News

 Freitag, 15. Juli 2005 

Italien und Brasilien souverän
Ziegele in engerer Wahl
Brink-Abeler/Jurich 17. in Portugal
Hamburger Hoschschulmeisterschaft im Turmweg
Grand Prix: Italien entzaubert Olympiasieger China
Pohl/Rau schon Siebte
Finanzielle Sicherheit für SCC-Volleyballer

Juli 2005

Mo Di Mi Do Fr Sa So
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31
 

Juni 2005

Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30      
 

Zum Medien-Überblick

 

 

 

Deutschland - Yahoo-News

 Freitag, 15. Juli 2005

   http://de.sports.yahoo.com 

Italien und Brasilien souverän

Sendai/Japan (dpa) - Weltmeister Italien und Brasilien sind nach dem zweiten Tag des Endrunden-Turniers um den Volleyball-Grand-Prix der Frauen noch ungeschlagen.

 

 

Deutschland - Volleyballer.de

 Freitag, 15. Juli 2005

   www.volleyballer.de 

Ziegele in engerer Wahl

Anfang August, sagt CarGo!-Teammanager Wolfgang Donat, wolle er in Sachen Trainer alles in trockenen Tüchern haben. Dann beginnt die heiße Vorbereitungsphase für die kommende Meisterschaftssaison. "Aber", fügt Donat hinzu "vielleicht fällt schon heute die Entscheidung".

Auf dem Prüfstand steht der Kölner Achim Ziegele -, der ein Probetraining beim Volleyball-Zweitligisten absolviert hat. Auch wenn der 34-jährige Ziegele seine Erfahrungen bisher vornehmlich als rheinland-pfälzischer Jugendauswahltrainer gesammelt hat, und als Coach eines Regionalligisten keinen großen Erfolg verbuchen konnte " "er machte einen kompetenten Eindruck", stellt Donat fest.

Noch hat der Manager zwei weitere Kandidaten auf der Liste, "ich persönlich würde Ziegele aber gerne nehmen". Aber alleine will und kann er das nicht entscheiden. Deshalb wird Donat heute mit ausgesuchten CarGo!-Spielern in Klausur gehen, dann das Pro und Contra abwägen.

Michael Werzinger

 

 

Deutschland - USC Münster-News

 Freitag, 15. Juli 2005

    

Brink-Abeler/Jurich 17. in Portugal

Beim Turnier der Beach World Tour im portugiesischen Espinho haben Rieke Brink-Abeler und Hella Jurich den 17. Platz belegt. Dafür erhalten sie 80 Weltranglistenpunkte sowie 3.000 US-Dollar Preisgeld. In Espinho hatte das Duo vom USC Münster eine Wildcard erhalten.

Damit blieb Brink-Abeler/Jurich die mühsame Qualifikation erspart und sie durften direkt im Hauptfeld starten. Dort allerdings verloren sie gleich im ersten Spiel mit 1:2 (20:22, 21:19, 11:15) gegen die Norwegerinnen Torlen/Hakedal und rutschten damit in die Loserrunde. Im zweiten Turnierspiel behaupteten sie sich mit 2:1 (21:13, 15:21, 15:8) gegen Schwaiger/Schwaiger (Österreich), ehe sie gegen durch ein 0:2 (14:21, 18:21) gegen Esteves Ribalta-M./Crespo (Kuba) das Aus ereilte.

 

 

Hamburg - Smash-News

 Freitag, 15. Juli 2005

    

Hamburger Hoschschulmeisterschaft im Turmweg

Als Favoriten bei den Offenen Hamburger Hochschulmeisterschaften der Männer gehen Jan Feldhusen und sein Partner Steven Schönke (beide VG WiWa) an den Start. Das Turnier wird auf der Beachanlage der Universität Hamburg (Turmweg 2) und nicht wie angekündigt im Stadtpark ausgetragen. Gespielt wird am Samstag, dem 16. Juli, Spielbeginn ist um 10 Uhr und Zuschauer sind jederzeit herzlich willkommen.

Das Damenturnier wurde aufgrund der geringen Meldezahl – wohl wegen des späten Semestertermins mit einer Unzahl an Klausuren - abgesagt.

 

 

International - DVV-News

 Freitag, 15. Juli 2005

    

Grand Prix: Italien entzaubert Olympiasieger China

Brasilien besiegt Kuba

Galt vor Beginn der Endrunde des Grand Prix die Frage, ob sich China oder Kuba den Titel sichert, sind nach dem zweiten Finaltag alle Prognosen über den Haufen geworfen worden: Weltmeister Italien demontierte Olympiasieger China mit 3:0 (25-16, 25-21, 25-22), Titelverteidiger Brasilien bezwang Kuba mit 3:2 (25-16, 21-25, 22-25, 25-21, 16-14). Beide siegreichen Teams stehen ungeschlagen an der Tabellenspitze. Im dritten Spiel des Tages gewann Gastgeber Japan gegen die Niederlande mit 3:1 (22-25, 25-20, 28-26, 25-22).

Die Zuschauer in Sendai/Japan konnten ihren Augen kaum trauen, denn nur einen Tag nach der 2:3-Niederlage gegen Kuba bezog China gegen Italien richtig Prügel. Die Italienerinnen spielten wie aus einem Guss und erinnerten mit einer ziemlich neuen Mannschaft an die WM 2002 in Deutschland, als sensationell der Titelgewinn gelang. Zuvor hatten schon die Brasilianerinnen die Karibik-Asse aus Kuba mit 3:2 bezwungen.

Alles scheint also auf ein Duell von Italien und Brasilien hinaus zu laufen. Und – wie es der Spielplan so will – treffen beide Teams am letzten Spieltag der Finalrunde (18. Juli) aufeinander. Der dritte Spieltag findet nach einem Tag Spielpause am 16. Juli statt.

 

 

Deutschland - DVV-News

 Freitag, 15. Juli 2005

    

Pohl/Rau schon Siebte

Dieckmann/Reckermann und Brink/Schneider noch ungeschlagen

Der Donnerstag war für die drei deutschen Top-Teams bei der World Tour in Espinho/Portugal ein guter: Zwar unterlagen Stephanie Pohl/Okka Rau zunächst den Griechinnen Koutroumanidou/Tsiartsiani mit 1:2 (21-13, 20-22, 8-15), aber anschließend siegte das DVV-Duo über Hakedal/Toerlen (NOR) mit 2:0 (21-10, 21-13) und ist damit bereits Siebter. Nun geht es gegen Ana Paula/Alexandra (BRA).

Die beiden anderen Frauen-Teams in Espinho belegten hintere Plätze: Rieke Brink-Abeler/Hella Jurich hatten eine 1:2-Matchbilanz und wurden 17., Helke Claasen/Antje Röder spielten „one, two barbecue“ und wurden 25.

Im Männer-Turnier gab es vier Spiele mit deutscher Beteiligung und vier Siege: Julius Brink/Kjell Schneider siegten ebenso in ihren ersten beiden Partien wie Markus Dieckmann/Jonas Reckermann. Die WM-Dritten Brink/Schneider bezwangen zunächst Prosser/Richardson (AUS) mit 2:0 (21-15, 21-16), anschließend siegten sie gegen die Schweizer Gscheidle/Schnider mit 2:0 (21-19, 21-19). Die amtierenden Europameister Dieckmann/Reckermann setzten sich zunächst gegen die Japaner Asahi/Watanabe mit 2:0 (21-17, 21-10) durch, danach gegen Kjemperud/Skarlund (NOR) mit 2:0 (21-19, 21-17).

Brink/Schneider treffen nun auf die Kanadier Heese/Van Huizen, die völlig überraschend die Weltmeister Marcio Araujo/de Jesus Magalhaes (BRA) bezwangen. Dieckmann/Reckermann bekommen es mit den Brasilianern Cunha/Dulinski zu tun.

 

 

Deutschland - Der Tagesspiegel

 Freitag, 15. Juli 2005

    www.tagesspiegel.de 

Finanzielle Sicherheit für SCC-Volleyballer

Berlin - Die finanzielle Lage hat sich mit einem Schlag verbessert. „Früher tat sich bei uns zu diesem Zeitpunkt eine Etatlücke von 80 Prozent auf, jetzt haben wir 80 Prozent unseres Etats für die nächste Saison schon gedeckt“, sagt Kaweh Niroomand, Manager des Volleyball-Bundesligisten SC Charlottenburg.

 

 © 1999-2005 Smash Hamburg - Deutschlands Online Volleyball-Zeitung von Peter Neese und Dennis Wenzel