News

 Montag, 15. August 2005 

Kubanisches Nationalteam nicht zu stoppen
Ostbek: Super-Gewinnspiel für Dauerkartenbesteller
U21-WM: FIVB lehnt Protest ab
Büttner/Wigger Vize-Europameisterinnen!
DSC: Ein fleißiges Quartett

August 2005

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31        
 

Juli 2005

Mo Di Mi Do Fr Sa So
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31
 

Zum Medien-Überblick

 

 

 

Deutschland - Nokia Beach Cup-News

 Montag, 15. August 2005

    

Kubanisches Nationalteam nicht zu stoppen

Sie waren an diesem Wochenende einfach nicht aufzuhalten: Esteves Ribalta Imara und Milagros Victoria Crespo Valle (siehe Foto) trotzten Wind, Wetter und tiefem Sand und erkämpften sich trotz Auftaktniederlage den Sieg in der Damen-Konkurrenz. Wangerooge scheint ein gutes Pflaster für die beiden Kubanerinnen zu sein, haben sie doch bereits 2003 das Traditions-Turnier auf der beliebten Nordseeinsel gewinnen können.

Vor vollen Rängen bezwangen die Publikumslieblinge die frisch gebackenen U23-Europameisterinnen, Anja Günther und Jana Köhler, klar in zwei Sätzen (21:13, 21:16). „Ich hätte gerne weiter gespielt. Es tut mir leid für euch, es ging einfach nicht mehr“,  entschuldigte sich Morten Klein bei den Zuschauern. Er musste im Finale noch vor Ende des ersten Satzes verletzungsbedingt aufgeben. Bereits im Halbfinale gegen Hannes Ambelang und Manuel Rieke hatte die rechte Wade Probleme bereitet, im Endspiel musste der Kronshagener beim Stand von 13:18 dann passen.

Kampflos kamen Kay Matysik und Marcus Popp so zu ihrem mittlerweile fünften Turniersieg in dieser Saison. Über Rang drei freuten sich Hannes Ambelang/Manuel Rieke und Ruth Flemig/Ilka Semmler. Drei Tage lang gab´s für rund 22.000 Zuschauer eine große Beach-Volleyball Party. Nach dem spektakulären Feuerwerk am Samstagabend feierten Spieler und Fans bis in die Morgenstunden.

Toller Erfolg auch für das ProSieben Kino Open Air am Freitagabend. Mehr als 1.500 Zuschauer holten sich – passend für die Party am Samstag – Tipps und Anregungen von Will Smith in „Hitch – Der Date Doktor“.

Bereits kommendes Wochenende macht der Nokia Beach Cup Station in Frankfurt am Main. Vom 18. bis 21. August steigt das große Finale der offiziellen Ranglisten-Turnierserie des DVV auf der Konstablerwache – die letzte Chance für die Teams, noch das Ticket für die Deutschen Meisterschaften Anfang September zu lösen.

 

 

Deutschland - Oststeinbeker SV-News

 Montag, 15. August 2005

    

Ostbek: Super-Gewinnspiel für Dauerkartenbesteller

An alle Cowboys-Freunde (und solche, die es vielleicht noch werden): Wer in den nächsten Tagen seine 1. Liga-Dauerkarte oder den Genuss-Schein bestellt oder auch den Ostbek Friends beitritt, hat die Chance auf Weltklasse-Gewinne: Zum Beispiel ein Original-Bremspedal "355 F1" von Michael Schumachers Ferrari - oder eine Original-Olympia-Swatch-Uhr!!!

Die Verlosung unter allen Dauerkarten-Fans findet am 12.10., beim ersten Heimspiel gegen Friedrichshafen, statt. Die Aktion ist letztmalig verlängert, bis Freitag, 19.8.! Viel Glück! Wie immer: alle Anmeldungen an jan.schneider@osv-volleyball.de

 

 

Deutschland - DVV-News

 Montag, 15. August 2005

    

U21-WM: FIVB lehnt Protest ab

DVV-Team ist damit als Gruppenfünfter ausgeschieden und beendet die WM auf Platz neun

Über 30 Stunden Hoffen und Bangen im deutschen Lager, ob die U21-Mannschaft in Visakhapatnam/Indien vielleicht doch noch im WM-Turnier bleibt und am Samstag gegen Korea das Halbfinale um die Plätze fünf bis acht bestreitet. Doch dann kam am späten Freitagabend doch noch die offizielle Bestätigung, dass der Protest gegen die Platzierungsregularien bei der U21-WM abgelehnt wurde. Turnierdirektor Cristobal Marte Hoffiz kam als Vertreter des Weltverbandes FIVB ins Hotel der Deutschen und erläuterte ihnen die Entscheidung, auf die sich Michael Warm und sein Team eigentlich schon ab dem späten Vormittag eingestellt hatten.

„Das konnte gar nicht mehr positiv für uns ausgehen, sonst hätten wir ja auch Trainingszeiten bekommen müssen,“ sagt der Bundestrainer. Knackpunkt war, ob die FIVB bei der WM und in deren Vorfeld ausreichend über die Regeländerung informiert hatte, dass bei Punktgleichheit zweier Mannschaften das Verhältnis der einzelnen Ballpunkte herangezogen wird und nicht das Satzverhältnis. Nach diesem wäre die deutsche Mannschaft als Gruppenvierter weiter im Turnier geblieben, nach Ballverhältnis ist sie ausgeschieden.

Hoffiz hat anhand einiger Dokumente zu belegen versucht, dass die FIVB die nationalen Verbände in Kenntnis gesetzt habe. Außerdem habe man die Regeländerung beim Technical Meeting vor Turnierbeginn angesprochen. Dem widerspricht die deutsche Delegation, denn auch andere Mannschaften waren reichlich überrascht, als am dritten Turniertag das erste offizielle Ranking veröffentlicht wurde. „Ich kann immer noch nicht verstehen, dass man mit ausgeglichenem Satzverhältnis Fünfter von sechs Teams werden kann“ sagt Warm, und im gesamten Team wird weiterhin über Sinn und Unsinn dieser Regelung diskutiert.

Ursprünglich wollte die FIVB damit einem Platzierungspoker wie bei der letzten Frauen-WM und den Olympischen Spielen vorbeugen, doch nun ist zum ersten mal der Fall aufgetreten, dass eine Mannschaft mit deutlich besserem Satzverhältnis über die Punkte ausscheidet. Die deutsche Mannschaft hatte 10:10 Sätze, die punktgleichen US-Boys 7:11. Dennoch meint Mittelblocker Jaromir Zachrich ganz realistisch „Wir hätten einfach nur gegen die USA gewinnen müssen, dann hätten wir uns die ganze Rechnerei sparen können.“ Doch so ist die deutsche Mannschaft zum Touristen- und Zuschauerdasein verdammt, heute Nachmittag standen die Halbfinals an, ebenso die ersten Spiele um die Plätze fünf bis acht.

 

 

Deutschland - Smash-News

 Montag, 15. August 2005

    

Büttner/Wigger Vize-Europameisterinnen!

Nachdem Florentina Büttner und Susanna Wigger sich im Halbfinale gegen die Niederländerinnen Van Iersel/Vergeer mit 2:1 (21:16, 7:21, 15:10) durchsetzen konnten, unterlagen sie im Finale gegen Kolocova/Slucova aus Tschechien mit 13:21 und 14:21. Herzlichen Glückwunsch zur Vize-Europameisterschaft!

 

 

Deutschland - Sächsische Zeitung

 Montag, 15. August 2005

   www.sz-online.de 

DSC: Ein fleißiges Quartett

Arnd Ludwig durfte sich am Freitag ein zufriedenes Lächeln leisten. Dabei hat die Saison für die Volleyballerinnen des Dresdner SC noch gar nicht so richtig begonnen.

 © 1999-2005 Smash Hamburg - Deutschlands Online Volleyball-Zeitung von Peter Neese und Dennis Wenzel