Volleyball Anno 2010

Schon, wenn Du abends aus der Bahn steigst, siehst Du die Riesen-Plakatwand, auf der ein Action-Poster der Bundesligastars für das Heimspiel der 'Norderstedt Giants', wie das Team des 1. SCN mittlerweile heißt, wirbt. Vom Bahnhof aus siehst du die von Außen bunt angestrahlte Halle zum Bahnhof herüberleuchten. Auf dem Weg zur Halle schlenderst Du an diversen Buden vorbei. Heute fand ein Volksfest statt, die Imbißstände und Spielbuden sind gut besucht, viele Schulgruppen bieten hier originelle Spiele an. Du weißt, hinter der Halle ist auf einem Parkplatz ein großes Festzelt, in dem die Stimmung noch bis spät in die Nacht kochen wird.

Beim Halleneingang angekommen, zeigst Du Deine "Volley-Card" vor, die Dir für 500 Mark diverse Vergünstigungen gewährt. Gerade bist Du z.B. umsonst mit der Bahn zum Spiel gefahren und gestern hast Du die ARRIBA-Einladung wahrgenommen. Du verzichtest heute darauf, Dich im separaten Block mit eigener Bewirtung bedienen zu lassen, und schlenderst statt dessen an diversen Verkaufs- und Informationsständen vorbei in Richtung Haupttribüne. Von einem Harlekin mit den obligatorischen rot-blauen Schminkstreifen versehen, schaust Du eine Weile bei den Jongleuren des Hamburger Kleinkunstvereins zu, gehst an der Stepschule des SCN vorbei zum Stand von 'Leach's Petrell', um nach neuen T-Shirts zu sehen. Heute entdeckst Du das erste Mal die T-Shirt- Druckmaschine, auf der vor Ort mit einer Polaroidkamera gemachte Fotos gleich aufs Shirt gedruckt werden können.

Am Fan-Shop des 150 Mitglieder zählenden Fanclubs "Tie-Breaker" holst Du Dir eine Spielzeitung ab, beteiligst Dich an mehreren Tippspielen und Verlosungen und studierst amüsiert die Biorhythmus-Kurven der Spieler an der Stellwand daneben. Alle Tippzettel für das Volley-Toto kommen in die Wäschetrommel einer PERSIL-beklebten Waschmaschine. Später werden aus ihr die Gewinner gezogen. Bevor Du Dich in die Spielzeitung vertiefst, wirfst Du noch einen Blick durch die Halle. Sie sieht viel kleiner aus, seit alle Fenster verdunkelt sind, das Licht in der Halle gedämpft ist und nur das Spielfeld hell erleuchtet ist. Auch die drei 5 m breiten Vereinsbanner, die von der Decke hängen, nehmen der Halle viel leere Fläche.

Das Vorspiel (Fußballtennis SCN - 2. Bundesliga gegen HSV - 1. Bundesliga) ist schon beendet, die jetzt ca. eine Stunde vor Spielbeginn gut 500 Leute in der Halle sind dabei, sich mit Getränken zu versorgen und den Cheerleaders bei ihrer Tanzvorführung zuzusehen. Viele sind auch im Vorraum, um sich die Videozusammenfassung des letzten Auswärtsspiels anzusehen. Die vereinseigene Videogruppe stellt von jedem Spiel eine 15minütige Zusammenfassung her. Die Rockmusik verstummt schlagartig, das Licht in der Halle wird langsam dunkler. Im Spotlight läuft ein Spieler nach dem anderen durch das Spalier der Cheerleaders und wird dabei vom Hallensprecher vorgestellt. Spielführer 'Opa' Jennewein hatte Geburtstag, die ganze Halle singt ihm ein "Happy Birthday". Wie immer, verknistern hunderte von Wunderkerzen und die unzähligen, ebenfalls kostenlos verteilten Klappern machen einen Höllenlärm. Der Hallensprecher meldet sich nicht nur in den Satzpausen und den Time-Outs zu Wort, auch nach spektakulären Ballpunkten 'outet' er die beteiligten Spieler. Auf der fest in der Halle installierten 4 x 6 m großen Anzeigetafel erscheinen Bilder und statistische Informationen, die die Computer-Analyse - Gruppe ständig erfaßt.

In den Spielpausen trainieren Cheerleaders und Fans wieder einmal die 'Zeitlupen-La Ola', während um Stimmabgabe für die Pressefoto-Prämiierung gebeten wird. Ein Feuerschlucker verbrennt dem 2. Schiedsrichter fast die weiße Hose. Ein rasender Reporter interviewt per Funk-Mikrofon Sportprominenz. Otto Waalkes singt gemeinsam mit den Fans das 'Norderstedter Volleyballlied'. Nach dem Spiel trinkst Du erst einmal in Ruhe Dein Bier in der Halle aus und hörst Dir die Spielanalysen von Trainern und Prominenten an, die vom Hallensprecher interviewt werden. Die durch eine Jury an Hand der Computer-Analyse gewählten 'Besten Spieler' werden geehrt, und die Preise der verschiedenen Gewinnspiele verlost. Die Spieler und der "Trainer auf Lebenszeit" Bernd Schlesinger schreiben Autogramme und fachsimpeln mit den Fans.

Auf dem Weg hinaus verteilen Jugendmannschaften Handzettel mit den Terminen der nächsten Jugendturniere. Im Festzelt, in dem auch die Mannschaft ihr Mannschaftsessen haben wird, gibt's bestimmt noch eine lange Nacht. Zum nächsten Volleyball-Event mußt Du es irgendwie ermöglichen, schon tagsüber zu kommen, denn dann findet eine Comic-Tauschbörse statt. Auch beim übernächsten Spiel bist Du sicher schon früh dabei, denn das Open Air Konzert mit den "Lebenden Socken" ist ein angemessenes Vorprogramm zum Bundesliga-Spitzenspiel gegen Charlottenburg.

Und dann wachst Du auf und alles war nur ein Traum ? ! ?

Sind wir heute schon ein Stückchen weiter ?

Peter Neese, 1994

 

 © 1999-2001 Smash Hamburg - Deutschlands Online Volleyball-Zeitung von Peter Neese und Dennis Wenzel