Alles was man zum beachen braucht !

Grundsätzlich darf beim Beach-Volleyball alles getragen werden. Vorschriften existieren nicht. Praktische Spielkleidung wie T-Shirts und kurze Hosen haben sich in der Regel durchgesetzt. Die Damen treten auch gelegentlich in Badekleidung an. Zum Equipment gehört auch je nach Lust und Laune eine Sonnenbrille sowie Mützen oder modische Kopftücher.

Vor allem bei Spielen an Stränden ist ein Sonnenschutzmittel mit entsprechend hohem Faktor für Gesicht, Arme, Beine und Füße zu empfehlen.

Will man dem Beach-Volleyball auch im Urlaub nachgehen und existiert an den Strand des jeweiligen Urlaubsort kein Court mit Netz, so sollte man ein transportables Netz-Set mit sich führen. Der Preis liegt in der Regel bei ab 300 DM. Den Synthetiklederball, den man dem billigeren Kaufhausball vorziehen sollte, gibt es bereits für 50 bis 70 DM. Mit Hallenbällen kann man aber auch spielen, nur sind Hallenbälle windanfälliger.

 

Die Trend-Läden

Leach's Petrel Sportswear
Zillestraße 7 - 11
10585 Berlin - Charlottenburg
Tel.: 030 / 36 407 307, Fax: 030 / 36 407 306
eMail:
info@leach-s-petrel.de
weitere Infos
Ball Sport Hamburg
Rüterstraße 64
22041 Hamburg
Tel.: 040 / 68 68 88, Fax: 040 / 68 68 84
eMail: ballsport-hh@freenet.de,
weitere Infos
Ball Sport Wuppertal
Friedrich-Ebert-Straße 165
42117 Wuppertal
Tel.: 02 02 / 30 78 87, Fax: 02 02 / 30 78 87
Ball Sport Schwerin
Hospitalstraße 3
19055 Schwerin
Tel.: 03885-5810797, Fax: 03885/5810796
Ball Sport Offenburg
Sofienstr. 4
77654 Offenburg
Tel.: 0781-9664740, Fax: 0781-9664741

 

 © 1999-2001 Smash Hamburg - Deutschlands Online Volleyball-Zeitung von Peter Neese und Dennis Wenzel