Mo, 25.06. - So, 01.07.2007

Aus Copyright-Gründen darf zu Berichten von Zeitungen, die ihr Einverständnis zur direkten Wiedergabe nicht erteilt haben, nur ein Link gesetzt werden. Sollte ein Link nicht mehr funktionieren, kann auf individuelle Nachfrage unter Angabe von Datum und Titel der Bericht aus dem Privat-Archiv angefordert werden.


Hochschul-DM: Prima Auftakt für Hamburg
Cowboys holen Norderstedter Christoph Schwarz
Reckermann/Urbatzka sicher weiter
Hochschulteam unterwegs nach München
Offene Hamburger Hochschulmeisterschaften
Reckermann/Urbatzka schlagen Olympiasieger!
Hamburger Jugendmeisterschaften
"Mittlerweile klappt es richtig gut"
Schlesinger bewebt den Beach-Nachwuchs
Urbatzka sammelt weiter für Peking
Natalia Cukseeva und Rasmus Mumme bei EM
Sieger der Kiwi-Turniere
OSV: Verstärkung für VL-Herren gesucht
Zwei Hamburgerinnen dabei, eine nicht
Barsbüttels U 18 gewinnt Hansepokal
ATSV siegt im Mixed

 

 

Deutschland - Smash Online-News

 Sonntag, 01. Juli 2007

   

Hochschul-DM: Prima Auftakt für Hamburg

Bei der Deutschen Hochschulmeisterschaft in München gelang den Frauen der Wettkampfgemeinschaft Hamburger Hochschulen ein guter Auftakt. In der Vorrunde konnte Gastgeber München und die Uni Stuttgart jeweils mit 2:0 besiegt werden, auch im ersten Spiel der Zwischenrunde gegen ließ das Team um Kapitänin Kerstin Ahlke nichts anbrennen und gewann ebenfalls in zwei Sätzen. Das anschließende Duell mit der Uni Regensburg war hochklassig und ging nach drei vergebenen Matchbällen unglücklich mit 14:16 verloren.

Dennoch sind die Hamburgerinnen als Zweite der Zwischenrundengruppe im morgigen Halbfinale. Dort geht es erneut gegen München, das andere Halbfinale bestreiten Regensburg und Saarbrücken. „Wenn alles gut geht, gibt’s anschließend im Finale die Revanche gegen Regensburg“, meint Co-Trainer Björn Burmeister.

 

 

Deutschland - Oststeinbeker SV-News

 Samstag, 30. Juni 2007

   

Cowboys holen Norderstedter Christoph Schwarz

Es ist das Konzept der Hamburg Cowboys, möglichst viele waschechte Hamburger Jungs im Kader zu haben. Nun kann der Aufsteiger in die 1. Volleyball-Bundesliga einen Neuzugang vermelden, der perfekt in das Profil passt: Vom SV Warnemünde (2. Liga) schließt sich Zuspieler Christoph Schwarz dem Team an.

Schwarz ist 20 Jahre, 1,92 Meter, stammt aus Norderstedt und spielte lange Zeit in der Hamburger Jugend-Auswahl. Zuletzt besuchte er das Sportgymnasium Schwerin. "Er wird sich mit Sebastian Neufeld ein interessantes Duell liefern", sagt Cowboys-Chef Jan Schneider. "Christoph gilt als eines der größten Zuspiel-Talente in Deutschland. Er kommt aus Hamburgs Umland, wollte unbedingt nach Hamburg, zu den Cowboys, und wir wollten ihn unbedingt, denn wir sind uns sicher, dass er seinen Weg macht. Das passt wunderbar."

Christophs Vater Detlef zog einst lange Jahre in der DDR-Nationalmannschaft die Fäden. "Der Sohn hat Detlefs feines Händchen geerbt", sagt Schneider. "Wir freuen uns unheimlich über seine Zusage und hoffen sehr, dass die Hamburger Öffentlichkeit wahrnimmt, was für eine authentische norddeutsche Mannschaft wir da auf die Beine stellen." Denn der zweite Neue, Hannes Höpfner (zuletzt VC Leipzig), stamme ja auch aus dem Norden, aus Schwerin.

 

 

Deutschland - DVV-News

 Samstag, 30. Juni 2007

   

Reckermann/Urbatzka sicher weiter

Matysik/Uhmann scheiden aus

Jonas Reckermann/Mischa Urbatzka haben beim Grand Slam in Stavanger Platz die erste Ko-Runde erreicht. Das DVV-Duo gewann sein letztes Gruppenspiel souverän gegen die Norweger Hoidalen/Goranson. Nur aufgrund des verlorenen direkten Vergleichs mit den Spaniern (und trotz des besseren Satzverhältnisses) sind Reckermann/Urbatzke Gruppenzweite.

Pech dagegen für Kay Matysik/Stefan Uhmann, die nur aufgrund der kleinen Ballpunkte Platz drei in der Gruppe verpassten und mit Platz 25 (80 Weltranglistenpunkte und 3.500 US Dollar Preisgeld) vorlieb nehmen mussten. Dabei wissen sie sich allerdings in bester Gesellschaft: Die Olympiasieger Emanuel/Ricardo scheiterten nur wenige Tage nach ihrem Sieg beim Grand Slam in Paris in der Gruppenphase.

Julius Brink/Christoph Dieckmann und David Klemperer/Eric Koreng absolvieren ihre dritten Gruppenspiele erst am Abend.

Ergebnisse mit deutscher Beteiligung
Schacht-Slack AUS [18] Matysik-Uhmann GER [31] 2-0 (25-23, 21-13)
Reckermann-Urbatzka GER [17] Hoidalen-Goranson K. NOR [32] 2-0 (21-14, 21-15)

 

 

Deutschland - Smash Online-News

 Freitag, 29. Juni 2007

   

Hochschulteam unterwegs nach München

Heute morgen um 5.24 Uhr ist das Hamburger Hochschulteam per Bahn zur Deutschen Meisterschaft nach München abgereist. „Alle Spielerinnen sind müde, aber fit und gut drauf“, freut sich Coach Ali Hobst auf ein spannendes Wochenende als Abschluss einer mehrmonatigen Vorbereitungszeit.

Gestern gab es noch ein letztes Trainingsspiel gegen Zweitliga-Aufsteiger NA.Hamburg II, das mit 2:1 (25:15, 26:24, 15:25) gewonnen wurde. „Das neu zusammengestellte NA-Team hat uns einen guten Kampf geboten, genau das Richtige kurz vor der DM. Im letzten Satz waren die Spielerinnen schon fast in der Bahn, das hat man gemerkt.“ Am Samstag Morgen um 11 Uhr treffen die Hamburgerinnen in ihrer Vorgruppe zunächst auf Gastgeber München, anschließend auf die Uni Stuttgart.

Der Kader des Hochschulteams Hamburg besteht aus: Kerstin Ahlke, Julia Kaufhold (NA.Hamburg), Anita Drese, Andrea Dellnitz (WiWa Hamburg), Janina Bettencourt, Swantje Basan (VC Norderstedt), Valessa Ehrke, Arian Sultan (NA.Hamburg II), Sarah Hoppe (VG Elmshorn) und Anja Wilk (vereinslos). Trainer der Mannschaft ist Ali Hobst (CVJM), Co-Trainer Björn Burmeister (SVNA).

 

 

Deutschland - Uni Hamburg-News

 Freitag, 29. Juni 2007

   

Offene Hamburger Hochschulmeisterschaften

Die 2. Offenen Hamburger Hochschulmeisterschaften im Beachvolleyball am 08.07. im Sportpark der Universität am Rothenbaum

Nach der gelungenen Premiere im letzten Jahr, finden in diesem Jahr die 2. Offenen Hamburger Hochschulmeisterschaften im Beachvolleyball  statt. 2006 erspielten sich Jana Foth und Sarah Hoppe (beide Uni Hamburg) bei tropischen Temperaturen den Hamburger Meistertitel. Bei der folgenden Deutschen Meisterschaft in Greifswald landeten Sie auf dem 9. Platz.

Auch 2007 ist die Hamburger Hochschulmeisterschaft das verbindliche Qualifikationsturnier zur Teilnahme an der Deutschen Hochschulmeisterschaft. In diesem Jahr findet die Hamburger Hochschulmeisterschaft am 8. Juli statt. Startberechtigt sind Studierende und Mitarbeiter aller Hamburger Hochschulen, SpielpartnerInnen externer Hochschulen sind zugelassen. Die Vergabe der Startplätze erfolgt nach Ranglistenpunkten (DVV, Landesverbände) - soweit vorhanden -, noch freie Plätze werden nach dem jeweiligen Eingangsdatum der Meldungen vergeben.

Das Startgeld beträgt 20 Euro pro Team. Anmeldungen müssen bis zum 04.07.2007 (Datum des Poststempels) auf dem offiziellen Meldeformular erfolgen.

Zur kompletten Ausschreibung
Das Meldeformular

Die Deutsche Hochschulmeisterschaft folgt dann am 10. und 11. Juli in Freiburg. Mehr Infos dazu hier

 

 

Deutschland - DVV-News

 Freitag, 29. Juni 2007

   

Reckermann/Urbatzka schlagen Olympiasieger!

Sensation durch Jonas Reckermann/Mischa Urbatzka: Das DVV-Duo bezwang beim Grand Slam in Stavanger die Olympiasieger Emanuel/Ricardo sicher mit 2:0. Den Brasilianern droht nach ihrem Turniersieg in Paris in Norwegen der Super-Gau. Denn auch ihre erste Partie hatten sie verloren.

Und auch Kay Matysik/Stefan Uhmann haben ihre zweite Partie gewonnen: Gegen die brasilianischen Georgier Geor/Gio gewann das Duo überraschend 2:0. Die Teams Brink/Dieckmann und Klemperer/Koreng absolvieren ihre zweiten Spiele erst um 19.00 Uhr.

Spiele mit deutscher Beteiligung
Emanuel-Ricardo BRA [1] Reckermann-Urbatzka GER [17] 0-2 (18-21, 16-21)
Geor-Gia GEO [15] Matysik-Uhmann GER [31] 0-2 (19-21, 14-21)

 

 

Hamburg - Smash Online-News

 Donnerstag, 28. Juni 2007

   

Hamburger Jugendmeisterschaften

Am kommenden Wochenende finden die Hamburger Jugendmeisterschaften im Beach-Volleyball statt. Während, erstmals ausgerichtet vom TV Fischbek, die weibliche und männliche U18 (B-Jugend) ihre Meister am Samstag im Hamburger Stadtpark ermittelt, treffen sich am Sonntag die U17 (C-Jugend) und U19 (A-Jugend) im Langenhorner Freibad Kiwittsmoor (Hohe Liedt). Turnierbeginn ist jeweils um 9.30 Uhr und der Ausrichter der SC Alstertal-Langenhorn.

Gespannt sein darf man auf die Teilnahme von Natalia Cukseeva (die mit der USA-Heimkehrerin Hannah Lüdtke spielt) vom CVJM sowohl bei der U18- als auch bei der U19-Meisterschaft sowie von Catharina Sahlmann (VfL Geesthacht) bei U18 und U17, die zum erweiterten Kader der Jugendnationalmannschaft gehören.

 

 

Deutschland - Smash Online-News

 Mittwoch, 27. Juni 2007

   

„Mittlerweile klappt es richtig gut“

Interview mit der Mannschaftskapitänin des Hamburger Hochschulteams Kerstin Ahlke

Nach dem letzten Trainingsspiel am kommenden Donnerstag bleibt nur noch eine kurze Nachtruhe. Am Freitag um 5 Uhr morgens fahren die Volleyballfrauen der WG (Wettkampfgemeinschaft) Hamburger Hochschulen zur Deutschen Meisterschaft nach München. Folgende Spielerinnen sind mit dabei: Kerstin Ahlke, Julia Kaufhold (NA.Hamburg I), Anita Drese, Andrea Dellnitz (WiWa Hamburg), Janina Bettencourt, Swantje Basan (VC Norderstedt), Valessa Ehrke, Arian Sultan (NA.Hamburg II), Sarah Hoppe (VG Elmshorn) und Anja Wilk (derzeit ohne Verein). Smash Online befragte Mannschaftskapitänin Kerstin Ahlke nach dem Stand der Vorbereitung und ihren Zielen.

Ihr seid ein ganz schön bunter Haufen: im Kader sind Spielerinnen aus mehreren Vereinen, die ansonsten in Hamburg Konkurrenten sind. Habt ihr euch denn zusammenraufen können?
Es liegt in der Natur der Sache, dass sich in einem Hochschulteam Spielerinnen mehrerer Vereine zusammenfinden. Anfangs war es schwierig, weniger aufgrund einer Konkurrenzsituation, sondern weil wir uns erst abstimmen und kennen lernen mussten. Dank der vielen Trainingseinheiten und –spiele klappt es mittlerweile richtig gut.

Wie ist die Vorbereitung denn gelaufen?
In die Qualifikation waren wir alle noch ziemlich unvorbereitet und hatten nicht zusammen trainiert. Das war teilweise recht chaotisch auf dem Feld ... Jetzt haben wir einige gemeinsame Trainingseinheiten hinter uns und am Donnerstag unser viertes Trainingsspiel – mittlerweile sind wir ganz gut dabei.

Täusche ich mich oder seid ihr beim Training des Hochschulteams alle besonders gut gelaunt?
Ich glaube, dass dieses Team für alle ein bisschen was Besonderes ist. Wir von NA.Hamburg trainieren ohnehin schon sehr viel, da ist eine Auswahlmannschaft ganz spannend. Wir waren wohl alle auch neugierig aufeinander, ob und wie das Zusammenspiel auf und neben dem Feld klappt. Und bisher bringt es in der Tat sehr viel Spaß.

Letztes Jahr war das Hochschulteam nicht sonderlich erfolgreich. Was habt ihr euch diesmal vorgenommen?
Dass wir keine Freizeitfahrt machen, geht ja schon aus dem erwähnten Trainingsprogramm hervor. Wir sind also schon ehrgeizig und wollen unsere beste Leistung abrufen. Was dann dabei herauskommt, wird man sehen. Niemand weiß schließlich, welche Spielerinnen unsere Gegner aufzubieten haben. Auf jeden Fall wollen wir aber München schlagen – da ist noch eine Rechnung aus dem letzten Jahr offen!

Gegen wen spielt ihr denn in eurer Vorgruppe? Und wie sieht eure Reiseplanung aus?
Wir fahren Freitag früh – sehr früh – mit der Bahn und sind Mittags in München. Da bleibt dann auch noch etwas Zeit für einen Stadtbummel! Samstag um 11 Uhr beginnt die Meisterschaft mit dem Spiel gegen Gastgeber WG München, unser zweiter Gegner in der Vorgruppe ist die Uni Stuttgart. Wie es dann weiter geht? Mal schaun.

Möchtest du noch was los werden?
Ja. Vielen Dank an NA.Hamburg und alle anderen beteiligten Vereine, dass sie uns so bereitwillig freigestellt und das Hochschulteam unterstützt haben. Und vielen Dank an unseren Trainer Ali Hobst für sein Engagement und die umfassende Planung!

 

 

Deutschland - Hamburger Abendblatt

 Mittwoch, 27. Juni 2007

   www.abendblatt.de

Schlesinger bewegt den Beach-Nachwuchs

HAMBURG - Erst mit dem letzten Ballwechsel kam der Regen: Die zwölf Gewinner der Youngbeach-Aktion mit Weltklasse-Coach Bernd Schlesinger auf den drei Sandfeldern von Grün Weiss Eimsbüttel waren nicht nur deshalb zufrieden. "Ich fand das Training echt super. Es würde mich freuen, wenn es so etwas öfters geben würde", sagte Kaya von Thun. Die 16-Jährige war eine von vier Teilnehmern, die noch nicht in einem Verein Beachvolleyball spielen.

Aus Rahlstedt beziehungsweise Jenfeld waren Anna Ghazarian und Freundin Bita Mirzai gekommen, Sven Ochterbeck (alle 16) aus Pinneberg, alle bislang ohne Vereinserfahrung im Schmettersport. Sven ist eigentlich Fußballer. "Wir haben Volleyball in der Schule gelernt", berichteten die Freundinnen Anna und Bita, Sven nickt.

Mit Nina Rickenberg (16), Berenike Stracke (13) sowie Jannik Pörner und Jannik Schulze-Ostermoor (beide 12) waren aber auch vier Hamburger Hallenauswahlspieler neugierig auf das Training von Schlesinger, der unter anderem Okka Rau und Stephanie Pohl vom HSV, die Olympiafünften von Athen 2004, betreut und nächste Serie mit den Hamburg Cowboys den Klassenerhalt in der Hallenbundesliga anpeilt.

"Das Niveau der Teilnehmer war insgesamt richtig gut", stellte der Coach fest, der vom neuen Hamburger Landestrainer Niclas Hildebrandt unterstützt wurde. Nach einer kurzen Laufphase ließ der Coach die Jugendlichen ein Aufwärmspiel mit zwei Bällen machen. Danach gab es einige komplexere, anspruchsvollere Übungsformen aus dem technisch-taktischen Bereich.

Schlesinger nahm sich aber auch die Zeit, bei Bita die Handhaltung beim Pritschen zu korrigieren. Am Schluss des gut 100 Minuten dauernden Trainings gab es noch ein kleines Turnier jeder gegen jeden, bei dem die Auswahl-erfahrenen Nina Rickenberg und Jannik Schulze-Ostermoor ohne Niederlage blieben und siegten. "Da habe ich bei der Teambildung vielleicht nicht das glücklichste Händchen gehabt", so Bernd Schlesinger selbstkritisch. Die Teilnehmer nahmen es nicht übel. Anna aus Rahlstedt überlegt sogar, sich jetzt vielleicht einem Verein anzuschließen.

"Das wäre klasse", sagt Ulrich Kahl, der Geschäftsführer des Hamburger Volleyball-Verbandes. Die Breitensport-Serie bringt während des Sommers immer gut 1000 Jugendliche im Alter von zehn bis 19 Jahren in den Sand, 30 Prozent der Teilnehmer sind ohne Verein, bekommen nicht nur kostenlose Turniere sondern auch regelmäßiges Training angeboten.

Youngbeach ist die größte Serie ihrer Art in Deutschland und wird von der Aktion ". . . und los!" des Hamburger Abendblatts unterstützt.

masch

 

 

Deutschland - Elmshorner Nachrichten

 Mittwoch, 27. Juni 2007

   www.en-online.de

Urbatzka sammelt weiter für Peking

Elmshorn (wa). Mit einem sehr guten neunten Platz beendete das Beach-Volleyball Nationalteam Jonas Reckermann/ Mischa Urbatzka sein erstes Grand-Slam Turnier.

 

 

Deutschland - HVbV-News

 Dienstag, 26. Juni 2007

   

Natalia Cukseeva und Rasmus Mumme bei EM

Für die U-18 Beach Europameisterschaft ist Natalia Cukseeva (CVJM Hamburg) nominiert worden. Die Meisterschaften finden vom 18. bis 21. Juli 2007 in Brno (CZE) statt. Die 17-jährige, die in der letzten Saison in der 1. Liga bei WiWa Hamburg spielte, wird gemeinsam mit der Münsteranerin Teresa Mersmann an den Start gehen.

Für die U-19 Beach Weltmeisterschaft ist Rasmus Mumme (ETV) nominiert worden. Diese Meisterschaften finden vom 11. bis 15. Juli 2007 in Myslowice (Polen) statt. Rasmus spielt mit Rene Einbrodt aus Berlin.

 

 

Hamburg - Smash Online-News

 Dienstag, 26. Juni 2007

   

Sieger der Kiwi-Turniere

Beim Frauen-B-Turnier am Samstag im Langenhorner Kiwittsmoorbad siegten Anna Schäuble und Jasmin Püst vom Eimsbütteler TV vor Julia Lemmer und Katrin Salbach (VC Norderstedt). Dritte wurden Birthe Wulf und Nathalie Szukala (MTV Heide/FA Blankenese) vor den Ausrichterinnen Meike Frie und Ute Mahlstedt (Grün-Weiß Eimsbüttel/HTBU).

Meike Utzig (Eimsbütteler TV) spielte erstmals mit Teamkollegin Klaudia Standhardt. Sie gewannen ihr erstes Spiel im Tie-Break mit 28:26. Ob dies Hamburger Rekord ist?

Beim ersten Kiwi-DuoMixed-Cup am Sonntag gewannen Julia Demming und Björn Rowek (VC Norderstedt/VfL Pinneberg) im Finale gegen Birthe Wulf und Michael Friedrich (MZTV Heide/WiWa Hamburg). Das Spiel um Platz 3 entschieden Ute Mahlstedt und Axel Schmidt (HTBU/St. Georg) gegen Anne Schmidt und Stefan Imke (Niendorfer TSV/Eimsbütteler TV) für sich.

 

 

Hamburg - Oststeinbeker SV-News

 Dienstag, 26. Juni 2007

   

OSV: Verstärkung für VL-Herren gesucht

Drei Nachwuchstalente unseres Verbandsligateams, den 3. Herren des Oststeinbeker SV, sollen und wollen ihr Glück in der OSV-Regionalligatruppe versuchen. Daher sind Plätze in der Mannschaft frei geworden, die wir gerne mit leistungsorientierten Spielern auffüllen würden.

Wer Interesse hat, kann sich bei Wolfgang Lutz melden (0 45 31 – 43 84 54) und ein Probetraining vereinbaren. Trainingszeiten sind montags und freitags von 20.00 bis 22.00 Uhr in der Walter-Ruckert-Halle, Meessen 32, Oststeimbek.

 

 

Deutschland - Hamburger Abendblatt

 Dienstag, 26. Juni 2007

   www.abendblatt.de

Zwei Hamburgerinnen dabei, eine nicht

Mittelblockerin Imke Wedekind (23, NA) verpasste ihr Länderspiel-Debüt, den vierten Vergleich gegen Japan (2:3), wegen Kniebeschwerden. In der ersten Sieben standen die Hamburgerinnen Dominice Steffen (Diagonal) und Margareta Kozuch (Außen).

 

 

Hamburg - Ahrensburger Zeitung

 Dienstag, 26. Juni 2007

   www.abendblatt.de

Barsbüttels U 18 gewinnt Hansepokal

BARSBÜTTEL/AHRENSBURG - Die U-18-Jungenmannschaft des Barsbütteler SV hat den Hamburger Volleyball-Hansepokal gewonnen. In der Endrunde behaupteten sich die Stormarner mit Siegen gegen den TSV Buchholz 08 (2:0) und den Altonaer FC (2:1). Vom mit acht Mannschaften in den Wettbewerb gestarteten Ahrensburger TSV war das U-15-Jungenteam am erfolgreichsten, das trotz einer Niederlage gegen den Altonaer FC (1:2) dank eines 2:1-Erfolgs über die zweite Mannschaft Altonas sogar ins Finale einzog, dort jedoch dem Gastgeber TSV Eppendorf/Groß-Borstel glatt in zwei Sätzen mit 14:25, 21:25 unterlag.

söb

 

 

Hamburg - Ahrensburger Zeitung

 Montag, 25. Juni 2007

   www.abendblatt.de

ATSV siegt im Mixed

AHRENSBURG - Der Ahrensburger TSV hat bei der dritten Auflage seines Volleyball-Jugendturniers in der Heimgartenhalle den Mixedwettbewerb der Altersklasse U 15 gewonnen. Bei den A-Jugendlichen setzten sich die Jungs des Barsbütteler SV durch. Insgesamt nahmen 19 Mannschaften teil.

söb

 

 

Newsseiten Hamburger Vereine


Oststeinbeker SV - News

1000 Asse für Hamburg

Jetzt Dauerkarte bestellen!

Bilder Beach-Weekend 12./13.5.

Newsticker Hamburger Vereine

VG WiWa
WiWa Hamburg

Hamburger Beachserie
Anmeldungen

Smash-Special
Interview zum Hamburger Jugendvolleyball

Smash Award 2006

"Train the Trainer"
HVbV-Bildungsprogramm 2007

Frühere News

Mo, 18.06 - So., 24.06.2007
Mo, 11.06 - So., 17.06.2007
Mo, 04.06 - So., 10.06.2007
Mo, 28.05. - So., 03.06.2007
Mo, 21.05. - So., 27.05.2007
Mo, 14.05. - So., 20.05.2007
Mo, 07.05. - So., 13.05.2007
Mo, 30.04. - So., 06.05.2007
Mo, 23.04. - So., 29.04.2007
Mo, 16.04. - So., 22.04.2007
Mo, 09.04. - So., 15.04.2007
Mo, 02.04. - So., 08.04.2007
Mo, 26.03. - So., 01.04.2007
Mo, 19.03. - So., 25.03.2007
Mo, 12.03. - So., 18.03.2007
Mo, 05.03. - So., 11.03.2007
Mo, 26.02. - So., 04.03.2007
Mo, 19.02. - So., 25.02.2007
Mo, 12.02. - So., 18.02.2007
Mo, 05.02. - So., 11.02.2007
Mo, 29.01. - So., 04.02.2007
Mo, 22.01. - So., 28.01.2007
Mo, 15.01. - So., 21.01.2007
Mo, 08.01. - So., 14.01.2007
Mo, 01.01. - So., 07.01.2007

Hamburg-News 2006 + 2005

Hauptseite Hamburg-News

 

Hamburger Links

 © 1999-2005 Smash Hamburg - Deutschlands Online Volleyball-Zeitung von Peter Neese und Dennis Wenzel