Hallo VolleyballerInnen,

Ihr spielt gerne Volleyball? Ja, auch draußen, z.B. auf Rasen? Und Mixed bringt es auch noch mehr Spaß ? Bei Turnieren ist das Drum und Dran für Euch auch noch wichtig ?

Dann haben wir für Euch genau das Richtige! Am 10. und 11. Juli 1999 laden wir wieder ein zum

4. Freiluft-Mixed-Turnier im Juli 1999

Es ist ein Freiluftrasenturnier für Hobby-Mixed-Teams. Gespielt wird am Samstag ab 13:30 und Sonntag ab 9:30. Wir werden versuchen, zwei Spielgruppen zu bilden. Die eine schließt alle Mixed-Teams bis Bezirksklasse mit mindestens 3 Damen ein, die andere alle Mixed-Teams über Bezirksklasse mit mindestens 3 Damen. Die Teilnehmerzahl von 22 Manschaften möchten wir dieses Jahr natürlich toppen.

Als Drum & Dran veranstalten wir Freitag und Samstag Abend eine Party. Für Nachteulen ist Hamburg nur 5 Minuten vom Spielfeld entfernt - die Reeperbahn etwa 20 Minuten... So bleibt am Samstag morgen für Auswärtige noch Zeit, in die Hamburger City zu fahren. Sonntag morgen ist der Fischmarkt für Frühaufsteher schon ab 5:30 Uhr geöffnet...

In der angrenzenden Turnhalle kann schon ab Freitag Abend kostenlos übernachtet werden.

Der ganze Aufwand hat natürlich auch einen kleinen Preis: Als Unkostenbeitrag haben wir 50,- DM ( zuzügl. 50,- DM Kaution) angesetzt. Die Kaution bekommt Ihr nach den Spielen am Sonntag zurück.

Einladung

Die Volleyballer der Halstenbeker Turnerschaft laden Euch zum 4. Freiluft-Mixed-Turnier 1999 nach Hamburg ein! Gespielt wird am 10. und 11. Juli 1999 auf dem Rasen unseres Sportplatzes in Halstenbek (5 Minuten von Hamburg entfernt).

Noch mehr Infos?

Wie war es 1998? 
www.hanse-net.de/hans.planeth hält noch mehr Infos bereit.

Haben wir Euer Interesse geweckt? Schickt einfach die
Anmeldung zurück! Kennt Ihr jemanden, der sich über eine Einladung freuen würde?

Für Rückfragen stehen wir gern zur Verfügung. Bis zum Juli 1999.

Euer

Thorsten Planeth
Halstenbeker Turnerschaft
eMail htvolleyball@gmx.de

 

 © 1999-2001 Smash Hamburg - Deutschlands Online Volleyball-Zeitung von Peter Neese und Dennis Wenzel