News

 Dienstag, 19. Juni 2007 

Jugendmeisterschaften: Mittwoch Meldeschluss!
Kinder / Wenning und Eckl / Meyer triumphieren
Zuspielerin für Kangaroos aus ‚Down Under’
VfB Friedrichshafen: Mit Doppelspitze in die Zukunft
Paris: Erster Grand Slam lockt Top-Teams
Bundespokal Beach: Bayern und Schleswig-Holstein
Vom Bodensee ins Irgendwo
Bundestrainer setzt auf „Poppeis“ Stärken
Essen: Die Zweite Liga ist gesichert

Juni 2007
Mo Di Mi Do Fr Sa So
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30  

Mai 2007

Mo Di Mi Do Fr Sa So
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31      

Zum Medien-Überblick

Aus Copyright-Gründen darf zu Berichten von Zeitungen, die ihr Einverständnis zur direkten Wiedergabe 
nicht erteilt haben, nur ein Link gesetzt werden. Sollte ein Link nicht mehr funktionieren, kann auf individuelle 
Nachfrage unter Angabe von Datum und Titel der Bericht aus dem Privat-Archiv angefordert werden.

 

 

Hamburg - HVbV-News

 Dienstag, 19. Juni 2007

   

Jugendmeisterschaften: Mittwoch Meldeschluss!

Meldeschluss für die Hamburger Jugendbeach-Meisterschaften ist Mittwoch, der 20.06.07. Insbesondere im männlichen Bereich sind noch Plätze offen, aber auch bei der weiblichen A-Jugend!

Hier gibt es den Anmeldevordruck.

Die Jugend-Meisterschaften finden statt:  

U 18  Jg. 90 u. jü.  am 30.06.07  Stadtpark
U 19  Jg. 89 u. jü.  am 01.07.07  Stadtpark
U 17  Jg. 91 u. jü.  am 01.07.07  Kiwittsmoorbad

 

 

Deutschland - Bayerischer VV-News

 Dienstag, 19. Juni 2007

   

Kinder / Wenning und Eckl / Meyer triumphieren

Das erste von fünf bayerischen A+-Turnieren wurde mitten im Herzen Fürths, auf der Fürther Freiheit, ausgetragen. Die Feierlichkeiten zu "1000 Jahre Fürth" bildeten ein Großevent der Extraklasse: Live-Bands, Jahrhundert-Marathon mit 4500 Teilnehmern, Vereinspräsentationen, Stelzenläufer, Feuerspucker, Beach-Modenschau, Musik und Moderation durch DJ Schorsch und Bayern3-Moderator Oliver Tubenauer liessen das A+-Beachvolleyball-Turnier des BVV-Beach-Cups zu einem echten Highlight 2007 werden. DJ Georg "Schorsch" Kettenbohrer ist der offizielle Tour-DJ, er arbeitet auch für die Firma "eventertain", die bereits einige Volleyball-Länder- und Champions-League-Spiele musikalisch und sprachlich begleitet hat.

Michi Eckl und Lina Meyer, in der Halle in der letzten Saison mit dem TSV Sonthofen in die 1.Bundesliga aufgestiegen, konnten sich im Finale gegen die Lokalmatadorin vom TV Altdorf Ulli Herfurth mit ihrer Partnerin vom Dresdner SC mit 21-14 und 21-16 mit einer starken Leistung durchsetzen.

Das Finale der Herren gewannen Arvid Kinder (VCO Berlin) und Ray Wenning (TSV Giesen) mit 21-18, 21-14 gegen die vierfachen Bayerischen Meister Hannes Buchner / Dominik Richter (VC Tegernseer Tal). Spektakuläre Ballwechsel, gelbe Karten, lautstarke Emotionen und die Sprüche der beiden Moderatoren rissen die Fürther nicht nur einmal von den Sitzen.

Gezählt wurden 1200 Zuschauer bei den beiden Finalspielen, an beiden Eventtagen liefen geschätze 10000 an den Beachvolleyballfeldern entlang.
Den 3.Platz belegten bei den Damen Susi Nitzsche und Melanie Gernert (Chemnitzer PSV / Dresdner SC) vor Eva Schilf und Gitta Sieber (SV Mauerstetten / DJK Augsburg-Hochzoll).

Bei den Herren verbuchten Tobias Kuhn und Hartmut Sievers vom SV Lohhof kampflos Platz 3, da sich Oliver Oetke -zweifacher Deutscher Meister 1999 und 2000 und Olympiateilnehmer von Sydney- in den letzten Ballwechseln des Halbfinals gegen Buchner/Richter am Knie verletzte und leider zum Spiel um Platz 3 nicht mehr antreten konnte. Somit Platz 4 für Oliver Oetke und Vincent Lange.

Ergebnisse Damen
Ergebnisse Herren

An den Tagen vor dem A+-Turnier wurde bereits ein BVV-Mixed-Turnier, eine Schülermeisterschaft sowie der mittelfränkische Bezirksentscheid "Jugend-trainiert-für-Olympia" im Beachvolleyball statt.

Das nächste A+-Turnier des BVV-Beach-Cups findet am 30.6./1.7. am Tegernsee auf der wunderschön gelegenen Halbinsel Point statt. Das gleiche Veranstaltungsgelände wie bereits 2002, als dort ein DVV-Masters gespielt wurde... .

 

 

Deutschland - Fighting Kangaroos Chemnitz-News

 Dienstag, 19. Juni 2007

   

Zuspielerin für Kangaroos aus ‚Down Under’

Das Gesicht der Fighting Kangaroos Chemnitz für die neue Saison nimmt immer konkretere Züge an. Mit Lauren Bertolacci wird ein echtes „Känguru“ in der neuen Spielzeit die Bälle bei den Chemnitzer Zweitliga-Volleyballerinnen verteilen.

Die 22-jährige australische Nationalspielerin wechselt vom französischen Erstligisten Hainaut Volley Valenciennes nach Chemnitz. „Ich denke, dass wir mit Lauren eine gute Wahl getroffen haben. Auf der Zuspielposition haben wir die Schlüsselposition gut besetzen können. Es kommt aber eine neue Saison auf uns zu und alle Spielerinnen müssen sich neu beweisen“, erzählt Kangaroo-Trainer Mirko Pansa. Vorschusslorbeeren wollte der 33-Jährige deshalb noch nicht verteilen.

Nach einigen Jahren in der Australian League wechselte Bertolacci nach Frankreich. Im Land der Tricolore musste Lauren ihre Kräfte unter anderem mit Anna Maycock (Albi Volley) messen. Maycock spielte bereits in der Saison 2004/05 für die Fighting Kangaroos Chemnitz und erreichte damals den 3. Platz in der 2. Bundesliga-Süd. In der neuen Saison wird nun Lauren Bertolacci die Regie bei den „Kängurus“ übernehmen.

Im Moment bereiten sich Lauren Bertolacci und Anna Maycock mit der australischen Nationalmannschaft auf die Asienmeisterschaften in Thailand (5.-13.9.) vor.

 

 

Deutschland - VfB Friedrichshafen-News

 Dienstag, 19. Juni 2007

   

VfB Friedrichshafen: Mit Doppelspitze in die Zukunft

Jürgen Hauke und Erwin Weißhaupt werden die VfB Friedrichshafen Volleyball GmbH gemeinsam in die Zukunft führen. Nachdem der bisherige Geschäftsführer Klaus Kolley, aufgrund von Zeitproblemen, sein Amt zum Ende der laufenden Saison zur Verfügung gestellt hatte, haben sich die Gesellschafter der GmbH nun für eine Doppelspitze entschieden.

„Jürgen Hauke wird als erster und Erwin Weißhaupt als zweiter Geschäftsführer der Volleyball GmbH fungieren“, erklärt VfB Präsident Maik Fodor. Neben den finanziellen Aspekten hätten auch die Erfahrungen aus der Vergangenheit zu dieser Entscheidung geführt. „Die Position des Geschäftsführers bei der Volleyball GmbH ist sehr vielschichtig. Aus diesem Grund wird Erwin Weißhaupt Jürgen Hauke zur Seite stehen. Erwin Weißhaupt verfügt über eine langjährige Erfahrung mit dem Volleyballsport in Friedrichshafen“, so Fodor weiter.

Der neue Geschäftsführer der Volleyball GmbH, Diplom Betriebswirt Jürgen Hauke, freut sich auf die neue Aufgabe: „Es ist für mich und das ganze Team eine große Herausforderung und ich will den Vertrauensvorschuss der Gesellschafter nachhaltig unter Beweis stellen.“ Als oberste Ziele hat sich Hauke die Sicherung des sportlichen Erfolges, eine noch bessere Präsenz und Akzeptanz der Volleyballer in und um Friedrichshafen und die Verbesserung der wirtschaftlichen Situation gesetzt. „Wir wollen die Partnerschaft mit den bestehenden Sponsoren weiter intensivieren, die Zusammenarbeit mit der Stadt Friedrichshafen und deren positivem Umfeld optimieren sowie neue Sponsoren für den Volleyballsport begeistern“, erklärt Jürgen Hauke, der sein Amt als Geschäftsführer zeitnah antreten wird.

 

 

Deutschland - DVV-News

 Dienstag, 19. Juni 2007

   

Paris: Erster Grand Slam lockt Top-Teams

Jeweils fünf Turniere der Beach World Tour 2007 haben Frauen und Männer bislang absolviert, nun geht es in die entscheidende Phase der Saison: Vom 20.-24. Juni ermitteln die weltbesten Beach-Duos beim ersten Grand Slam des Jahres, in Paris/Frankreich, ihre Sieger. Nach Paris folgen weitere Grand Slam Turniere in Stavanger/Norwegen, Berlin (10.-15. Juli) und Klagenfurt/Österreich sowie die Beach-WM in Gstaad/Schweiz (24.-29. Juli). Bei den Grand Slams gibt es im Vergleich zu einem normalen Turnier der World Tour sowohl höheres Preisgeld als auch das 1,3-fache an Weltranglistenpunkten zu gewinnen. Diese sind entscheidend für die Olympia-Qualifikation. Die WM in Gstaad ist schließlich der Jahres-Höhepunkt – dort wird gar das ca. 1,7-fache (gegenüber einer normalen World Tour) an Weltranglistenpunkten vergeben!

Dementsprechend sind auch die deutschen Duos in Paris zahlreich vertreten: Im Männer-Wettbewerb sind Julius Brink/Christoph Dieckmann (beide VC Olympia Berlin) und Jonas Reckermann/Mischa Urbatzka (Seaside Beach Club Essen/Elmshorn) für das Hauptfeld (21.-24. Juni) gesetzt. Die Teams David Klemperer/Eric Koreng (MTV Hildesheim/Seaside Beach Club Essen) und Florian Huth/Kjell Schneider (beide FT Adler Kiel) streben die Hauptfeldteilnahme über das Qualifikationsturnier (20. Juni) an.

Im Frauen-Turnier sind Stephanie Pohl/Okka Rau (beide Hamburger SV), Rieke Brink-Abeler/Hella Jurich (beide USC Münster) und Helke Claasen/Antje Röder (beide VC Olympia Berlin) für das Hauptfeld (20.-24. Juni) gesetzt und können weitere wichtige Punkte für die Olympia-Qualifikation sammeln. Dies wollen auch Sara Goller/Laura Ludwig (beide Hertha BSC), die Sensations-Zweiten von Espinho, und Geeske Banck/Susanne Lahme (FT Adler Kiel/VC Olympia Berlin) tun. Die beiden Duos müssen jedoch zunächst in einem internen Duell (18. Juni) ermitteln, welches Team an der Qualifikation (19. Juni) teilnehmen darf. Pro Nation ist das Maximum von vier Duos im Hauptfeld möglich!

Das Frauen-Turnier in Paris
Das Männer-Turnier in Paris

 

 

Deutschland - DVJ-News

 Dienstag, 19. Juni 2007

   

Bundespokal Beach: Bayern und Schleswig-Holstein

Im Mädchenfinale gewannen Marion Mirtl und Steffi Ebner (Bayern I) mit 15-12, 15-9 gegen Niedersachsen (Alina Hellmich/Christiane Aulenbrock). Bronze ging an Sachsen I (Katharina Schwabe/Anne Weiß).

Bei den Jungen siegte Schleswig-Holstein I (Michael Bargmann/Bengt Sievers) im Finale mit 15-13, 15-11 gegen Sachsen I (Florian Völker/Georg Klein). Dritter wurde das Team Hamburg I (Klaus Altenburg/Kersten Fock).

Bericht, Spielergebnisse, Ranking und Fotos ab heute auf der Beach-Seite der DVJ.

 

 

Deutschland - Yahoo-News

 Dienstag, 19. Juni 2007

  http://de.eurosport.yahoo.com

Vom Bodensee ins Irgendwo

Vom Bodensee ins Irgendwo namens Odintsowo. "Da ist schon gehörig Abenteuerlust dabei", sagt Jochen Schöps dazu. Nach vier Jahren beim Serienmeister VfB Friedrichshafen wechselt der 23-Jährige als erster deutscher Nationalspieler in Russlands Liga.

 

 

Deutschland - Freie Presse

 Dienstag, 19. Juni 2007

  www.freiepresse.de

Bundestrainer setzt auf „Poppeis“ Stärken

Stelian Moculescu sieht Sachsen Markus Popp auf einem guten Weg – Feste Größe in der deutschen Nationalmannschaft

Zwickau. Spätestens seit der Weltmeisterschaft in Japan ist Markus Popp eine feste Größe in der deutschen Volleyball-Nationalmannschaft. Auch am Sonnabend in Zwickau, beim 3:0 in der European League gegen Spanien, spielte „Poppei“ stark. Der 25-jährige gebürtige Flöhaer agierte effektiv und leistete sich kaum Fehler. Nach der Partie sprach Thomas Treptow mit Chef-Bundestrainer Stelian Moculescu (Foto oben) und Markus Popp (Foto unten).

 

 

Deutschland - Neue Ruhr Zeitung

 Dienstag, 19. Juni 2007

  www.nrz.de

Essen: Die Zweite Liga ist gesichert

Damen geht künftig als VC Allbau Borbeck an den Start. "Boss" Schulte möchte für Überraschungen sorgen.

Die Weichen für ein weiteres Zweitligajahr sind gestellt. "Wir können den Saison-Etat für ein weiteres Jahr stemmen", atmet Andreas Schulte, Vorsitzender des Volleyball-Zweitligisten VC Borbeck, auf.

 

 © 1999-2007 Smash Hamburg - Deutschlands Online Volleyball-Magazin von Peter Neese und Dennis Wenzel