2000


Köln
16
. - 18. Juni 2000

Informationen · Bericht · Setzliste/Ergebnisse Frauen · Setzliste/Ergebnisse Männer · Bilder


Bericht

In Köln wieder Mal alles vom Feinsten
In Köln werden erneut die meisten Zuschauer erwartet


In Köln wieder Mal alles vom Feinsten

Köln - Der German Beach Cup in Köln war am vergangenen Wochenende mal wieder für alle Beteiligten eine Reise wert: Die Veranstaltung auf dem Neumarkt war hervorragend besucht, das Wetter zeigte sich drei Tage lang von der besten Seite und auch die Sportler ließen sich nicht lumpen und boten hochklassigen Sport. Am Ende waren es Helke Claasen/Annette Romainczyk (VF Bayern Lohhof/VC B.-Kempfenhausen) bei den Frauen und David Klemperer/Jonas Reckermann (FT Adler Kiel/USC Münster) bei den Männern, die sich die Siegerschecks und die meisten Ranglistenpunkte abholen konnten.

Bei den Frauen standen sich im Finale die an Position eins gesetzten Claasen/Romainczyk und die an vier geführten Judith Deister/Julia Krumbeck (DJK Bösel/DJK Bösel) gegenüber. Sie hatten sich in den Halbfinals relativ deutlich gegen ihre Konkurrentinnen durchgesetzt, wobei insbesondere der hervorragende vierte Platz von Tanja Busch/Daniela Gorissen (TSV Speyer/DJK Westen Berlin) zu beachten ist, da sie als Qualifikantinnen eine wahre „Ochsentour“ von Freitag bis Sonntag zu überstehen hatten. Das Finale war eine Neuauflage des Drittrundenspiels – dort hatten noch die Kölnerinnen Deister/Krumbeck mit 15:9 die Nase vorne. Im Finale drehten die in der deutschen Rangliste an Position drei geführten Claasen/Romainczyk mächtig auf und den Spieß um. 12:4 und 12:6 hieß es nach einer Stunde Spielzeit.

Unwesentlich länger dauerte das Finale bei den Männern. Dort standen sich die U-23-Nationalspieler des DVV, David Klemperer/Jonas Reckermann und Bernard Gau/Erik Schmidt (beide FT 1844 Freiburg) gegenüber. Diese Finalkonstellation musste etwas überraschen, denn das Teilnehmerfeld bei den Männern war sehr hochklassig besetzt. Für die Stärke des Feldes spricht beispielsweise, dass die beiden Hallen-Nationalspieler Ralph Bergmann/Oliver Heitmann (Go Pass Lennik/SCC Berlin) ohne Sieg ausschieden und die an Position zwei gesetzten Homeyer/Bauer ebenfalls sieglos blieben.

Die Sensation schlechthin war aber das Auftreten von Klemperer/Reckermann, die sich ohne Niederlage bis in das Finale vorspielten und auch dort ihren Gegnern keine Chance ließen: Mit 12:9 und 12:4 gewannen sie gegen Gau/Schmidt, die aber dennoch nicht enttäuscht waren, da sie ihr aller erstes Spiel verloren hatten und den ganz langen Weg durch die Verliererrunde hatten gehen müssen.

Quelle: DVV

 

In Köln werden erneut die meisten Zuschauer erwartet

Der German Beach Cup 2000 macht an diesem Wochenende auf seiner Zuschauer trächtigsten Station Halt: Auf dem Kölner Neumarkt baggert Deutschlands nationale Elite – und in den vergangenen Jahren wurden in Köln immer die Zuschauerrekorde aufgestellt. Dies könnte auch in diesem Jahr der Fall sein, denn lediglich die DVV-National-Duos fehlen in der Rheinmetropole, da sie in Toronto um olympische Qualifikationspunkte kämpfen.

Aber auch die Teams, die in Köln am Start sind, haben es in sich: So sind bei den Frauen die Aufsteigerinnen der vergangenen Saison und aktuellen Ranglisten-3., Helke Claasen/Annette Romainczyk (VF Bayern Lohhof/VC B.-Kempfenhausen) und die Shootingstars dieser Spielzeit, die Masters-3. von Essen und München, Andrea Jahny/Sabine Timmer (beide TSV Bayer 04 Leverkusen) dabei. Die nord-süddeutsche Paarung Katrin Petzold/Delia Schultrich (TV Fischbeck/TV Creglingen), sensationelle Zweite in Essen, sowie die Lokalmatadorinnen Judith Deister/Julia Krumbeck (beide DJK Bösel), die beide ihr Sportstudium an der Sporthochschule Köln absolvieren, dürften als weitere Favoritinnen angesehen werden.

Auch bei den Männern ist ein sehr ausgeglichenes Teilnehmerfeld in Köln am Start. Angeführt wird es von Dietmar Bauer/Malte Homeyer (Hostein Kiel/TV Amriswil). Der etatmäßige Partner von Homeyer, Kjell Schneider, fällt wegen einer Verletzung aus – Bauer gilt aber als exzellenter Ersatz. Auf Grund dieser Neu-Besetzung fällt den Teams an Position zwei und drei der Setzliste wohl eher die Favoritenrolle zu: Christian Kilgus/Christian Metzger (TSV Schmiden/BP Crema Samga) konnten in dieser Saison schon mit einigen guten Ergebnissen aufwarten und mit Edgar Krank (SV Schwaig) ist auch der Vorjahressieger in Köln dabei. Dieses Mal aber mit Christopher Sonnenbichler (Rumelner TV), mit dem er ab dem German Beach Cup in Köln die komplette Saison bestreiten wird.

Die Zuschauer dürfen sich also auf hochklassigen Beach-Volleyball auf dem Neumarkt freuen - und stellen nach den 50.000 vom vergangenen Jahr vielleicht erneut einen neuen Rekord auf.

Quelle: DVV

 

 © 1999-2001 Smash Hamburg - Deutschlands Online Volleyball-Zeitung von Peter Neese und Dennis Wenzel