News

 Donnerstag, 17. August 2006 

Flemig, Sylvester, Grün und Hübner in der Eifel
Die Lokalhelden sorgen für perfekte Werbung
Bayerische Meisterduos fighten am Flughafen
Pampel und Hübner mit glänzenden Statistiken
Vorbereitung: Netzhoppers KW gegen SCC Berlin
Europaliga sucht neuen Champion
Spektakulum: Baggern im Sand
Hamburg: Weniger Geld für Sport
Aufwärmen in Münster für die DM
Über München nach Timmendorf!
VfB 91 Suhl holt Jelena Mijatovic
Ross: "Einzug in Playoffs ist Pflicht"

August 2006

Mo Di Mi Do Fr Sa So
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31      

Juli 2006

Mo Di Mi Do Fr Sa So
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31

Zum Medien-Überblick

Aus Copyright-Gründen darf zu Berichten von Zeitungen, die ihr Einverständnis zur direkten Wiedergabe 
nicht erteilt haben, nur ein Link gesetzt werden. Sollte ein Link nicht mehr funktionieren, kann auf individuelle 
Nachfrage unter Angabe von Datum und Titel der Bericht aus dem Privat-Archiv angefordert werden.

 

 

 

Deutschland - Volleyball im Westen-News

 Donnerstag, 17. August 2006

   www.volleyball-im-westen.de 

Flemig, Sylvester, Grün und Hübner in der Eifel

1. Beachcamp der SG Sportfeunde 69 Marmagen/Nettersheim ein Riesenerfolg

Hubert Schmidt/SG Sportfreunde 69 - Ein Stardichte, die wohl seinesgleichen sucht hatten die Sportfreunde bei Ihrem 1. Beachcamp am letzten Wochenende in Marmagen aufzubieten. Mit Judith Flemig, Judith Sylvester, Angelina Grün und Stefan Hübner trafen sich gleich vier absolute Topstars der Volleyballszene auf der Beachanlage in der Eifel, um den Mädchen im Alter von 13- und 18 Jahren an drei Tagen das „Beachen“ beizubringen.

Unter Leitung von Judith Flemig, die gemeinsam mit Judith Sylvester und einigen Spielern und Spielerinnen der Sportfreunde die Trainingseinheiten leiteten, gewannen die Mädels an drei Tagen Einblicke in die hohe Kunst des Beachvolleyballs.

Höhepunkt der Veranstaltung war dann ein Showkampf am Sonntag, zu dem die Superstars Angelina Grün und Stefan Hübner aus Italien eintrafen. Ein unvergesslicher Tage für alle, die dabei sein durften und diese Stars hautnah erleben durften.

Die SG Sportfreunde 69 möchten sich auf diesem Wege für das Engagement von Judith & Sylle, die Unterstützung von asics und die tolle Zeit mit den Vieren bedanken.

 

 

International - Global Sports-News

 Donnerstag, 17. August 2006

   

Die Lokalhelden sorgen für perfekte Werbung

Das NESTEA European Championship Final in Den Haag als beste Plattform für ein grandioses Beach Volleyball-Spektakel

Zürich/Den Haag, 16. August 2006: Die erfahrenen Hasen haben es schon beim German Masters der NESTEA European Championship Tour in Hamburg gewittert. „Nummerdor/Schuil können uns noch richtig Ärger machen”, sagte beispielsweise Jürgen Wagner, Trainer der Europameister 2003 Markus Dieckmann und Jonas Reckermann. Wagner ahnte, wozu die Niederländer in ihrem ersten internationalen Jahr fähig sein würden. Dritter Platz in Hamburg und Moskau, erster Platz in Valencia, vierter Platz in Luzern – damit haben Reindor Nummerdor und Richard Schuil beste Werbung betrieben. Nicht nur für sich selbst, sondern auch für das NESTEA European Championship Final vom 24. bis 27. August in Scheveningen/Den Haag. 

Für das Europameisterschafts-Finale, das Highlight der Beach Volleyball Saison 2006, bei dem jeweils 24 Männer- und Frauen-Teams um die Europameister-Titel und 200.000 Euro Gesamtpreisgeld kämpfen und mit dem sich der Reigen von insgesamt sechs Stationen in diesem Jahr schließt, gelten Nummerdor/Schuil nun als Medaillenanwärter. Auch bei den Frauen hat sich mit Rebecca Kadijk und Marrit Leenstra ein Duo in der europäischen Spitze etabliert, dass sogar schon EM-Edelmetall empfangen hat: Silber 2005, als sie sich beim NESTEA European Championship Final in Moskau den Griechinnen Karadassiou/ Arvanity geschlagen geben mussten.

Aber auch ohne die Top-Leistung der einheimischen Strandartisten hat sich schon seit langem abgezeichnet, dass Scheveningen eine ideale Austragungsstätte für das Europameisterschafts-Finale sein wird. Es ist zwar die erste internationale Top-Veranstaltung für Beach Volleyball in den Niederlanden. Aber die nationale Szene hat dort längst ihren Stammplatz gefunden. Rund einhundert Spielfelder sind in Scheveningen platziert, auf denen vor und während des NESTEA European Championship Finals die nationale Meisterschaft und verschiedene Amateur-Turniere ausgetragen werden. Für Sander Dekker (31), der als Deputy Mayor in Den Haag für Erziehung, Jugend und Sport verantwortlich ist, steht daher außer Frage, dass das EM-Finale ein Fest wird: „Mehrere tausend Beach Volleyball-Fans werden zu den Spielen des EM-Finals kommen. Denen muss man nicht erst erklären, dass Beach Volleyball auf diesem Top-Niveau eine tolle Mischung aus sportlichen Höchstleistungen und perfektem Entertainment ist.”

Sander Dekker, der sich beim Russian Masters 2006 in Moskau ein Bild von der hervorragenden Organisation der NESTEA European Championship Tour machen konnte („Ein dickes Lob, da ist ein klasse Team am Werk”), weist auch gern auf die infrastrukturellen Vorzüge hin, die Den Haag so reizvoll machen: „Wunderschöne Architektur, Fischereihafen, viele Shopping Areas, Museen, Restaurants – alles was, das Herz begehrt. Dazu ein Event mit den besten Beach Volleyballern Europas, mit Musik, den NESTEA Girls und ihren Tanzeinlagen sowie viel Show. Ich freue mich, dass das Stadion an jedem Tag randvoll sein wird.”

 

 

Deutschland - Sportsandevents-News

 Donnerstag, 17. August 2006

   

Bayerische Meisterduos fighten am Flughafen

smart beach tour München 2006

Es ist ihre letzte Chance, sich für die Deutschen smart Beach-Volleyball Meisterschaften Anfang September in Timmendorfer Strand zu qualifizieren. Die letzte Möglichkeit, bei dem Beach-Volleyball Highlight des Jahres dabei zu sein. Hannes Buchner und Dominik Richter, frisch gebackene Bayerische Meister, müssen bei der smart beach tour am Münchener Flughafen (18. – 20. August 2006) mächtig Gas geben, um noch unter die Top 16 der Deutschen Rangliste zu kommen.

Momentan belegt das sympathische Münchener Duo Rang 18, und nur mit einer guten Platzierung können die beiden 25-jährigen ihre Chance wahren. Für die einzige offizielle Ranglisten-Turnierserie des Deutschen Volleyball-Verbandes (DVV) haben Hannes und Dominik eine Hauptfeld-Wildcard erhalten. Ihre schärfsten Konkurrenten in der bayerischen Landeshauptstadt sind die Berliner Thilo Backhaus und Tom Götz.

Bei den Frauen stehen gleich zwei Münchener Teams im Fokus: Vorjahressiegerin Mireya Kaup peilt mit Partnerin Michaela Eckl die Titelverteidigung an. Ebenfalls eine Wildcard für´s Hauptfeld erhalten haben die Bayerischen Meisterinnen 2005, Lina Meyer und Claudia Pavlicek. Toppgesetzt ist das Nationalteam Rieke Brink-Abeler/Hella Jurich vor den Siegerinnen der smart beach tour Köln, Anja Günther und Jana Köhler, sowie dem DVVNationalteam Geeske Banck/Susanne Lahme.

Neben dem sportlichen Geschehen kommen auch Filmfreunde bei der smart beach tour in München voll auf ihre Kosten. Am Freitagabend zeigt das ProSieben Kino Open Air die Komödie „Reine Chefsache“, am Samstag läuft „Mr. & Mrs. Smith“ mit Brad Pitt und Angelina Jolie. Der Eintritt zu den Spielen der smart beach tour und zum ProSieben Kino Open Air im München Airport Center (MAC) ist kostenlos!

 

 

Deutschland - DVV-News

 Donnerstag, 17. August 2006

   

Pampel und Hübner mit glänzenden Statistiken

Zwar verpassten die deutschen Männer den Einzug in die Finalrunde der European League 2006, die vom 19./20. August in Izmir/Türkei ausgetragen wird, doch eine Leistungssteigerung in den Spielen gegen Estland, Kroatien und die Niederlande war unübersehbar und lässt sich auch in den Statistiken ablesen.

Christian Pampel servierte 16 mal unerreichbar für die Gegner, und das nur in sechs Spielen. Damit hat er mit Abstand die besten Werte. Gleiches gilt für Stefan Hübner. Der Rückkehrer ließ in sechs Partien und 22 Sätzen 22 Bälle dem gegnerischen Angreifer vor die Füße fallen und erzielte damit einen Durchschnitt von einem Block pro Satz. Zum Vergleich: Der Spanier führt die Rangliste mit den meisten Blockpunkten an, er brachte es in 12 Spielen und 42 Sätzen auf 34 Blocks (0,81 pro Satz). Die DVV-Auswahl hatte die beiden ersten Vorrunden-Wochenende ohne eine Vielzahl seiner Stammkräfte absolviert und verpasste auch deshalb den Sprung nach Izmir, wo nun die Niederlande, Kroatien, Griechenland und die Türkei um den Sieg kämpfen.

Wie wertvoll Robert Kromm in der Zukunft für die DVV-Männer werden kann, verdeutlichen seine Statistiken: In der Annahme und im Angriff belegte der 2,12 Meter große Außenangreifer Platz sieben, zudem war er als Top-Scorer des DVV der zwölftbeste Punktesammler aller Spieler in der European League. Kromm machte insgesamt elf Partien.

 

 

Deutschland - Volleyballer.de

 Donnerstag, 17. August 2006

   www.volleyballer.de 

Vorbereitungsspiel: Netzhoppers KW gegen SCC Berlin

In Vorbereitung auf die erste Saison in der höchsten deutschen Volleyball-Spielklasse empfangen die Aufsteiger der Netzhoppers aus Königs Wusterhausen am Donnerstag, 07.09.2006 den Ligakonkurrenten SCC Berlin zu einem Trainings- und Vorbereitungsspiel in der Königs Wusterhausener Paul-Dinter-Halle. Trainingsbeginn ist um 17:00 Uhr und der Anpfiff des Testspiels um 18:00 Uhr.

Zuschauer und Fans beider Mannschaften sind hierfür herzlich eingeladen. Der Eintritt für das erste Aufeinandertreffen beider Mannschaften beträgt € 3,- (€ 2,- ermäßigt). Für das Catering an diesem Abend sorgt Partyservice Penndorf. Nach dem Spiel stehen beide Mannschaften den Zuschauern und Fans zum „Anfassen“ - also für Autogrammwünsche, aber auch für Fragen und Antworten – zur Verfügung.

Ab 16.09.2006 wird es dann für die Netzhoppers ernst. Dann empfangen die Königs Wusterhausener den Mitaufsteiger TV Rottenburg. Spielbeginn ist dann um 19:00 Uhr in der Paul-Dinter-Halle.

Robert Köhring

 

 

International - Sportlive.at

 Donnerstag, 17. August 2006

   www.sportlive.at 

Europaliga sucht neuen Champion

Niederländer sind Favoriten

Die Niederlande, Kroatien, Griechenland und Gastgeber Türkei spielen am Wochenende in Izmir um den Volleyball-Europaliga-Sieg. Nicht für das Final Four qualifiziert haben sich die Sieger aus den vergangenen Jahren, Tschechien und Russland.

 

 

Hamburg - Hamburger Abendblatt

 Donnerstag, 17. August 2006

   www.abendblatt.de 

Spektakulum: Baggern im Sand

Beim Stadtfest Spektakulum (U Norderstedt Mitte) baggern Dreier-Jedermann-Teams ohne Gebühr um zwei Beachvolleyball -Pokale. Am 19.8. (14 bis 21 Uhr) geht's beim Arriba-Turnier rund, am 20.8. (11 bis 18 Uhr) beim Abendblatt-/NZ-Turnier (Infos/Anmeldung: T. 35 72 32 60).

 

 

Hamburg - Hamburger Abendblatt

 Donnerstag, 17. August 2006

   www.abendblatt.de 

Hamburg: Weniger Geld für Sport

HAMBURG - Die Stadt Hamburg wird in den nächsten Jahren weniger Geld für Sport ausgeben. Das geht aus dem Haushaltsentwurf der Behörde für Bildung und Sport (BBS) hervor, der heute im Sportausschuss der Bürgerschaft diskutiert wird. Während der Sportetat in diesem Jahr 22,8 Millionen Euro beträgt, sinkt er 2007 auf 21,3 Millionen und 2008 auf 20,5 Millionen.

Der Sportausschuss-Vorsitzenden Jürgen Schmidt (SPD) sagt dazu, "dass der Breitensport gegenüber dem Leistungssport und Veranstaltungen weiter an Gewicht verliert". Für 2007 sind für Großveranstaltungen 833 000 Euro vorgesehen gegenüber 658 000 Euro 2006. Dazu kommen Zuschüsse der Hamburg Marketing GmbH.

 

 

Deutschland - Westfälische Nachrichten

 Donnerstag, 17. August 2006

   www.westline.de 

Aufwärmen in Münster für die DM

-be- Münster. Auch wenn Münsters derzeitige Aushängeschilder Hella Jurich und Rieke Brink-Abeler nicht dabei sein werden, sind die Westdeutschen Beach-Volleyball-Meisterschaften an diesem Wochenende durchaus von Lokalkolorit und damit auch von regionaler Klasse geprägt:

 

 

Deutschland - Neue Ruhr Zeitung

 Donnerstag, 17. August 2006

   www.nrz.de 

Über München nach Timmendorf!

Thomas Kaczmarek und Martin Plöntzke vom VV Humann wollen in München das Ticket für die DM lösen.

"Jetzt sind wir schon mit einem Fuß am Timmendorfer Strand", jubelte Beachvolleyballer Thomas Kaczmarek vom VV Humann nach dem Finale der smart-Beachcups in Köln.

 

 

Deutschland - Freies Wort

 Donnerstag, 17. August 2006

   www.freies-wort.de 

VfB 91 Suhl holt Jelena Mijatovic

SUHL Der VfB 91 Suhl, Volleyball-Bundesligist der Damen, kann einen weiteren Neuzugang für die neue Saison vermelden.

 

 

Deutschland - Wiesbadener Kurier

 Donnerstag, 17. August 2006

   www.wiesbadener-kurier.de 

Ross: "Einzug in Playoffs ist Pflicht"

VCW-Neuzugang Sabrina Ross freut sich auf Harts schnelle Bälle

WIESBADEN Die vereinseigene Homepage verweigert ihnen vorerst noch das Porträt; dabei sind die Spielerinnen, die Volleyball-Bundesligist VC Wiesbaden verpflichtet hat, in jeder Hinsicht eine Betrachtung wert: Auch Sabrina Ross, die aus Belgien den Weg nach Hessen fand.  

 © 1999-2006 Smash Hamburg - Deutschlands Online Volleyball-Magazin von Peter Neese und Dennis Wenzel