Eine Zeitreise durch den Volleyballsport
Texte von Peter Neese, 20
21

Im Laufe der Jahre kamen so einige Texte zum Volleyballgeschehen zusammen, die ich in vielfältigen Funktionen geschrieben habe, sei es für meine "Smash Hamburg", für den HVbV oder als Presseverantwortlicher verschiedener Vereine, Beach-Volleyball-Teams oder Events. Schon beim Zusammenstellen kamen mir vielfältige Erinnerungen hoch und die Arbeit wurde zu einer faszinierenden Zeitreise. Ich hoffe, den Volleyballfans wird es ähnlich ergehen.
Viel Spaß beim Lesen!

2021
Qualifier Berlin: Die Sieger
Tokio: Ergebnisse der Achtelfinalspiele
Tokio: Die Achtelfinalspiele
Qualifier Berlin: Der Samstag
Qualifier Berlin: Erste Ansetzungen
Bundespokal Beach: Die Sieger
KönigsWusterhausen: Die Sieger
Bundespokal Beach: Erste Halbfinalisten
KönigsWusterhausen: Der Samstag
KönigsWusterhausen: Erste Spiele
U15-Vereins-DM: Die Sieger
Deutsche Frauen international erfolgreich
U20-WM: Italien ist Champion
U15-Vereins-DM, Tag 2
U15-DM: VT Hamburg im Halbfinale
U15-Vereins-DM, Tag 1
U20-EM: Titel an Russland und Slowenien
Stuttgart 2: Die Sieger
U16-DM Beach-Volleyball: Die Sieger
Gstaad: Die Siegerinnen
U16-DM: Hamburger mit großem Kampf
Stuttgart 2: Ergebnisse vom Samstag
U16-DM Beach-Volleyball: Tag 2
U20-EM: Wüst/Just werden Fünfte
Gstaad: Die Halbfinalspiele
Gstaad: Alle deutschen Teams ausgeschieden
U20-EM: Guter Start
Stuttgart 2: Ergebnisse vom Freitag
U16-DM Beach-Volleyball: Tag 1
U16-DM: Hamburger Teams im Achtelfinale
Gstaad: Starke Spiele der Deutschen
U20-EM in Izmir startet
Stuttgart 2: Erste Spielansetzungen
„Race the Midsommar Night“: Das Ergebnis
Gstaad: Männer bisher ohne Sieg
German Beach Tour: Viertes Qualifier startet
U20-EM in Izmir startet
Gstaad mit sieben deutschen Teams
Gstaad: Letztes Turnier vor Olympia
Gruppen für Tokio ausgelost
Frauen-EM: Gruppenphase festgelegt
Thole/Wickler: Platz 2 in Kloten
Qualifier Stuttgart 1: Die Sieger
Qualifier Stuttgart 1: Ergebnisse vom Samstag
Jan Maier hat es geschafft!
Qualifier Stuttgart 1: Ergebnisse vom Freitag
Qualifier Stuttgart 1: Die ersten Spiele
Qualifier Stuttgart 1: Zulassungen
Hamburger Frauen dominieren in Großenbrode
Continental Cup: Die Sieger
VNL: USA siegen im Finale
Continental Cup: Ergebnisse vom Freitag

Continental Cup: Ergebnisse vom Donnerstag
Race the Midsommar Night: Drei Drahtesel
Continental Cup: Ergebnisse vom Mittwoch

Düsseldorf 2: Sieger bei den Männern
Düsseldorf 2: Sieger bei den Frauen
Bundespokal U16 weiblich, die Sieger
Bundespokal U17 männlich, die Sieger
Düsseldorf 2: Der Samstag
Bundespokal U16 weiblich, der Samstag
Bundespokal U17 männlich, der Samstag
Düsseldorf 2: Ergebnisse und Ansetzungen
Bundespokal U16 weiblich, Tag 2
Bundespokal U17 männlich, Tag 2
Düsseldorf 2: Die ersten Spiele
Bundespokal U16 weiblich in Wiesbaden
Bundespokal U17 männlich in Brandenburg
Düsseldorf 1: Sieger bei den Männern
CEV nennt Teilnehmer am Continental Cup
Düsseldorf 1: Die Sieger bei den Frauen
Düsseldorf 1: Halbfinale der Frauen steht
Düsseldorf 1: Ergebnisse und Ansetzungen
Düsseldorf: Die ersten Spiele am Freitag
Hamburg: Wie geht es wieder los?
U20-DM: Die Sieger
Ostrava: Niederlande und USA siegen
Hamburger U15- und U16-Meisterschaften
U20-DM: Tag 2
Ostrava: Dollinger/Wickler auf Platz 9
U20-DM in Bochum: Erste Ergebnisse
Ostrava: Mäßige (Zwischen)-Bilanz
Deutsche Sitzvolleyballer im Halbfinale
Ostrava: Frauen-Teams in KO-Runde
Ostrava: Behrens/Ittlinger im Hauptfeld
Sitzvolleyball: Das war der erste Sieg
ÚSA und Polen siegen in Sochi
Sochi: Turnier für deutsche Teams beendet
Sochi: Zwei Teams weiter
Sochi: Behrens/Ittlinger im Hauptfeld
Sochi: Behrens/Ittlinger spielen die Quali
Smash Online erweitert Statistik-Bereich
Spiele der DVV-Frauen in der VNL-Vorrunde
Deutsche Teams alle in KO-Runden
U22-EM: Guter erster Tag
U17-EM: Endrunde in Tirana
U22-EM: Die ersten Spiele
U16-EM: Vorgruppen sind ausgelost
Cancun III: Australien und Katar siegen

Cancun III: Alle Deutschen ausgeschieden
Cancun III: Schwacher Auftakt
Cancun III: Bieneck/Schneider im Hauptfeld
Bieneck/Schneider: Ein Sieg zur Hauptrunde
Die Sieger in Cancun
Cancun II: Nur noch ein Team dabei
Cancun II: Erste Gruppenspiele
Cancun II: Erste Ansetzungen des Hauptfeldes
Bieneck/Schneider: Ein Sieg bis zum Hauptfeld
Cancun 1: Nur noch Laboureur/Tillmann dabei
Cancun: Männer mit Auftaktniederlagen
Vier deutsche Frauenteams im Hauptfeld
Cancun: Behrens/Ittlinger gegen Mexiko
Thole/Wickler wählen

Cancun 3: Erneut Bieneck/Schneider
Nun Bieneck/Schneider nach Cancun
Country Quota: Behrens/Ittlinger nach Cancun
WEVZA: Deutsche U17 wird Vierte
WEVZA: Deutsche U17 im Halbfinale
WEVZA -Turnier: U16 und U17 verlieren
WEVZA: Deutsche U17 siegt zum Auftakt
Jugend-DM: Aktualisierte Termine
Katar: USA und Tschechien siegen
Katar: Enttäuschung für deutsche Teams

Katar: Guter Auftakt für deutsche Teams
Katar: Deutsche mit schwierigen Aufgaben
Katar: Deutsche Gegner in der Quali
Katar: Alle Spiele auf Youtube
Deutsche Teilnehmer in Katar

 

2021

 

 

 

Deutschland - Smash Online-News

  Dienstag, 03. August 2021

  

Qualifier Berlin: Die Sieger

Frauen

Viertelfinale
Behrens/Ittlinger . Klinke/Ottens  2:0 (21:16, 21:5)
Behlen/Krohn - Aulenbrock/Ferger  2:0 (21:17, 21:12)
Laboureur/Schulz - Hoffmann/Stautz  2:0 (21:12, 21:8)
Müller/Tillmann - Claassen/Interwies  2:0 (21:18, 21:11)

Halbfinale
(25) Behrens/Ittlinger - Behlen/Krohn  2:1 (21:17, 21:23, 15:9)
(26) Laboureur/Schulz - Müller/Tillmann  1:2 (17:21, 21:17, 13:15)

Finale
Behrens/Ittlinger - Müller/Tillmann  2:1 (21:17, 15:21, 15:13)

Männer

Viertelfinale
Walkenhorst/Winter - Reinhardt/Sievers  0:2 (19:21, 24:26)
Erdmann/Timmermann - Mäurer&Rudolf  2:0 (22:20, 21:12)
Kessel/Westphal - Pfretzschner/Sowa  0:2 (19:21, 16:21)
Becker/Dollinger - Wolf/Wolf  2:0 (21:17, 23:21)

Halbfinale
(25) Reinhardt/Sievers - Erdmann/Timmermann  2:0 (21:18, 21:17)
(26) Pfretzschner/Sowa - Becker/Dollinger  2:1 (21:18, 19:21, 15:9)

Finale
Reinhardt/Sievers - Pfretzschner/Sowa  0:2 (16:21, 15:21)

 

 

Deutschland - Smash Online-News

  Dienstag, 03. August 2021

  

Tokio: Ergebnisse der Achtelfinalspiele

Frauen
Bansley/Brandie (Kanada) – Claes/Sponcil (USA)  2:1 (22:24, 21:18, 15:13)
Wang/Xia (China) – Ana Patricia/Rebecca (Brasilien)  0:2 (14:21, 21:23)
Makroguzova/Kholomina (Russland) – Graudina/Kravcenoka (Lettland)  1:2 (21:16, 17:21, 13:15)
Kozuch/Ludwig (Deutschland) – Agatha/Duda (Brasilien)  2:1 (21:19, 19:21, 16:14)
Heidrich/Vergé-Dépré (Schweiz) – Hüberli/Betschart (Schweiz)  2:1 (21:12, 19:21, 23:21)
Artacho del Solar/Clancy (Australien) – Xue/Wang (China)  2:0 (22:20, 21:13)
Lidy/Leila (Kuba) – Alix/April (USA)  0:2 (17:21, 15:21)
Pavan/Melissa (Kanada) – Liliana/Elsa (Spanien)  2:0 (21:13, 21:13)

Viertelfinale
Di, 02 Uhr: Kozuch/Ludwig (Deutschland) – Alix/April (USA)
Di, 03 Uhr: Ana Patricia/Rebecca (Brasilien) - Heidrich/Vergé-Dépré (Schweiz)
Di, 14 Uhr: Graudina/Kravcenoka (Lettland) -  Bansley/Brandie (Kanada)
Di, 15 Uhr: Pavan/Melissa (Kanada) – Artacho del Solar/Clancy (Australien)

Männer
So, 06 Uhr: Ahmed/Cherif (Katar) – Dalhausser/Lucena (USA)  2:1 (14:21, 21:19, 15:11)
So, 15 Uhr: Mol/Sorum (Norwegen) –Brouwer/Meeuwsen (Niederlande)  2:0 (21:17, 21:19)
Mo, 06 Uhr: Evandro/Bruno (Brasilien) – Tocs/Plavins (Lettland)  0:2 (19:21, 18:21)
Mo, 07 Uhr: Semenov/Leshukov (ROC) – Grimalt/Grimalt (Chile)  2:0 (21:16, 21:16)
Mo, 10 Uhr: Fijalek/Bryl (Polen) - Lupo/Nicolai (Italien)  0:2 (20:22, 18:21)
Mo, 11 Uhr: Herrera/Gavira (Spanien) - Stoyanovskiy/Krasilnikov (ROC)  0:2 (20:22, 17:21)
Mo, 14 Uhr: Gaxiola/Rubio (Mexiko) - Alison/Alvaro (Brasilien)  0:2 (14:21, 13:21)
Mo, 15 Uhr: Gibb/Bourne (USA) - Thole/Wickler (Deutschland)  1:2 (21:17, 15:21, 11:15)

Viertelfinale
Mi, 02 Uhr: Semenov/Leshukov (ROC) – Mol/Sorum (Norwegen)
Mi, 03 Uhr: Tocs/Plavins (Lettland) - Alison/Alvaro (Brasilien)
Mi, 14 Uhr: Thole/Wickler (Deutschland) - Stoyanovskiy/Krasilnikov (ROC)
Mi, 15 Uhr: Ahmed/Cherif (Katar) – Lupo/Nicolai (Italien)

 

 

Deutschland - Smash Online-News

  Sonntag, 01. August 2021

  

Tokio: Die Achtelfinalspiele

Frauen

Sonntag, 02 Uhr: Bansley/Brandie (Kanada) – Claes/Sponcil (USA)
Sonntag, 03 Uhr: Wang/Xia (China) – Ana Patricia/Rebecca (Brasilien)
Sonntag, 07 Uhr: Makroguzova/Kholomina (Russland) – Graudina/Kravcenoka (Lettland)
Sonntag, 10 Uhr: Kozuch/Ludwig (Deutschland) – Agatha/Duda (Brasilien)
Sonntag, 11 Uhr: Heidrich/Vergé-Dépré (Schweiz) – Hüberli/Betschart (Schweiz)
Sonntag, 14 Uhr: Artacho del Solar/Clancy (Australien) – Xue/Wang (China
Montag, 02 Uhr: Lidy/Leila (Kuba) – Alix/April (USA)
Montag, 03 Uhr: Pavan/Melissa (Kanada) – Liliana/Elsa (Spanien)

Männer

So, 06 Uhr: Ahmed/Cherif (Katar) – Dalhausser/Lucena (USA)
So, 15 Uhr: Mol/Sorum (Norwegen) –Brouwer/Meeuwsen (Niederlande)
Mo, 06 Uhr: Evandro/Bruno (Brasilien) – Tocs/Plavins (Lettland)
Mo, 07 Uhr: Semenov/Leshukov (ROC) – Grimalt/Grimalt (Chile)
Mo, 10 Uhr: Fijalek/Bryl (Polen) - Lupo/Nicolai (Italien)
Mo, 11 Uhr: Herrera/Gavira (Spanien) - Stoyanovskiy/Krasilnikov (ROC)
Mo, 14 Uhr: Gaxiola/Rubio (Mexiko) - Alison/Alvaro (Brasilien)
Mo, 15 Uhr: Gibb/Bourne (USA) - Thole/Wickler (Deutschland)

 

 

Deutschland - Smash Online-News

  Sonntag, 01. August 2021

  

Qualifier Berlin: Der Samstag

Frauen

Gruppe A
Behrens/ittlinger – Mählmann/Schmitt  2:0 (21:19, 21:13)
Caluori/Körtzinger – Overländer/Overländer  0:2 (18:21, 22:24)
Behrens/ittlinger – Overländer/Overländer  2:1 (21:16, 18:21, 15:9)
Mählmann/Schmitt - Caluori/Körtzinger  0:2 (14:21, 18:21)
Gruppe B
Laboureur/Schulz – Kunst/Schmitt  2:0 (21:14, 21:17)
Aulenbrock/Ferger – Claassen/Interwies  2:1 (15:21, 21:17, 15:7)
Laboureur/Schulz – Aulenbrock/Ferger  2:1 (16:21, 21:7, 15:9)
Kunst/Schmitt - Claassen/Interwies  1:2 (16:21, 21:13, 7:15)
Gruppe C
Müller/Tillmann – Fröhlich/Rosko  2:0 (21:10, 21:10)
Klinke/Ottens – Hoffmann/Stautz  2:0 (21:9, 21:13)
Müller/Tillmann – Klinke/Ottens  2:0 (21:15, 21:16)
Fröhlich/Rosko - Hoffmann/Stautz  1:2 (22:24, 21:18, 16:18) 
Gruppe D
Behlen/Krohn – Schieder/Schürholz  2:1 (21:10, 22:24, 15:11)
Christ/Kotzan – Matthes/Rübensam  1:2 (19:21, 21:15, 13:15)
Behlen/Krohn – Matthes/Rübensam  2:0 (21:19, 21:17)
Schieder/Schürholz - Christ/Kotzan  2:0 

Achtelfinale
(17) Overländer/Overländer - Claassen/Interwies  1:2 (19:21, 21:15, 12:15)
(18) Aulenbrock/Ferger - Caluori/Körtzinger  2:1 (21:18, 16:21, 16:14)
(19) Klinke/Ottens - Schieder/Schürholz  2:1 (16:21, 21:19, 16:14)
(20) Matthes/Rübensam - Hoffmann/Stautz  1:2 (21:19, 15:21, 12:15)

Viertelfinale
So, 9 Uhr, Court 1: Behrens/Ittlinger . Klinke/Ottens
So, 9 Uhr, Court 2: Behlen/Krohn - Aulenbrock/Ferger
So, 9 Uhr, Court 3: Laboureur/Schulz - Hoffmann/Stautz
So, 9 Uhr, Court 4: Müller/Tillmann - Claassen/Interwies

Männer

Gruppe A
Walkenhorst/Winter – Held/Nissen  2:1 (17:21, 21:16, 15:8)
Wolf/Wolf – Mäurer/Rudolf  2:0 (21:13, 21:19)
Walkenhorst/Winter – Wolf/Wolf  2:0 (21:15, 21:14)
Held/Nissen - Mäurer/Rudolf  0:2 (17:21, 11:21)
Gruppe B
Poniewaz/Poniewaz – Kessel/Westphal  1:2 (18:21, 23:21, 12:15)
Kaminski/Schneider – Kulzer/Lorenz  0:2 (17:21, 19:21)
Kessel/Westphal - Kulzer/Lorenz  2:0 (21:19, 21:19)
Poniewaz/Poniewaz - Kaminski/Schneider  2:0 (21:13, 21:19) 
Gruppe C
Becker/Dollinger – Just/Wüst  2:0 (21:15, 21:12)
Reinhardt/Sievers – Harms/Peemüller  2:1 (16:21, 21:17, 15:8)
Becker/Dollinger – Reinhardt/Sievers  2:1 (21:13, 19:21, 15:10)
Just/Wüst - Harms/Peemüller  2:0 (21:13, 21:18) 
Gruppe D
Pfretzschner/Sowa – Huster/Wüst  2:0 (21:13, 24:22)
Erdmann/Timmermann – Hauschild/Karpa  2:0 (21:18, 21:19)
Pfretzschner/Sowa – Erdmann/Timmermann  1:2 (22:20, 20:22, 8:15)
Huster/Wüst - Hauschild/Karpa  2:0 (21:17, 21:18)

Achtelfinale
(17) Wolf/Wolf - Poniewaz/Poniewaz  2:1 (14:21, 21:16, 15:12)
(18) Kulzer/Lorenz - Mäurer&Rudolf  1:2 (21:14, 17:21, 8:15)
(19) Reinhardt/Sievers - Huster/Wüst  2:0 (21:18, 21:19)
(20) Pfretzschner/Sowa - Just/Wüst  2:0 (23:21, 21:19)

Viertelfinale
(21) So, 10 Uhr, Court 2: Walkenhorst/Winter - Reinhardt/Sievers
(22) So, 10 Uhr, Court 3: Erdmann/Timmermann - Mäurer&Rudolf
(23) So, 10 Uhr, Court 1: Kessel/Westphal - Pfretzschner/Sowa
(24) So, 10 Uhr, Court 4:  Becker/Dollinger - Wolf/Wolf

 

 

Deutschland - Smash Online-News

  Samstag, 31. Juli 2021

  

Qualifier Berlin: Erste Ansetzungen

Bei den Qualifikationsturnieren des letzten DM-Qualifiers in Berlin-Mitte setzten sich bei den Frauen Matthes/Rübsam (TSV "Frohsinn" Seifersdorf/SC Potsdam), Schieder/Schürholz (Beach me/DJK TuSA 06 Düsseldorf), Kunst/Schmitt (Vareler TB/DJK TUSA 06 Düsseldorf) und Mählmann/Schmitt (VC Olympia 93 Berlin/VG Elmshorn) durch und nehmen am Hauptfeld teil. Folgende erste Spiele wurden angesetzt:

Frauen

Gruppe A
09 Uhr, Court 2: Behrens/ittlinger – Mählmann/Schmitt
09 Uhr, Court 1: Caluori/Körtzinger – Overländer/Overländer
Gruppe B
09 Uhr, Court 3: Laboureur/Schulz – Kunst/Schmitt
09 Uhr, Court 4: Aulenbrock/Ferger – Claassen/Interwies
Gruppe C
10 Uhr, Court 1: Müller/Tillmann – Fröhlich/Rosko
10 Uhr, Court 2: Klinke/Ottens – Hoffmann/Stautz
Gruppe D
10 Uhr, Court 3: Behlen/Krohn – Schieder/Schürholz
10 Uhr, Court 4: Christ/Kotzan – Matthes/Rübensam

Männer

In der Qualifikation der Männer haben sich am Freitag Hauschild/Karpa (ETV Hamburg); Huster/Wüst (VCO Berlin7Hauptstadt Beacher); Kessel/Westphal (SCC Berlin7Hauptstadt Beacher) UND Just/Wüst (Berliner TSC7VFK Südwest Berlin) ins Hauptfeld gespielt. Hier die ersten Spielansetzungen:

Gruppe A
12 Uhr, Court 3: Walkenhorst/Winter – Held/Nissen
12 Uhr, Court 2: Wolf/Wolf – Mäurer/Rudolf
Gruppe B
11 Uhr, Court 1: Poniewaz/Poniewaz – Kessel/Westphal
11 Uhr, Court 4: Kaminski/Schneider – Kulzer/Lorenz
Gruppe C
12 Uhr, Court 4: Becker/Dollinger – Just/Wüst
12 Uhr, Court 2: Reinhardt/Sievers – Harms/Peemüller
Gruppe D
12 Uhr, Court 1: Pfretzschner/Sowa – Huster/Wüst
12 Uhr, Court 3: Erdmann/Timmermann – Hauschild/Karpa

 

 

Deutschland - Smash Online-News

  Sonntag, 25. Juli 2021

  

Bundespokal Beach: Die Sieger

Beim U17-Bundespokal Beach, der an diesem Wochenende in Berlin auf der Anlage BeachMitte ausgetragen wird, stehen die Sieger fest.

Bjarne Severloh und Pelle Jorek Tepp vom Kieler TV konnten sich im Halbfinale gegen Mika Ahmann und Guilio Wahrlich (TSV Schmiden/TV Rottenburg) mit 15:13 und 15:11 durchsetzen und trafen im Finale auf Jonah Juditzka und Neo Laumann (VV Humann Essen/Dürener TV). Hier siegten die Kieler in drei Sätzen kit 15:10, 9:15 und 15:8. Platz 3 holten sich Ahmann/Wahrlich durch ein 16:14, 7:15 und 15:13 gegen Maximilian Treuter und Tamo Wüst (Berliner TSC/VfK Südwest Berlin).

Bei der weiblichen Jugend gab es ab den Halbfinalspielen nur Drei-Satz-Spiele. Jasmina Berzina und Nele Sieler vom FT 1844 Freiburg gelingten schon durch einen Drei-Satz-Erfolg gegen die St.-Pauli/Geesthachter Kombination Ellen Higgelke/Jule Weinert ins Halbfinale und siegten dort gegen die an 2 gesetzten Clara Dreßen und Leonie Ottens (SV Blau-Weiß Aasee/BSV Ostbevern) mit 10:15, 17:15, 15:13. Im anderen Halbfinalspiel hatten sich Antonia Herpich und Alena Pauker (FTSV Straubing/TSV Sonthofen) gegen die topgesetzten Luisa Scholze und Janne Uhl vom TSV Ansbach mit 9:15, 20:18 und 15:9 durchgesetzt.

Im Finale setzten sich Berzina/Sieler gegen Herpich/Pauker mit 9:15, 15:13 un d 15:13 durch und gewannen somit den U17-Bundespokal für ihr Bundesland. Dritte wurden Scholze/Uhl durch ein 11:15, 15:9, 16:14 gegen Dreßen/Ottens.

 

 

Deutschland - Smash Online-News

  Sonntag, 25. Juli 2021

  

KönigsWusterhausen: Die Sieger

Hier die Ergebnisse der letzten Spiele am Sonntag.

Frauen

Halbfinale
Behrens/Ittlinger - Aulenbrock/Ferger  2:0 (21:14, 21:15)
Bieneck/Schneider - Laboureur/Schulz  0:2 (18:21, 17:21)

Spiel um Platz 3
Aulenbrock/Ferger - Bieneck/Schneider

Finale
Behrens/Ittlinger - Laboureur/Schulz

Smash-Anmerkung: Beide Ergebnisse waren auch heute morgen noch nicht angegeben und auch kein Grund, warum sie fehlten ...

 

Männer

Halbfinale
(25) Walkenhorst/Winter - Becker/Dollinger  0:2 (13:21, 18:21)
(26) Poniewaz/Poniewaz - Bergmann/Harms  2:1 (21:19, 15:21, 17:15)

Spiel um Platz 3
Walkenhorst/Winter - Bergmann/Harms  1:2 (13:21, 21:14, 15:17)

Finale
Becker/Dollinger - Poniewaz/Poniewaz  2:1 (18:21, 23:41, 15:10)

 

 

Deutschland - Smash Online-News

  Sonntag, 25. Juli 2021

  

Bundespokal Beach: Erste Halbfinalisten

Beim U17-Bundespokal Beach, der an diesem Wochenende in Berlin auf der Anlage BeachMitte ausgetragen wird, stehen die ersten Halbfinalisten fest.

Bei der männlichen Jugend spielten sich Mika Ahmann und Guilio Wahrlich (TSV Schmiden/TV Rottenburg) sowie Maximilian Treuter und Tamo Wüst (Berliner TSC/VfK Südwest Berlin) über die Gewinnerrunde unter die letzten Vier. Sie warten auf ihre Gegner, die am Sonntag früh ab 9 Uhr zwischen Bjarne Severloh und Pelle Jorek Tepp vom Kieler TV und Tom Borchert/Leif Strecker (VV Humann Essen) sowie Tristan Fröbel/Maximilian König (Sonneberger VC/VC Gotha) und Jonah Juditzka/Neo Laumann (VV Humann Essen/Dürener TV) ermittelt werden.

Die topgesetzten Janik Sambale und Fritz Vaehning (TuS Holzkirchen/TSV Muehldorf) unterlagen eine Runde zuvor gegen Juditzki/Laumann mit 12:15 und 17:19 und wurden Siebte.

Bei der weiblichen Jugend haben sich die beiden topgesetzten Teams ins Halbfinale gespielt: Luisa Scholze und Janne Uhl vom TSV Ansbach sowie Clara Dreßen und Leonie Ottens (SV Blau-Weiß Aasee/BSV Ostbevern) warten auf ihre Gegner. Diese werden am Sonntag ab 9 Uhr in den Partien zwischen Antonia Herpich/Alena Pauker (FTSV Straubing/TSV Sonthofen) und Lilli Daubert/Mareel Maidhof vom VCO Münster sowie zwischen Ellen Higgelke/Jule Weinert (FC St. Pauli/VfL Geesthacht) und Jasmina Berzina/Nele Sieler vom FT 1844 Freiburg ermittelt.

 

 

Deutschland - Smash Online-News

  Sonntag, 25. Juli 2021

  

KönigsWusterhausen: Der Samstag

Hier die Ergebnisse im Hauptfeld von Samstag und die Ansetzungen bis zum Turnierende am Sonntag.

Frauen

Gruppe A
Behrens/Ittlinger – Apel/Seeber  2:0 (21:10, 21:15)
Klinke/Ottens – Overländer/Overländer  2:0 (21:19, 21:19)
Behrens/Ittlinger – Klinke/Ottens  2:0 (21:19, 21:17)
Apel/Seeber - Overländer/Overländer  1:2 (21:15, 14:21, 14:16)

Gruppe B
Bieneck/Schneider – Kunst/Schmitt  2:0 (21:16, 21:15)
Christ/Kotzan – Aulenbrock/Ferger  0:3 (14:21, 11:21, 14:16)
Bieneck/Schneider – Aulenbrock/Ferger  2:1 (21:17, 13:21, 1:0)
Kunst/Schmitt - Christ/Kotzan  0:2 (18:21, 15:21)

Gruppe C
Laboureur/Schulz – Schieder/Schürholz  2:1 (14:21, 21:9, 15:6)
Grüne/Schneider – Claassen/Interwies  2:0 (21:11, 21:14)
Laboureur/Schulz – Grüne/Schneider  2:0 (21:14, 21:10)
Schieder/Schürholz - Claassen/Interwies  1:2 (21:13, 19:21, 11:15)

Gruppe D
Behlen/Krohn – Bieneck/Stautz  0:2 (19:21, 14:21)
Gernert/Niemczyk – Mählmann/Matthes  2:0 (21:19, 21:12)
Bieneck/Stautz - Gernert/Niemczyk  1:2 (21:17, 13:21, 10:15)
Behlen/Krohn – Mählmann/Matthes  2:0 (21:12, 22:20)

Achtelfinale
Klinke/Ottens - Christ/Kotzan  2:1 (21:19, 19:21, 15:11)
Aulenbrock/Ferger - Overländer/Overländer  2:1 (19:21, 22:20, 15:12)
Grüne/Schneider - Behlen/Krohn  2:0 (21:10, 21:12)
Bieneck/Stautz - Claassen/Interwies  2:0 (21:13, 21:17)

Viertelfinale
Behrens/Ittlinger - Grüne/Schneider  2:0 (21:19, 21:14)
Gernert/Niemczyk - Aulenbrock/Ferger  0:2 (17:21, 18:21)
Bieneck/Schneider - Bieneck/Stautz  2:0 (21:15, 21:9)
Laboureur/Schulz - Klinke/Ottens  2:0 (21:13, 21:15)

Halbfinale
(25) So, 12 Uhr, Court 1: Behrens/Ittlinger - Aulenbrock/Ferger
(26) So, 13 Uhr, Court 1: Bieneck/Schneider - Laboureur/Schulz

Spiel um Platz 3
Verlierer Spiel 25 - Verlierer Spiel 26

Finale
Gewinner Spiel 25 - Gewinner Spiel 26

 

Männer

Gruppe A
Walkenhorst/Winter – Kendrick Scott/Sprung  2:0 (21:10, 21:16)
Kaminski/Schneider – Mäurer/Rudolf  0:2 (15:21, 18:21)
Walkenhorst/Winter – Mäurer/Rudolf  2:0 (21:11, 21:14)
Kendrick Scott/Sprung - Kaminski/Schneider  2:1 (18:21, 21:18, 15:12)

Gruppe B
Poniewaz/Poniewaz – Just/Wüst  2:1 (21:18, 14:21, 15:11)
Erdmann/Timmermann – Kulzer/Lorenz  2:0 (21:14, 21:18)
Poniewaz/Poniewaz – Erdmann/Timmermann  2:0 (21:16, 21:17)
Just/Wüst - Kulzer/Lorenz 2:0 (21:19, 21:15)

Gruppe C
Bergmann/Harms – Kessel/Westphal  2:0 (21:18, 21:14)
Reinhardt/Sievers – Sagstetter/Sagstetter  0:2 (18:21, 18:21)
Bergmann/Harms – Sagstetter/Sagstetter   2:0 (21:14, 21:18)
Kessel/Westphal - Reinhardt/Sievers  0:2 (17:21, 14:21)

Gruppe D
Becker/Dollinger – Huster/Wüst  2:0 (21:16, 21:16)
Pfretzschner/Sowa – Harms/Peemüller  2:0 (24:22, 21:15)
Becker/Dollinger – Pfretzschner/Sowa  2:1 (21:19, 18:21, 15:5)
Huster/Wüst - Harms/Peemüller  1:2 (17:21, 21:10, 12:15)

Achtelfinale
Mäurer/Rudolph - Just/Wüst  2:0 (21:15, 21:15)
Erdmann/Timmérmann - Kendrick Scott/Sprung  2:0 (21:18, 21:13)
Sagstette/Sagstetter - Harms/Peemüller  2:0 (21:16, 21:15)
Pfretzschner/Sowa - Reinhard/Sievers  1:2 (21:19, 18:21, 13:15)

Viertelfinale
Walkenhorst/Winter - Sagstetter/Sagstetter  2:0 (21:13, 21:14)
Becker/Dollinger - Erdmann/Timmermann  2:1 (21:13, 14:21, 15:9)
Poniewaz/Poniewaz - Reinhardt/Sievers  2:0 (21:11, 21:14)
Bergmann/Harms - Mäurer/Rudolf  2:0 (21:16, 21:13)

Halbfinale
(25) Walkenhorst/Winter - Becker/Dollinger
(26) Poniewaz/Poniewaz - Bergmann/Harms

Spiel um Platz 3
Verlierer Spiel 25 - Verlierer Spiel 26

Finale
Gewinner Spiel 25 - Gewinner Spiel 26

 

 

Deutschland - Smash Online-News

  Samstag, 24. Juli 2021

  

KönigsWusterhausen: Erste Spiele

Beim fünften Qualifier für die Deutschen Meisterschaften haben sich folgende Teams in der Qualifikation in KönigsWusterhausen durchgesetzt:

Bei den Frauen: Kunst/Schmitt (Vareler TB/DJK TuSA 06 Düsseldorf), Bieneck/Stautz (Tuspo Weende/SC Potsdam) und Apel/Seeber (USV Potsdam/TV Altdorf)
Bei den Männern: Sagstetter/Sagstetter (Beach4U), Kessel/Westphal (SCC Berlin/Hauptstadt Beacher), Huster/Wüst (VCO Berlin/Hauptstadt Beacher) und Kendrick Scott/Sprung (Berliner Volleyballverein/PSV Neustrelitz).

Hier die Ergebnisse im Hauptfeld von Freitagabend und die ersten Ansetzungen für Samstagmorgen.

Frauen

Gruppe A
Behrens/Ittlinger – Apel/Seeber  2:0 (21:10, 21:15)
Klinke/Ottens – Overländer/Overländer  2:0 (21:19, 21:19)
Sa, 11 Uhr, Court 3: Behrens/Ittlinger – Klinke/Ottens
Sa, 12 Uhr, Court 2: Apel/Seeber - Overländer/Overländer

Gruppe B
Bieneck/Schneider – Kunst/Schmitt  2:0 (21:16, 21:15)
Christ/Kotzan – Aulenbrock/Ferger  0:3 (14:21, 11:21, 14:16)
Sa, 11 Uhr, Court 1: Bieneck/Schneider – Aulenbrock/Ferger 
Sa, 12 Uhr, Court 1: Kunst/Schmitt - Christ/Kotzan

Gruppe C
Laboureur/Schulz – Schieder/Schürholz  2:1 (14:21, 21:9, 15:6)
Grüne/Schneider – Claassen/Interwies  2:0 (21:11, 21:14)
Sa, 11 Uhr, Court 2: Laboureur/Schulz – Grüne/Schneider 
Sa, 12 Uhr, Court 1: Schieder/Schürholz - Claassen/Interwies 

Gruppe D
Behlen/Krohn – Bieneck/Stautz  0:2 (19:21, 14:21)
Gernert/Niemczyk – Mählmann/Matthes  2:0 (21:19, 21:12)
Sa, 11 Uhr, Court 3: Bieneck/Stautz - Gernert/Niemczyk 
Sa, 12 Uhr, Court 2: Behlen/Krohn – Mählmann/Matthes

Männer

Gruppe A
Walkenhorst/Winter – Kendrick Scott/Sprung  2:0 (21:10, 21:16)
Kaminski/Schneider – Mäurer/Rudolf  0:2 (15:21, 18:21)
Sa, 09 Uhr, Court 2: Walkenhorst/Winter – Mäurer/Rudolf 
Sa, 09 Uhr, Court 4: Kendrick Scott/Sprung - Kaminski/Schneider

Gruppe B
Poniewaz/Poniewaz – Just/Wüst  2:1 (21:18, 14:21, 15:11)
Erdmann/Timmermann – Kulzer/Lorenz  2:0 (21:14, 21:18)
Sa, 09 Uhr, Court 1: Poniewaz/Poniewaz – Erdmann/Timmermann 
Sa, 10 Uhr, Court 4: Just/Wüst - Kulzer/Lorenz

Gruppe C
Bergmann/Harms – Kessel/Westphal  2:0 (21:18, 21:14)
Reinhardt/Sievers – Sagstetter/Sagstetter  0:2 (18:21, 18:21)
Sa, 09 Uhr, Court 3: Bergmann/Harms – Sagstetter/Sagstetter  
Sa, 10 Uhr, Court 2: Kessel/Westphal - Reinhardt/Sievers 

Gruppe D
Becker/Dollinger – Huster/Wüst  2:0 (21:16, 21:16)
Pfretzschner/Sowa – Harms/Peemüller  2:0 (24:22, 21:15)
Sa, 10 Uhr, Court 1: Becker/Dollinger – Pfretzschner/Sowa 
Sa, 10 Uhr, Court 3: Huster/Wüst - Harms/Peemüller 

 

 

Deutschland - Smash Online-News

  Sonntag, 18. Juli 2021

  

U15-Vereins-DM: Die Sieger

An diesem Wochenende findet die Deutsche U15-Vereinsmeisterschaft statt. Dazu begrüßt der Ausrichter ASV Dachau 18 Mädchen- und 18 Jungsteams aus der gesamten Republik.

Die Entscheidungen

Mädchen

Platzierungsspiele

Spiel um Platz 17
VfB Friedrichshafen - FT 1844 Freiburg II  0:3
Spiel um Platz 15
SV Bad Laer - TGM Mainz-Gonsenheim  1:2
Spiel um Platz 13
SG Eintracht Zepernick - VC Wiesbaden  1:2
Spiel um Platz 11
SV Eisfeld - RPB Berlin  0:3

Spiel um Platz 9
TV Lenggries - Schweriner SC  2:1
Spiel um Platz 7
ASV Dachau - FT 1844 Freiburg I  1:2
Spiel um Platz 5
Raspo Lathen - SSV Mannheim-Vogelstang  1:2

Halbfinalspiele
Tusa Düsseldorf - L.E. Volleys  3:0
TSV Eiselfing - VT Hamburg  1:2

Spiel um Platz 3
L.E. Volleys - TSV Eiselfing  1:2

Finale
Tusa Düsseldorf - VT Hamburg  2:1

Jungen

Platzierungsspiele

Spiel um Platz 17
FT 1844 Freiburg II - TSV Mommenheim  1:2
Spiel um Platz 15
Dernbach/Montabaur - ASV Dachau  1:2
Spiel um Platz 13
SV Lohhof - TSG Heidelberg  1:2
Spiel um Platz 11
TV Biedenkopf - FT 1844 Freiburg I  2:1

Spiel um Platz 9
Eimsbütteler TV - TuB Bocholt  3:0
Spiel um Platz 7
L.E. Volleys - Tusa Düsseldorf  1:2
Spiel um Platz 5
TSV Schmiden - SCC Berlin  1:2

Halbfinalspiele
VfB Friedrichshafen - TuS Kriftel  2:1
TSV Grafing - TSV Mühldorf  3:0

Spiel um Platz 3
TuS Kriftel - TSV Mühldorf  1:2

Finale
VfB Friedrichshafen - TSV Grafing  0:3

 

 

Deutschland - Smash Online-News

  Montag, 19. Juli 2021

  

Deutsche Frauen international erfolgreich

Beim Zwei-Sterne-Weltserienturnier in Rubavu in Ruanda gelang Chantal Laboureur und Sarah Schulz ein zweiter Platz. Sie unterlagen erst im Finale den US-Amerikanerinnen Hughes/Day knapp mit 21:19, 13:21 und 14:16. Platz 3 erkämpften sich Svenja Müller und Sarah Schneider durch ein 21:19, 21:19 gegen Davidova/Lunina aus der Ukraine. Im Halbfinale hatten sich Hughes/Day auch für Müller/Schneider als zu stark erwiesen (21:16, 21:18).

Im Turnier der Männer schieden Lukas Pfretzschner und Robin Sowa leider in der Gruppenphase nach Drei-Satz-Niederlagen gegen die Tschechen Dumek/Tezzele (26:28, 21:18, 8:15) und die Kanadier Kopp/Russell (21:19, 16:21, 18:20) aus.

Beim Ein-Stern-Weltserienturnier im belgischen Leuven unterlagen Anna Lena Grüne und Chenoa Christ erst im Finale gegen die US-Amerikanerinnen Muno/Jones in drei Sätzen mit 21:17, 11:21 und 16:18. Im Turnier der Männer gelang Dirk Westphal und Simon Kulzer nach einem hauchdünnen Drei-Satz-Erfolg gegen die US-Amerikaner Roberts/Mewhirter (21:19, 19:21, 15:13) und einer Niederlage gegen die Engländer Bello/Bello (15:21, 19:21) der Einzug ins Achtelfinale, wo sie aber den Franzosen Silvestre/Gosselin mit 8:21, 23:21 und 9:15 unterlagen und Neunte wurden.

 

 

International - Smash Online-News

  Montag, 19. Juli 2021

  

U20-WM: Italien ist Champion

Bei den U20-Weltmeisterschaften fanden die Finalspiele in Rotterdam statt. Weltmeister wurde Italien, das gegen Serbien in drei Sätzen mit 25:18, 25:20, 25:23 gewann. Platz 3 sicherte sich in einem spannenden Spiel Russland, das die Niederlande mit 16:25, 23:25, 25:22, 25:22, 22:20 niederkämpfte.

In den Halbfinalspielen hatte zuvor die Niederlande mit 1:3 (21:25, 25:17, 23:25, 26:28) gegen Serbien verloren und Italien sich in drei Sätzen (25:22, 29:27, 25:23) gegen Russland durchgesetzt.

 

 

Deutschland - Smash Online-News

  Sonntag, 18. Juli 2021

  

U15-Vereins-DM, Tag 2

An diesem Wochenende findet die Deutsche U15-Vereinsmeisterschaft statt. Dazu begrüßt der Ausrichter ASV Dachau 18 Mädchen- und 18 Jungsteams aus der gesamten Republik.

Ergebnisse des zweiten Tages

Mädchen

Zwischenrunde am Samstag (Q 1-6)
L.E. Volleys – Schweriner SC  2:1
FT 1844 Freiburg I – Tusa Düsseldorf  1:2
RPB Berlin – SSV Mannheim-Vogelstang  0:3
Raspo Lathen – SV Eisfeld  3:0
TSV Eiselfing – TV Lenggries  3:0
VT Hamburg – ASV Dachau  3:0

Platzierungsrunde Plätze 13-18
Pool L
SG Eintracht Zepernick - VfB Friedrichshafen  3:0
SG Eintracht Zepernick - SV Bad Laer  3:0
SV Bad Laer - VfB Friedrichshafen  2:1
Pool M
TGM Mainz-Gonsenheim - FT 1844 Freiburg II  3:0
TGM Mainz-Gonsenheim - VC Wiesbaden  1:2
VC Wiesbaden - FT 1844 Freiburg II  3:0

Platzierungsrunde Plätze 7-12
Pool I
SV Eisfeld - ASV Dachau  0:3
SV Eisfeld - TV Lenggries  1:2
TV Lenggries - ASV Dachau  1:2
Pool K
Schweriner SC - RPB Berlin  2:1
Schweriner SC - FT 1844 Freiburg I  0:3
FT 1844 Freiburg I - RPB Berlin  3:0

Platzierungsrunde Plätze 1-6
Pool G
Raspo Lathen - VT Hamburg  1:2
Raspo Lathen - Tusa Düsseldorf  1:2
Tusa Düsseldorf - VT Hamburg  2:1
Pool H
L.E. Volleys - TSV Eiselfing  3:0
L.E. Volleys - Mannheim-Vogelstang  0:3
TSV Eiselfing - Mannheim-Vogelstang  3:0

Platzierungsspiele

Spiel um Platz 17
VfB Friedrichshafen - FT 1844 Freiburg II
Spiel um Platz 15
SV Bad Laer - TGM Mainz-Gonsenheim
Spiel um Platz 13
SG Eintracht Zepernick - VC Wiesbaden
Spiel um Platz 11
SV Eisfeld - RPB Berlin

Spiel um Platz 9
TV Lenggries - Schweriner SC
Spiel um Platz 7
ASV Dachau - FT 1844 Freiburg I
Spiel um Platz 5
Raspo Lathen - SSV Mannheim-Vogelstang

Halbfinalspiele
Tusa Düsseldorf - L.E. Volleys
TSV Eiselfing - VT Hamburg

Jungen

Zwischenrunde am Samstag (Q 1-6)
TSV Grafing – TuB Bocholt  3:0
TSV Mühldorf – FT 1844 Freiburg I  3:0
SCC Berlin – Tusa Düsseldorf  2:1
L.E. Volleys – VfB Friedrichshafen  1:2
TV Biedenkopf – TuS Kriftel  1:2
Eimsbütteler TV – TSV Schmiden  1:2

Platzierungsrunde Plätze 13-18
Pool L
FT 1844 Freiburg II - SV Lohhof  0:3
FT 1844 Freiburg II - Dernbach/Montabaur  1:2
Dernbach/Montabaur - SV Lohhof  3:0
Pool M
ASV Dachau - TSV Mommenheim  2:1
ASV Dachau - TSG Heidelberg  1:2
TSG Heidelberg - TSV Mommenheim  2:1

Platzierungsrunde Plätze 7-12
Pool I
L.E. Volleys - Eimsbütteler TV  3:0
L.E. Volleys - TV Biedenkopf  2:1
TV Biedenkopf - Eimsbütteler TV  1:2
Pool K
TuB Bocholt - Tusa Düsseldorf  1:2
TuB Bocholt - FT 1844 Freiburg I  3:0
FT 1844 Freiburg I - Tusa Düsseldorf  0:3

Platzierungsrunde Plätze 1-6
Pool G
VfB Friedrichshafen - TSV Schmiden  3:0
VfB Friedrichshafen - TSV Mühldorf  2:1
TSV Mühldorf - TSV Schmiden  2:1
Pool H
TSV Grafing - SCC Berlin  2:1
TSV Grafing - TuS Kriftel  3:0
TuS Kriftel - SCC Berlin  2:1

Platzierungsspiele

Spiel um Platz 17
FT 1844 Freiburg II - TSV Mommenheim
Spiel um Platz 15
Dernbach/Montabaur - ASV Dachau
Spiel um Platz 13
SV Lohhof - TSG Heidelberg
Spiel um Platz 11
TV Biedenkopf - FT 1844 Freiburg I

Spiel um Platz 9
Eimsbütteler TV - TuB Bocholt
Spiel um Platz 7
L.E. Volleys - Tusa DüsseldorfI
Spiel um Platz 5
TSV Schmiden - SCC Berlin

Halbfinalspiele
VfB Friedrichshafen - TuS Kriftel
TSV Grafing - TSV Mühldorf

Wer live dabei sein will, hier geht's zu den Livestreams auf dem ASV-Twitch-Kanal:

Centercourt: https://www.twitch.tv/asvdachau 
Übrige Plätze: www.twitch.tv/asvvolleyball

 

 

Deutschland - Smash Online-News

  Sonntag, 18. Juli 2021

  

U15-DM: VT Hamburg im Halbfinale

Bei der U15-Vereins-DM in Dachau stehen die Mädchen des VT Hamburg im Halbfinale. Nachdem in der Vorgruppe Tusa Düsseldorf mit 2:1 und der TV Lenggries mit 3:0 bezwungen wurde, bezwang das Team am Samstag in der Zwischenrunde auch den ASV Dachau mit 3:0 und fand sich unter den besten Sechs wieder.

In zwei Dreiergruppen wurden die Teilnehmer am Halbfinale ausgespielt. VT Hamburg musste zwar gegen Tusa Düsseldorf eine 1:2-Revanche-Niederlage hinnehmen, sicherte sich aber durch ein 2:1 gegen Raspo Lathen den Halbfinalplatz. Am Sonntag spielt das Team gegen den TSV Eiselfing. Das zweite Halbfinalspiel bestreiten Tusa Düsseldorf und die L.E. Volleys aus Leipzig.

Bei der männlichen U15 spielt der Eimsbütteler TV nach gutem Turnier gegen TuB Bocholt um Platz 9.

Zur Information (aus den Durchführungsbestimmungen): Eine Mannschaft besteht aus zwei Teams á maximal drei Spieler*innen. Beide Teams spielen gegen die anderen beiden Teams eines anderen Vereines. (Team A vs. Team A und Team B vs. Team B) In diesen Spielen wird ein Satz bis 21 gespielt, es wird im Modus 2 vs. 2 gespielt und die Spieler*innen können gewechselt werden. Nachdem die Vereine mit den beiden Teams gegeneinander gespielt haben, werden die Teams zu einer Mannschaft und spielen 4 vs.4 (nach Hallenregeln) in einem Satz bis 25 gegen den anderen Verein.

 

 

Deutschland - Smash Online-News

  Samstag, 17. Juli 2021

  

U15-Vereins-DM, Tag 1

An diesem Wochenende findet die Deutsche U15-Vereinsmeisterschaft statt. Dazu begrüßt der Ausrichter ASV Dachau 18 Mädchen- und 18 Jungsteams aus der gesamten Republik.

Ergebnisse der Vorrunden

Mädchen

Pool A
SG Eintracht Zepernick – TGM Mainz-Gonsenheim  3:0
SG Eintracht Zepernick – L.E. Volleys  0:3
L.E. Volleys - TGM Mainz-Gonsenheim  2:1

Pool B
FT 1844 Freiburg I – SV Eisfeld  3:0
FT 1844 Freiburg I – Schweriner SC  3:0
Schweriner SC - SV Eisfeld  1:2

Pool C
VfB Friedrichshafen - FT 1844 Freiburg II  2:1
VfB Friedrichshafen – RPB Berlin  0:3
RPB Berlin - FT 1844 Freiburg II  3:0

Pool D
SV Raspo Lathen – ASV Dachau  3:0
SV Raspo Lathen – SSV Mannheim-Vogelstang  2:1
SSV Mannheim-Vogelstang - ASV Dachau  3:0

Pool E
TSV Eiselfing – SV Bad Laer  3:0
TSV Eiselfing – VC Wiesbaden  3:0
VC Wiesbaden - SV Bad Laer  2:1

Pool F
Tusa Düsseldorf – TV Lenggries  3:0
Tusa Düsseldorf – VT Hamburg  1:2
VT Hamburg - TV Lenggries  3:0

Überkreuzspiele (Zweiter gegen Dritter)
SG Eintracht Zepernick – ASV Dachau  1:2
SV Eisfeld – SV Bad Laer  2:1
VfB Friedrichshafen – TV Lenggries  0:3
SSV Mannheim-Vogelstang – TGM Mainz-Gonsenheim  2:1
VC Wiesbaden – Schweriner SC  1:2
Tusa Düsseldorf – FT 1844 Freiburg II  3:0

Zwischenrunde am Samstag (Q 1-6)
L.E. Volleys – Schweriner SC
FT 1844 Freiburg I – Tusa Düsseldorf
RPB Berlin – SSV Mannheim-Vogelstang
Raspo Lathen – SV Eisfeld
TSV Eiselfing – TV Lenggries
VT Hamburg – ASV Dachau

Jungen

Pool A
TSV Grafing – TSV Schmiden  3:0
TSV Grafing – ASV Dachau  3:0
ASV Dachau - TSV Schmiden  1:2

Pool B
VfB Friedrichshafen – TuB Bocholt  1:2
VfB Friedrichshafen – TSV Mühldorf  2:1
TSV Mühldorf - TuB Bocholt  2:1

Pool C
SCC Berlin – TuS Kriftel  2:1
SCC Berlin – TSV Mommenheim  3:0
TSV Mommenheim - TuS Kriftel  0:3

Pool D
Tusa Düsseldorf – FT 1844 Freiburg II  3:0
Tusa Düsseldorf – L.E. Volleys  1:2
L.E. Volleys - FT 1844 Freiburg II  3:0

Pool E
TSG Heidelberg – Dernbach/Montabaur  3:0
TSG Heidelberg – TV Biedenkopf  1:2
TV Biedenkopf - Dernbach/Montabaur  3:0

Pool F
FT 1844 Freiburg I – SV Lohhof  2:1
FT 1844 Freiburg I – Eimsbütteler TV  1:2
Eimsbütteler TV - SV Lohhof  2:1

Überkreuzspiele (Zweiter gegen Dritter)
TSV Schmiden – FT 1844 Freiburg II  3:0
VfB Friedrichshafen – Dernbach  3:0
TuS Kriftel – SV Lohhof  2:1
Tusa Düsseldorf – ASV Dachau  2:1
TSG Heidelberg – TuB Bocholt  0:3
FT 1844 Freiburg I - TSV Mommenheim

Zwischenrunde am Samstag (Q 1-6)
TSV Grafing – TuB Bocholt
TSV Mühldorf – FT 1844 Freiburg I
SCC Berlin – Tusa Düsseldorf
L.E. Volleys – VfB Friedrichshafen
TV Biedenkopf – TuS Kriftel
Eimsbütteler TV – TSV Schmiden

Wer live dabei sein will, hier geht's zu den Livestreams auf dem ASV-Twitch-Kanal:

Centercourt: https://www.twitch.tv/asvdachau 
Übrige Plätze: www.twitch.tv/asvvolleyball

 

 

International - Smash Online-News

  Dienstag, 13. Juli 2021

  

U20-EM: Titel an Russland und Slowenien

Die Russinnen Mariia Bocharova und Elizaveta Gubina siegten im Finale mit 21:19, 21:18 gegen die Spanierinnen Morena/Vergara und holten sich ohne jeden Satzverlust im gesamten Turnier den Titel der U20-Europameisterinnen. Im Spiel um Platz 3 setzten sich die Dänen Bisgaard/Windeleff mit 21:19, 21:11 gegen Piersma B/Poiesz aus den Niederlanden durch.

Bei den Männern setzten sich im Finale die Slowenen Mozic/Bracko mit 21:15, 21:15 gegen die Norweger Mol M/Sorum durch. Mozic/Bracko hatten im Viertelfinale die Deutschen Just/Wüst knapp mit 21:19, 19:21 und 15:12 bezwungen. Platz 3 erkämpften sich die Italiener Hanni/Fusco in drei Sätzen mit 21:19, 17:21 und 15:10 gegen die Ungarn Mikulass Koch/Szabo.

 

 

Deutschland - Smash Online-News

  Montag, 12. Juli 2021

  

Stuttgart 2: Die Sieger

Frauen

Halbfinalspiele

Behlen/Krohn - Caluori/Körtzinger  1:2 (12:21, 21:18, 8:15)
Mählmann/Paul - Müller/Schneider  0:2 (20:22, 14:21)

Spiel um Platz 3

15.30 Uhr, Court 1: Behlen/Krohn - Mählmann/Paul  2_0 (23:21, 21:19)

Finale

17.30 Uhr, Court 1: Caluori/Körtzinger - Müller/Schneider  0:2 (13:21, 18:21)

Männer

Halbfinalspiele

Poniewaz/Poniewaz - Kaminski/Schneider  2:0 (21:18, 21:9)
Becker/Dollinger - Bergmann/Harms  0:2 (24:26, 22:24)

Spiel um Platz 3

14 Uhr, Court 1: Kaminski/Schneider - Becker/Dollinger  2:0 (21:19, 23:21)

Finale

16.30 Uhr, Court 1: Poniewaz/Poniewaz - Bergmann/Harms  0:2 (18:21, 13:21)

 

 

Deutschland - Smash Online-News

  Montag, 12. Juli 2021

  

U16-DM Beach-Volleyball: Die Sieger

Am Wochenende finden in Barby an der Elbe die Deutschen U16-Meisterschaften im Beach-Volleyball statt, die vom SV Pädagogik Schönebeck ausgerichtet werden. Am ersten Tag der Meisterschaften wurden die Gruppenspiele absolviert.

In der ersten KO-Runde um die DM finden sich bei den Mädchen folgende Partien, die am Samstag ausgetragen werden.

Halbfinale A (Gewinnerrunde)

Beyl/Winkler (1) : Rederer/Weinmann (15)  0:2 (9:15, 12:15)
Hälbich/Pick (18) : Dreßen/Meiser (2)  0:2 (6:15, 8:15)

Die Verlierer des Achtelfinals können in einer weiteren KO-Runde noch ins Finale kommen. Hier die Ergebnisse der Down-KO-Runde:

Verlierer Fünfte
(81) Hälbich/Pick (18) : Saier/Stumböck (9)  0:2 (13:15, 7:15)
(82) Beyl/Winkler (1) : Feldhaus/Neuß (20)  0:2 (8:15, 7:15)

Halbfinale B

Rederer/Weinmann (15) : Saier/Stumböck (9)  0:2 (13:15, 7:15)
Dreßen/Meiser (2) : Feldhaus/Neuß (20)  0:2 (8:15, 7:15)

Spiel um Platz 3

Rederer/Weinmann (15) : Dreßen/Meiser (2)  1:2 (11:15, 18:16, 7:15)

Finale

Saier/Stumböck (9) : Feldhaus/Neuß (20)  2:0 (15:6, 15:3)

Deutsche Meisterinnen der weiblichen U16 sind 2021 Juli Saier und Lena Sturmböck vom SV Kirchzarten.

Bei der männlichen U16 ergaben sich folgende Achtelfinalpartien:

Halbfinale A (Gewinnerseite)

Johanning/Sackermann (1) : Jeske/Wiese (4)  2:0 (15:8, 15:10)
Forschner/Sprenger (11) : Hikel/Kindermann (3)  1:2 (15:13, 10:15, 8:15) 

Die Verlierer des Achtelfinals können in einer weiteren KO-Runde noch ins Finale kommen. Hier die Ergebnisse der Down-KO-Runde:

Verlierer Platz 5
(81) Forschner/Sprenger (11) : Kaufmann/Porsch (12)  2:0 (15:13, 16:14)
(82) Jeske/Wiese (4) : Schwarzlose/Wiedmer (28)  2:0 (15:13, 15:10) 

Halbfinale B

Johanning/Sackermann (1) : Forschner/Sprenger (11)  2:0 (15:12, 15:8)
Hikel/Kindermann (3) : Jeske/Wiese (4)  2:0 (15:11, 15:12)

Spiel um Platz 3

Forschner/Sprenger (11) : Jeske/Wiese (4)  0:2 (13:15, 15:17)

Finale

Johanning/Sackermann (1) : Hikel/Kindermann (3)  2:0 (15:11, 15:12)

Deutsche Meister der männlichen U16 sind 2021 Joke Johanning und Ole Sackermann (Oldenburger TB/SVC Laggenbeck).

 

 

International - Smash Online-News

  Montag, 12. Juli 2021

  

Gstaad: Die Siegerinnen

Beim Vier-Sterne-Weltserienturnier in Gstaad finden am Sonntag bei den Frauen spannende Halbfinalpartien statt. Die Brasilianerinnen Agatha/Duda treffen um 10 Uhr auf Court 1 auf die Kanadierinnen Pavan/Melissa, anschließend spielen auf dem gleichen Court Kravcenoka/Graudina (Lettland) gegen Ana Patricia/Rebecca aus Brasilien. Das Spiel um Platz 3 folgt um 13.30 Uhr, das Finale ist für 14.45 Uhr angesetzt. Die Ergebnisse:

Halbfinalspiele
Agatha/Duda (Brasilien) - Pavan/Melissa (Kanada)  2:0 (21:13, 21:18)
Kravcenoka/Graudina (Lettland) - Ana Patricia/Rebecca (Brasilien)  1:2 (22:24, 21:18, 6:15)

Spiel um Platz 3

Pavan/Melissa (Kanada) - Kravcenoka/Graudina (Lettland)  2:1 (21:13, 13:21, 17:15)

Finale

Agatha/Duda (Brasilien) - Ana Patricia/Rebecca (Brasilien)  2:0 (23:21, 21:18)

 

 

Deutschland - Smash Online-News

  Sonntag, 11. Juli 2021

  

U16-DM: Hamburger mit großem Kampf

Am Wochenende finden in Barby an der Elbe die Deutschen U16-Meisterschaften im Beach-Volleyball statt, die vom SV Pädagogik Schönebeck ausgerichtet werden. Zwei Hamburger Teams schafften es ins Achtelfinale, das am Samstag ausgetragen wird.

Jule Beuck und Finnja Frommann vom VT Hamburg unterlagen im Achtelfinale nach umkämpften ersten Satz gegen Martha Mengel und Lina Otto von den Biedenkopf Wetter Volleys mit 14:16 und 4:15. In der unteren KO-Runde der Verlierer des Achtelfinals gewannen Beuck/Frommann zunächst gegen Lili Palenczat und Greta Vogel (TuS Heiligenstein) mit 15:7 und 15:10, unterlagen aber anschließend leider gegen Juli Saier und Lena Sturmböck vom SV Kirchzarten in drei engen Sätzen mit 23:21, 11:15 und 16:18. Sie wurden damit Neunte.

Feli Clemann und Norah Wafdi von der VT Hamburg verloren ihr Auftaktspiel gegen die an 4 gesetzten Julie Klimm und Lina Schön von den TSV Giesen Grizzlys, sorgten aber anschließend für Furore: sie gewannen drei Spiele in Folge. Zunächst bezwangen sie Paola Buban Martin und Emma Jauer vom TSV Schmiden mit 16:14 und 15:6, setzten sich anschließend gegen Anouk Yoko Messerschmidt und Joana Marieke Nissen (TSV Vorwärts Hademarschen/TSB Flensburg) mit 15:11, 15:9 durch und siegten auch gegen Lea Sophie Förster und Tia Malin Meister )VC Blau-Weiß Brandenburg/SC Potsdam) mit 15:10 und 15:7. Am Sonntag treffen sie in der nächsten Runde auf Anna Oermann und Lene Schellinski (Wiker SV/Kieler TV) und haben Platz 21 bereits sicher.

Bei der männlichen U16 unterlagen Johann Hager und Nick Hofmann vom Eimsbütteler TV im Achtelfinale gegen die an 4 gesetzten Niclas Jeske und Bela Wiese von den L.E. Volleys in drei Sätzen mit 18:16, 11:15 und 7:15. In der unteren KO-Runde der Verlierer des Achtelfinals verloren sie gegen Florian Schwarzlose und Richard Wiedmer (VC Blau-Weiß Brandenburg/SC Potsdam) mit 11:15, 5:15 und wurden Dreizehnte.

Ole Beiersdorf und Benedikt Verbeet (Oststeinbeker SV/ Eimsbütteler TV) landeten nach einer Niederlage in der PlayDown-Runde auf Platz 29.

 

 

Deutschland - Smash Online-News

  Sonntag, 11. Juli 2021

  

Stuttgart 2: Ergebnisse vom Samstag

Frauen

Gruppe A
Deissenberger/Schwarz - Caluori/Körtzinger  0:2 (11:21, 13:21)
Gruppe B
Stautz/Werscheck - Aulenbrock/Ferger  0:2 (16:21, 13:21)
Gruppe C
Mählmann/Paul - Welsch/Ziemer  2:0 (21:12, 21:18)
Gruppe D
Klinke/Ottens – Kunst/Schmitt  2:0 (21:17, 21:14)

Achtelfinale

(17) 14 Uhr, Court 2: Claassen/Interwies - Aulenbrock/Ferger  2:1 (21:15,  13:21, 15:7)
(18) 15 Uhr, Court 2: Fröhlich/Matthes - Caluori/Körtzinger  0:2 (15:21, 9:21)
(19) 14 Uhr, Court 1: Overländer/Overländer - Klinke/Ottens  1:2 (20:22, 27:25, 16:18)
(20) 15 Uhr, Court 1: Schieder/Schürholz - Mählmann/Paul  1:2 (20:22, 27:25, 16:18)

Viertelfinale

(21) 18 Uhr, Court : Behlen/Krohn - Klinke/Ottens  2:1 (21:17, 17:21, 18:16)
(22) 19 Uhr, Court : Christ/Kotzan - Caluori/Körtzinger  1:2 (21:23, 21:16, 16:18)
(23) 19 Uhr, Court : Gernert/Niemczyk - Mählmann/Paul  0:2 (12:21, 21:23)
(24) 18 Uhr, Court : Müller/Schneider - Claassen/Interwies  2:0 (21:16, 21:8)

Halbfinalspiele

(25) 12 Uhr, Court 1: Behlen/Krohn - Caluori/Körtzinger
(26) 13 Uhr, Court 1: Mählmann/Paul - Müller/Schneider

Spiel um Platz 3

15.30 Uhr, Court 1: Verlierer Spiel 25 - Verlierer Spiel 26

Finale

17.30 Uhr, Court 1: Gewinner Spiel 25 - Gewinner Spiel 26

Männer

Achtelfinale

(17) Wolf/Wolf – Lorenz/Nissen  2:0 (21:11, 21:16)
(18) Harms/Peemüller – Kaminski/Schneider  0:2 (19:21, 22:24)
(19) Reinhardt/Sievers – Kessel/Westphal  2:1 (19:21, 21:15, 18:16)
(20) Erdmann/Timmermann – Sagstetter/Sagstetter  2:0 (21:19, 21:18)

Viertelfinale

(21) Poniewaz/Poniewaz – Reinhardt/Sievers  2:0 (21:15, 21:15)
(22) Pfretzschner/Sowa – Kaminski/Schneider  1:2 (19:21, 21:14, 16:18)
(23) Becker/Dollinger – Erdmann/Timmermann  2:0 (21:15, 21:11)
(24) Bergmann/Harms – Wolf/Wolf  2:1 (19:21, 21:16, 15:11)

Halbfinalspiele

(25) 10 Uhr, Court 1: Poniewaz/Poniewaz - Kaminski/Schneider
(26) 11 Uhr, Court 1: Becker/Dollinger - Bergmann/Harms

Spiel um Platz 3

14 Uhr, Court 1: Verlierer Spiel 25 - Verlierer Spiel 26

Finale

16.30 Uhr, Court 1: Gewinner Spiel 25 - Gewinner Spiel 26

 

 

Deutschland - Smash Online-News

  Sonntag, 11. Juli 2021

  

U16-DM Beach-Volleyball: Tag 2

Am Wochenende finden in Barby an der Elbe die Deutschen U16-Meisterschaften im Beach-Volleyball statt, die vom SV Pädagogik Schönebeck ausgerichtet werden. Am ersten Tag der Meisterschaften wurden die Gruppenspiele absolviert.

In der ersten KO-Runde um die DM finden sich bei den Mädchen folgende Partien, die am Samstag ausgetragen werden.

Beyl/Winkler (1) : Dobbertin/Turmovich (27)  2:0 (15:7, 15:7)
Saier/Stumböck (9) : Goller/Lutz (30)  2:1 (14:16, 15:6, 15:13)
Mothes/Seidel (5) : Rederer/Weinmann (15)  0:2 (11:15, 12:15)
Feldhaus/Neuß (20) : Punar/Reformat (10)  1:2 (13:15, 15:9, 11:15)
Mohwinkel/Ziegenmeyer (19) : Rust/Voth (25)  2:0 (15:7, 15:9)
Hoeger/Slabinski (11) : Hälbich/Pick (18)  0:2 (10:15, 4:15)
Beuck/Frommann (7) : Mengel/Otto (14)  0:2 (14:16, 4:15)
Dreßen/Meiser (2) : Palenczat/Vogel (12)  2:0 (15:4, 15:7)

Viertelfinale (Gewinnerrunde)

Beyl/Winkler (1) : Saier/Stumböck (9)  2:1 (7:15, 15:12, 15:11)
Rederer/Weinmann (15) : Punar/Reformat (10)  2:1 (12:15, 15:9, 15:13)
Mohwinkel/Ziegenmeyer (19) : Hälbich/Pick (18)  1:2 (15:6, 9:15, 11:15)
Mengel/Otto (14) : Dreßen/Meiser (2)  1:2 (8:15, 15:13, 14:16)

Halbfinale A (Gewinnerrunde)

Beyl/Winkler (1) : Rederer/Weinmann (15)  0:2 (9:15, 12:15)
Hälbich/Pick (18) : Dreßen/Meiser (2)  0:2 (6:15, 8:15)

Die Verlierer des Achtelfinals können in einer weiteren KO-Runde noch ins Finale kommen. Hier die Ergebnisse der Down-KO-Runde:

Verlierer 13.
Goller/Lutz (30) : Dobbertin/Turmovich (27)  2:0 (15:9, 15:5)
Feldhaus/Neuß (20) : Mothes/Seidel (5)  2:0 (17:15, 15:6)
Hoeger/Slabinski (11) : Rust/Voth (25)  1:2 (17:15, 8:15, 9:15)
Palenczat/Vogel (12) : Beuck/Frommann (7)  0:2 (7:15, 10:15)

Verlierer Neunte
Goller/Lutz (30) : Mengel/Otto (14)  1:2 (8:15, 15:11, 6:15)
Feldhaus/Neuß (20) : Mohwinkel/Ziegenmeyer (19)  2:0 (15:13, 15:7)
Rust/Voth (25) : Punar/Reformat (10)  2:0 (15:12, 17:15)
Beuck/Frommann (7) : Saier/Stumböck (9)  1:2 (23:21, 11:15, 16:18)

Verlierer Siebte
Feldhaus/Neuß (20) : Mengel/Otto (14)  2:0 (15:11, 17:15)
Saier/Stumböck (9) : Rust/Voth (25)  2:1 (15:10, 13:15, 16:14)

Verlierer Fünfte
(81) Hälbich/Pick (18) : Saier/Stumböck (9)
(82) Beyl/Winkler (1) : Feldhaus/Neuß (20)

Halbfinale B

Rederer/Weinmann (15) : Gewinner Spiel 81
Dreßen/Meiser (2) : Gewinner Spiel 82

Bei der männlichen U16 ergaben sich folgende Achtelfinalpartien:

Johanning/Sackermann (1) : Krause/Turowski (6)  2:0 (15:10, 15:8)
Köble/Wahrlich (8) : Jokisch/Rieber (20)  2:1 (15:13, 12:15, 15:11)
Schwarzlose/Wiedmer (28) : Meine/Mestel (17)  0:2 (18:20, 13:15)
Jeske/Wiese (4) : Hager/Hofmann (10)  2:1 (16:18, 15:11, 15:7)
Burmann/Wendt (30) : Dertinger/Poggemöller (23)  2:0 (15:10, 15:12)
Forschner/Sprenger (11) : Bialas/Maschke (31)  2:0 (15:10, 15:8)
Backhaus/Dünnes (26) : Hikel/Kindermann (3)  0:2 (5:15, 6:15)
Himsl/Schinko (2) : Kaufmann/Porsch (12)  2:0 (15:10, 16:14)

Viertelfinale Gewinner

Johanning/Sackermann (1) : Köble/Wahrlich (8)  2:0 (15:6, 15:8)
Meine/Mestel (17) : Jeske/Wiese (4)  0:2 (13:15, 14:16)
Burmann/Wendt (30) : Forschner/Sprenger (11)  0:2 (13:15, 18:20)
Hikel/Kindermann (3) : Himsl/Schinko (2)  2:0 (15:9, 17:15)

Halbfinale A (Gewinnerseite)

Johanning/Sackermann (1) : Jeske/Wiese (4)  2:0 (15:8, 15:10)
Forschner/Sprenger (11) : Hikel/Kindermann (3)  1:2 (15:13, 10:15, 8:15) 

Die Verlierer des Achtelfinals können in einer weiteren KO-Runde noch ins Finale kommen. Hier die Ergebnisse der Down-KO-Runde:

Verlierer Platz 13
Jokisch/Rieber (20) : Krause/Turowski (6)  2:1 (7:15, 15:7, 15:12)
Hager/Hofmann (10) : Schwarzlose/Wiedmer (28)  0:2 (11:15, 5:15)
Bialas/Maschke (31) : Dertinger/Poggemöller (23)  2:1 (15:9, 10:15, 15:11)
Kaufmann/Porsch (12) : Backhaus/Dünnes (26)  2:0 (15:12, 15:8)

Verlierer Platz 9
Jokisch/Rieber (20) : Himsl/Schinko (2)  0:2 (12:15, 6:15)
Schwarzlose/Wiedmer (28) : Burmann/Wendt (30)  2:0 (15:8, 15:13)
Bialas/Maschke (31) : Meine/Mestel (17)  2:1 (15:13, 7:15, 25:23)
Kaufmann/Porsch (12) : Köble/Wahrlich (8)  2:0 (16:14, 15:6)

Verlierer Platz 7
Schwarzlose/Wiedmer (28) : Himsl/Schinko (2)  2:1 (18:16, 9:15, 16:14)
Kaufmann/Porsch (12) : Bialas/Maschke (31)  2:1 (15:12, 7:15, 15:11)

Verlierer Platz 5
(81) Forschner/Sprenger (11) : Kaufmann/Porsch (12) 
(82) Jeske/Wiese (4) : Schwarzlose/Wiedmer (28) 

Halbfinale B

Johanning/Sackermann (1) : Gewinner Spiel 81
Hikel/Kindermann (3) : Gewinner Spiel 82

 

 

Deutschland - Smash Online-News

  Sonntag, 11. Juli 2021

  

U20-EM: Wüst/Just werden Fünfte

Bei den U20-Europameisterschaften im türkischen Izmir mussten Lui Wüst und Max Just (Berliner TSC/VFK Südwest Berlin) nach gewonnener Vorgruppe im Achtelfinale gegen die Franzosen Liam Patte und Tom Altwies antreten und siegten in zwei Sätzen sicher mit 21:16 und 21:17. Im Viertelfinale unterlagen sie leider in drei Sätzen mit 19:21, 21:19 und 12:15 den Slowenen Rok Mozic und Rok Brackound und belegen damit Platz 5.

Jule Mantsch und Annika Berndt (DJK Tusa 06 Düsseldorf/Heidelberger TV) unterlagen am Samstag den Italienerinnen Vasvari/Vecsey mit 12:21, 19:21 und belegten Platz 17.

 

 

International - Smash Online-News

  Sonntag, 11. Juli 2021

  

Gstaad: Die Halbfinalspiele

Beim Vier-Sterne-Weltserienturnier in Gstaad finden am Sonntag bei den Frauen spannende Halbfinalpartien statt. Die Brasilianerinnen Agatha/Duda treffen um 10 Uhr auf Court 1 auf die Kanadierinnen Pavan/Melissa, anschließend spielen auf dem gleichen Court Kravcenoka/Graudina (Lettland) gegen Ana Patricia/Rebecca aus Brasilien. Das Spiel um Platz 3 folgt um 13.30 Uhr, das Finale ist für 14.45 Uhr angesetzt.

Bei den Männern setzten sich Cherif/Ahmed aus Katar gegen die Russen Krasilnikov/Stoyanovskiy mit 21;:17, 21;17 durch und dei Niederländer Boermans/de Groot bezwangen die Russen Liamin/Myskiv mit 21:17 und 21:15. Im Finale setzten sich Boermans/de Groot nach zähem Kampf mit 23:21, 19:21 und 15:10 gegen Cherif/Ahmed durch. Platz 3 sicherten sich im russischen Duell Krasilnikov/Stoyanovskiy gegen Liamin/Myskiv mit 21:16 und 21:12.

 

 

 

Deutschland - Smash Online-News

  Samstag, 10. Juli 2021

  

Gstaad: Alle deutschen Teams ausgeschieden

Der Freitag beim Vier-Sterne-Weltserienturnier in Gstaad war kein Tag für die Deutschen.

In KO-Runde 2 konnten sich einzig Nils Ehlers und Lars Flüggen mit 21:17 und 21:16 gegen die Spanier Herrera/Gavira durchsetzen. Julius Thole und Clemens Wickler unterlagen dagegen den Niederländern Boermans/de Groot in drei Sätzen mit 21:19, 13:21 und 8:15 und landeten auf dem 9. Rang. Für Ehlers/Flüggen steht nach der Niederlage gegen die Niederländer Boermans/de Groot (19:21, 16:21) ein beachtlicher 5. Platz zu Buche.

Chantal Laboureur und Cinja Tillmann unterlagen trotz starker Gegenwehr in KO-Runde 1 den kanadischen Weltmeisterinnen Pavan/Melissa mit 18:21 und 17:21 – Platz 17. Kozuch/Ludwig ging es in KO-Runde 2 nicht viel besser. Der erste Satz ging mit 21:14 an Pavan/Melissa, im zweiten Durchgang konnten die Deutschen zwei Satzbälle nicht nutzen und unterlagen mit 20:22. Borger/Sude unterlagen zeitgleich mit 18:21, 17:21 gegen Wojtasik/Kociolek aus Polen und belegten ebenso wie Kozuch/Ludwig den 9. Rang.

 

 

Deutschland - Smash Online-News

  Samstag, 10. Juli 2021

  

U20-EM: Guter Start

Bei den U20-Europameisterschaften im türkischen Izmir konnten Lui Wüst und Max Just (Berliner TSC/VFK Südwest Berlin) auch ihr zweites Spiel gegen die Slowaken Brilla/Brilla sicher mit 21:21 und 21:10 gewinnen. Und nach ihrem Erfolg gegen die Ungarn Mikulass Koch/Szabo (21:14, 21:14) beenden die Deutschen die Vorrunde als Gruppensieger und stehen im Achtelfinale.

Jule Mantsch und Annika Berndt (DJK Tusa 06 Düsseldorf/Heidelberger TV) unterlagen am Freitag in ihrem letzten Gruppenspiel gegen die Italienerinnen Gottardi/Mattavelli mit 22:24, 17:21 und belegten in ihrer Gruppe den dritten Platz. Am Samstag spielen sie um 9.50 Uhr auf die Italienerinnen Vasvari/Vecsey um den Einzug ins Achtelfinale

 

 

Deutschland - Smash Online-News

  Samstag, 10. Juli 2021

  

Stuttgart 2: Ergebnisse vom Freitag

Frauen

Gruppe A
Behlen/Krohn – Deissenberger/Schwarz  2:0 (21:15, 21:18)
/Körtzinger – Claassen/Interwies  1:2 (19:21, 21:18, 11:15)
Behlen/Krohn – Claassen/Interwies  2:1 (14:21, 21:19, 15:9)
10.7., 11 Uhr, Court 2: Deissenberger/Schwarz - Caluori/Körtzinger
Gruppe B
Gernert/Niemczyk – Stautz/Werscheck  2:0 (21:17, 21:9)
Aulenbrock/Ferger – Fröhlich/Matthes  0:2 (19:21, 13:21)
Gernert/Niemczyk – Fröhlich/Matthes  2:0 (21:14, 21:12)
10.7., 10 Uhr, Court 2: Stautz/Werscheck - Aulenbrock/Ferger
Gruppe C
Müller/Schneider – Mählmann/Paul  2:0 (21:18, 26:24)
Overländer/Overländer – Welsch/Ziemer  2:1 (21:11, 19:21, 15:12)
Müller/Schneider – Overländer/Overländer  2:0 (21.11, 21:15)
10.7., 10 Uhr, Court 1: Mählmann/Paul - Welsch/Ziemer
Gruppe D
Klinke/Ottens – Schieder/Schürholz  1:2 (13:21, 21:10, 17:19)
Christ/Kotzan – Kunst/Schmitt  2:1 (15:21, 23:21, 15:12)
Schieder/Schürholz - Christ/Kotzan  0:2 (12:21, 19:21)
10.7., 11 Uhr, Court 1: Klinke/Ottens – Kunst/Schmitt

Männer

Gruppe A
Poniewaz/Poniewaz – Held/Lübbert  2:0 (23:21, 21:17)
Wolf/Wolf – Kaminski/Schneider  2:1 (19:21, 21:19, 15:12)
16 Uhr, Court 1: Poniewaz/Poniewaz – Wolf/Wolf  2:0 (21:14, 25:23)
16 Uhr, Court 2: Held/Lübbert - Kaminski/Schneider  0:2 (14:21, 17:21)
Gruppe B
Becker/Dollinger – Lorenz/Nissen  2:0 (21:14, 21:9)
John/Kulzer – Harms/Peemüller  Verletzung John/Kulzer
17 Uhr, Court 2: Becker/Dollinger – Harms/Peemüller  2:0 (21:16, 21:18)
17 Uhr, Court 3: Lorenz/Nissen – John/Kulzer  Verletzung John/Kulzer
Gruppe C
Bergmann/Harms – Huster/Wüst  2:1 (19:21, 21:18, 15:11)
Reinhardt/Sievers – Sagstetter/Sagstetter  2:1 (18:21, 21:19, 15:11)
17 Uhr, Court 1: Bergmann/Harms – Reinhardt/Sievers  2:0 (21:17, 21:16)
16 Uhr, Court 3: Huster/Wüst - Sagstetter/Sagstetter  1:2 (19:21, 22:20, 11:15)
Gruppe D
Pfretzschner/Sowa – Kessel/Westphal  2:1 (21:16, 18:21, 15:11)
Erdmann/Timmermann – Hauschild/Karpa  2:0 (21:17, 21:16)
18 Uhr, Court 1: Pfretzschner/Sowa – Erdmann/Timmermann  2:1 (17:21, 21:16, 15:10)
18 Uhr, Court 3: Kessel/Westphal - Hauschild/Karpa  2:0 (21:15, 21:14)

Achtelfinale

(17) Wolf/Wolf – Lorenz/Nissen
(18) Harms/Peemüller – Kaminski/Schneider
(19) Reinhardt/Sievers – Kessel/Westphal
(20) Erdmann/Timmermann – Sagstetter/Sagstetter

Viertelfinale

(21) Poniewaz/Poniewaz – Gewinner Spiel 19
(22) Pfretzschner/Sowa – Gewinner Spiel 18
(23) Becker/Dollinger – Gewinner Spiel 20
(24) Bergmann/Harms – Gewinner Spiel 17

 

 

Deutschland - Smash Online-News

  Samstag, 10. Juli 2021

  

U16-DM Beach-Volleyball: Tag 1

Am Wochenende finden in Barby an der Elbe die Deutschen U16-Meisterschaften im Beach-Volleyball statt, die vom SV Pädagogik Schönebeck ausgerichtet werden. Am ersten Tag der Meisterschaften wurden die Gruppenspiele absolviert.

In der ersten KO-Runde um die DM finden sich bei den Mädchen folgende Partien, die am Samstag ausgetragen werden.

Beyl/Winkler (1) : Dobbertin/Turmovich (27)
Saier/Stumböck (9) : Goller/Lutz (30)
Mothes/Seidel (5) : Rederer/Weinmann (15)
Feldhaus/Neuß (20) : Punar/Reformat (10)
Mohwinkel/Ziegenmeyer (19) : Rust/Voth (25)
Hoeger/Slabinski (11) : Hälbich/Pick (18)
Beuck/Frommann (7) : Mengel/Otto (14)
Dreßen/Meiser (2) : Palenczat/Vogel (12)

Überraschend dabei das Ausscheiden der an 3 gesetzten Diana Eickhoff und Florence Kraft (TSV Flacht/MTV Stuttgart), die alle drei Gruppenspiele verloren. Die an 4 gesetzten Julie Klimm und Lina Schoen (TSV Giesen Grizzlys) landeten nach einem Sieg und zwei Niederlagen auf dem dritten Gruppenplatz, unterlagen aber in der Zwischenrunde und sind ebenfalls nicht mehr im Rennen um den Meistertitel.

Bei der männlichen U16 ergaben sich folgende Achtelfinalpartien:

Johanning/Sackermann (1) : Krause/Turowski (6)
Köble/Wahrlich (8) : Jokisch/Rieber (20)
Schwarzlose/Wiedmer (28) : Meine/Mestel (17)
Jeske/Wiese (4) : Hager/Hofmann (10)
Burmann/Wendt (30) : Dertinger/Poggemöller (23)
Forschner/Sprenger (11) : Bialas/Maschke (31)
Backhaus/Dünnes (26) : Hikel/Kindermann (3)
Himsl/Schinko (2) : Kaufmann/Porsch (12)

 

 

Deutschland - Smash Online-News

  Samstag, 10. Juli 2021

  

U16-DM: Hamburger Teams im Achtelfinale

Am Wochenende finden in Barby an der Elbe die Deutschen U16-Meisterschaften im Beach-Volleyball statt, die vom SV Pädagogik Schönebeck ausgerichtet werden. Zwei Hamburger Teams schafften es ins Achtelfinale, das am Samstag ausgetragen wird.

Bei den Mädchen siegten die an 7 gesetzten Jule Beuck und Finnja Frommann vom VT Hamburg in allen drei Gruppenspielen und treffen im Achtelfinale am Samstag auf Martha Mengel und Lina Otto von den Biedenkopf Wetter Volleys. Feli Clemann und Norah Wafdi von der VT Hamburg verloren leider ihre Gruppenspiele und sind leider ausgeschieden.

Bei der männlichen U16 gewannen Johann Hager und Nick Hofmann vom Eimsbütteler TV zwei ihrer Gruppenspiele und unterlagen nur dem Team mit den ebenfalls „verdächtigen“ Nachnamen Backhaus/Dünnes. Auch ihre Partie in der Zwischenrunde konnten Hager/Hofmann gewinnen und spielen nun am Samstag im Achtelfinale gegen die an 4 gesetzten Niclas Jeske und Bela Wiese von den L.E. Volleys.

Ole Beiersdorf und Benedikt Verbeet (Oststeinbeker SV/ Eimsbütteler TV) landeten in ihrer Gruppe nach ebenfalls zwei Siegen auf dem zweiten Platz, unterlagen aber leider in der Zwischenrunde mit 11:15 und 12:15 gegen Oskar Dertinger und Nils Poggemöller vom Heidelberger TV.

 

 

Deutschland - Smash Online-News

  Freitag, 09. Juli 2021

  

Gstaad: Starke Spiele der Deutschen

Beim Vier-Sterne-Weltserienturnier in Gstaad haben die deutschen  Teams am Donnerstag starke Vorstellungen abgegeben.

Julius Thole und Clemens Wickler erreichten die KO-Runde durch ein sicheres 21:17, 21:17 gegen die Österreicher Ermacora/Pristauz, Nils Ehlers und Lars Flüggen steigerten sich nach total verkorkstem ersten Satz gegen die Schweizer Metral/Haussener und siegten letztlich mit 11:21, 21:17 und 17:15. Und wenn man wie Alex Walkenhorst und Sven Winter die amtierenden Weltmeister Krasilnikov/Stoyanovskiy am Rande einer Niederlage haben, ist die letztendlcihe Niederlage mit 21:14, 19:21 und 20:22 zwar nach wie vor ärgerlich, aber aller Ehren wert.

Thole/Wickler und Ehlers/Flüggen zeigten auch in der ersten KO-Runde starke Leistungen. Thole/Wickler gewannen gegen die US-Amerikaner Bourne/Crabb mit 21:19 und 25:23 und Ehlers/Flüggen setzten sich gegen die Niederländer Varenhorst/van de Velde mit 21:16 und 22:20 durch. Gegner in KO-Runde 2 sind für Ehlers/Flüggen am Freitag um 12 Uhr auf Court 3 die Spanier Herrera/Gavira und für Thole/Wickler zu gleicher Uhrzeit auf Court 4 die Niederländer Boermans/de Groot.

Die deutsch-brasilianischen Duelle um den Gruppensieg gingen mit zwei deutschen  Siegen aus: Karla Borger und Julia Sude setzten sich gegen die Brasilianerinnen Talita/Maria Antonelli überaus souverän mit 21:14, 21:12 durch und auch Margareta Kozuch und Laura Ludwig siegten gegen Ana Patricia/Rebecca mit 21:18, 21:18.

Chantal Laboureur und Cinja Tillmann lieferten dem Schweizer Top-Team Heidrich/Vergé-Dépré einen heißen Kampf, unterlagen unglücklich mit 21:18, 20:22 und 12:15 und sind somit in KO-Runde 1. Einzig Kim Behrens und Sandra Ittlinger mussten nach einer unglücklichen Drei-Satz-Niederlage (18:21, 22:20, 14:16) gegen Lehtonen/Ahtiainen aus Finnland das Turnier auf Platz 25 beenden.

Laboureur/Tillmann müssen am Freitag um 10 Uhr auf Court 1 gegen die kanadischen Weltmeisterinnen Pavan/Melissa antreten – ein schwerer Brocken. Kozuch/Ludwig warten um 14 Uhr in KO-Runde 2 auf den Sieger der Partie zwischen Laboureur/Tillmann und Pavan/Melissa. Borger/Sude spielen zu gleicher Zeit entweder gegen die Spanierinnen Alvarez/Lobato oder gegen Wojtasik/Kociolek aus Polen.

 

 

Deutschland - Smash Online-News

  Freitag, 09. Juli 2021

  

U20-EM in Izmir startet

Bei den U20-Europameisterschaften im türkischen Izmir konnten Lui Wüst und Max Just (Berliner TSC/VFK Südwest Berlin) gegen Türken Furkan Ramazan Kaplan und Bahadir Utku Kesgin mit 21:7 und 21:11 einen sicheren Auftaktsieg einfahren. Am Freitag folgen die Partien gegen die Slowaken Brilla/Brilla (9.50 Uhr) und die Ungarn Mikulass Koch/Szabo (16.50 Uhr).

Jule Mantsch und Annika Berndt (DJK Tusa 06 Düsseldorf/Heidelberger TV) unterlagen gegen die Russinnen Bocharova/Gubina mit 11:21 und 13:21, konnten sich aber im zweiten Spiel gegen die Niederländerinnen van Mill/Weeda in drei Sätzen mit 21:19, 22:24 und 15:12 durchsetzen. Am Freitag um 15 Uhr folgt die Partie gegen die Italienerinnen Gottardi/Mattavelli.

 

 

Deutschland - Smash Online-News

  Freitag, 09. Juli 2021

  

Stuttgart 2: Erste Spielansetzungen

Frauen

Gruppe A
13 Uhr, Court 3: Behlen/Krohn – Deissenberger/Schwarz
13 Uhr, Court 2: Caluori/Körtzinger – Claassen/Interwies
Gruppe B
14 Uhr, Court 1: Gernert/Niemczyk – Stautz/Werscheck
14 Uhr, Court 2: Aulenbrock/Ferger – Fröhlich/Matthes
Gruppe C
14 Uhr, Court 3: Müller/Schneider – Mählmann/Paul
13 Uhr, Court 1: Overländer/Overländer – Welsch/Ziemer
Gruppe D
15 Uhr, Court 1: Klinke/Ottens – Schieder/Schürholz
15 Uhr, Court 2: Christ/Kotzan – Kunst/Schmitt

Männer

Gruppe A
10 Uhr, Court 3: poniewaz/Poniewaz – Held/Lübbert
10 Uhr, Court 2: Wolf/Wolf – Kaminski/Schneider
Gruppe B
11 Uhr, Court 3: Becker/Dollinger – Lorenz/Nissen
11 Uhr, Court 1: John/Kulzer – Harms/Peemüller
Gruppe C
11 Uhr, Court 2: Bergmann/Harms – Huster/Wüst
10 Uhr, Court 1: Reinhardt/Sievers – Sagstetter/Sagstetter
Gruppe D
12 Uhr, Court 1: Pfretzschner/Sowa – Kessel/Westphal
12 Uhr, Court 2: Erdmann/Timmermann – Hauschild/Karpa

 

 

Deutschland - Smash Online-News

  Donnerstag, 08. Juli 2021

  

„Race the Midsommar Night“: Das Ergebnis

Jan Maier hat das Ergebnis seiner Spendenkampagne zugunsten einer Volleyballgruppe in einer Schule in Nigeria bekanntgegeben: aus den angepeilten 1.500 Euro sind sensationelle 2.419,92 Euro geworden!

Jan bedankt sich: „Alle Spenden sind eingetroffen, ich habe eben den Geldtransfer initiiert. Mit so einer Summe habe ich in meinen kühnsten Träumen nicht gerechnet. Das ist einfach wundervoll... Vielen Dank!“

 

 

Deutschland - Smash Online-News

  Donnerstag, 08. Juli 2021

  

Gstaad: Männer bisher ohne Sieg

Beim Vier-Sterne-Weltserienturnier in Gstaad gingen alle drei deutschen Männerteams über drei Sätze, unterlagen jedoch alle und spielen am Donnerstag um den Verbleib im Turnier.

Nils Ehlers und Lars Flüggen unterlagen den Niederländern Boermans/de Groot mit 21:19, 16:21 und 7:15. Julius Thole und Clemens Wickler konnten gegen die Russen Liamin/Myskiv zwei spannende Sätze mithalten (23:25, 22:20), im dritten Durchgang war dann etwas die Luft raus und die Partie ging mit 10:15 verloren. Alex Walkenhorst und Sven Winter brauchten gegen die Schweizer Krattiger/Breer einen Satz, um sich zu finden, dann bestritten sie ein spannendes und unglücklich verlorenes Match: 15:21, 21:19 und 13:15.

Für Karla Borger und Julia Sude sah es bis weit in den zweiten Satz nach einem Debakel aus. Sie verloren den ersten Durchgang gegen die Spanierinnen Liliana/Elsa mit 14:21 und lagen im zweiten Satz bereits mit fünf Punkten zurück. Mit einer Energieleistung schafften sie die Wende und siegten noch 24:22 und 15:12. Auch Chantal Laboureur und Cinja Tillmann schienen einen Satz zu brauchen, um ins Turnier zu finden. Sie unterlagen den US-Amerikanern Stockman/Kolinske mit 18:21, wurden aber anschließend immer stärker und setzten sich mit 21:17 und 15:10 durch.

Dass ein deutsches Team verlieren musste, lag mal wieder an der „Losfee“: in Pool F mussten Laura Ludwig und Margareta Kozuch gegen Kim Behrens und Sandra Ittlinger antreten. Es entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, in dem sich Kozuch/Ludwig mit 22:20 und 21:18 durchsetzen konnten.

Wie geht es weiter? Thole/Wickler spielen Donnerstag um 9 Uhr auf Court 1 gegen die Österreicher Ermacora/Pristauz, Ehlers/Flüggen müssen sich im Anschluss auf dem gleichen Court gegen die Schweizer Metral/Haussener durchsetzen und Walkenhorst/Winter haben ebenfalls um 10 Uhr auf Court 4 die heikle Aufgabe, sich gegen die amtierenden Weltmeister Krasilnikov/Stoyanovskiy zu behaupten.

Drei deutsche Frauen-Teams spielen also um den Gruppensieg, der gleichbedeutend mit dem Einzug in die zweite KO-Runde ist: Laboureur/Tillmann spielen um 11 Uhr auf Court 1 gegen Heidrich/Vergé-Dépré aus der Schweiz, Borger/Sude müssen um 12 Uhr auf Court 2 die Brasilianerinnen Talita/Maria Antonelli bezwingen und auf Kozuch/Ludwig wartet um 14 Uhr auf Court 1 mit Ana Patricia/Rebecca ebenfalls ein brasilianisches Duo. Behrens/Ittlinger müssen um 14 Uhr auf Court 2 gegen Lehtonen/Ahtiainen aus Finnland gewinnen, um den Turnierverbleib zu sichern.

 

 

Deutschland - Smash Online-News

  Donnerstag, 08. Juli 2021

  

German Beach Tour: Viertes Qualifier startet

Am Donnerstag laufen die Qualifikationsspiele zum am Wochenende in Stuttgart stattfindenden zweiten Qualifier, dem insgesamt vierten für die DM in Timmendorfer Strand.

Zehn Teams nehmen an der Quali der Frauen teil: Schieder/Schürholz, Mählmann/Paul, Stautz/Werscheck, Burbulla/Dörschug, Busch/Winkler, Beutel/Freytag, Deißenberger/Schwarz, Gangey/Schäkel, Bura/Paul und Büdenbender/Nadalin spielen die vier offenen Plätze im Hauptfeld aus.

Auch bei den Männern stehen zehn Teams in der Qualifikation, angeführt von Hauschild/Karpa und gefolgt von Kessel/Westphal, Huster/Wüst, Held/Lübbert, Dorandt/Welsch, Heymann/Kross, Gruhn/Peschel, Michno/Wegner, Behlen/Lehmann und Kröger/Sinnecker. Auch bei den Männern geht es um vier offene Plätze im Hauptfeld.

 

 

Deutschland - Smash Online-News

  Donnerstag, 08. Juli 2021

  

U20-EM in Izmir startet

Vom 08. bis 11. Juli finden im türkischen Izmir die U20-Europameisterschaften statt. Für Deutschland starten Lui Wüst/Max Just (Berliner TSC/VFK Südwest Berlin) und Jule Mantsch/Annika Berndt (DJK Tusa 06 Düsseldorf/Heidelberger TV). 

Als Coaches sind Kersten Holthausen und Jörg Ahmann sowie als Scout Rüdiger Strosik und als Physiotherapeut Patrick Engel vor Ort.

Jule Mantsch und Annika Berndt haben ihr erstes Spiel um 11.15 Uhr gegen die Russinnen Mariia Bocharova und Elisaveta Gubina. Um 18.30 Uhr spielen sie das zweite Gruppenspiel gegen die Niederländerinnen van Lynn van Mill und Jill Weeda. Dritter Gegner in ihrer Gruppe sind Valentina Gottardi und Aurora Mattavelli aus Italien, gegen die sie am Freitag um 15 Uhr antreten.

Lui Wüst und Max Just treffen um 13.20 Uhr auf die Türken Furkan Ramazan Kaplan und Bahadir Utku Kesgin. Die weiteren Gruppenspiele gegen die Slowaken Juraj und Lukas Brilla (9.50 Uhr) und gegen die Ungarn Marcell Mikulass Koch und Vilmos Szabo (16.50 Uhr) finden am Freitag statt.

 

 

Deutschland - Smash Online-News

  Mittwoch, 07. Juli 2021

  

Gstaad: Hauptfeld mit sieben deutschen Teams

Beim Vier-Sterne-Weltserienturnier im schweizerischen Gstaad haben Kim Behrens und Sandra Ittlinger die Qualifikation überstanden und sich durch einen 21:19, 21:19-Erfolg über die Niederländerinnen van Driel E/van Driel M. für das Hauptfeld qualifiziert.

Bei den Männern unterlagen Philipp Arne Bergmann und Yannick Harms in der ersten Quali-Runde gegen Faiga/Ohana aus Israel. Nach souverän gewonnenem ersten Satz verloren die Deutschen ihre Linie: 21:13, 12:21 und 18:20. Alex Walkenhorst und Sven Winter zogen kampflos ins Hauptfeld, da die Österreicher Hörl/Kindl wegen einer Knieverletzung von Julian Hörl passen mussten.

Hier die Ansetzungen der ersten Gruppenspiele.

Frauen

Pool A
Heidrich/Vergé-Dépré (Schweiz) – Wheeler/Quiggle (USA)
Laboureur/Tillmann (Deutschland) – Stockman/Kolinske (USA)
Pool B
Agatha/Duda (Brasilien) – Placette/Richard (Frankreich)
Menegatti/Orsi Toth (Italien) – Bansley/Brandie (Kanada)
Pool C
Talita/Maria Antonelli (Brasilien) – Day/Hughes (USA)
Liliana/Elsa (Spanien) – Borger/Sude (Deutschland)
Pool D
Sponcil/Claes (USA) – Böbner/Vergé-Dépré Z (Schweiz)
Barbara/Carol (Brasilien) – Schützenhöfer/Plesiutschnig (Österreich)
Pool E
Pavan/Melissa (Kanada) – Alvarez/Lobato (Spanien)
Keizer/Meppelink (Niederlande) – Schoon/Stam (Niederlande)
Pool F
Ana Patricia/Rebecca (Brasilien) – Lehtonen/Ahtiainen (Finnland)
Kozuch/Ludwig (Deutschland) – Behrens/Ittlinger (Deutschland)
Pool G
Clanca/Artacho Del Solar (Australien) – Arvaniti/Karagkouni (Griechenland)
Kravcenoka/Graudina (Lettland) – Megan/Nicole (Kanada)
Pool H
Makroguzova/Kholomina (Russland) – Wojtasik/Kociolek (Polen)
Hüberli/Betschart (Schweiz) – Dabizha/Rudykh (Russland)

Männer

Pool A
Mol/Sorum (Norwegen) – Abell/Houmann (Dänemark)
Pedlow/Schachter (Kanada) – Plavins/Tocs (Lettlandf)
Pool B
Cherif/Ahmed (Katar) – Métral/Haussener (Schweiz)
Boermans/de Groot (Niederlande) – Ehlers/Flüggen (Deutschland)
Pool C
Evandro/Bruno Schmidt (Brasilien) – Berntsen/Mol H (Norwegen)
Bourne/Crabb (USA) – Grimalt/Grimalt (Chile)
Pool D
Thole/Wickler (Deutschland) – Liamin/Myskiv (Russland)
Ermacora/Pristauz (Österreich) – Heidrich/Gerson (Schweiz)
Pool E
Kantor/Losiak (Polen) – Dziadkou/Piatrushka (Weißrussland)
Samoilovs/Smedins (Lettland) – Guto/Arthur (Brasilien)
Pool F
Varenhorst/van de Velde (Niederlande) – Schalk/Brunner (USA)
Fijalek/Bryl (Polen) – Nölvak/Tiisaar (Estland)
Pool G
Semenov/Leshukov (Russland) – Doppler/Horst (Österreich)
Brouwer/Meeuwsen (Niederlande) – Herrera/Gavira (Spanien)
Pool H
Krattiger/Breer (Schweiz) – Walkenhorst/Winter (Deutschland)
Krasilnikov/Stoyanovskiy (Russland) – Seidl Rob./Waller (Österreich)

 

 

Deutschland - Smash Online-News

  Dienstag, 06. Juli 2021

  

Gstaad: Letztes Turnier vor Olympia

Kim Behrens und Sandra Ittlinger haben sich in der Country Quota in Gstaad in drei spannenden Sätzen  gegen Svenja Müller und Sarah Schneider mit 20:22, 22:20 und 21:19 durchgesetzt. Nach einem Freilos in Runde 1 warten Behrens/Ittlinger in Runde 2 auf den Sieger zwischen Nyström Er./Gusarova aus Zypern und den Niederländerinnen van Driel E/van Driel M.

In der Quali am Dienstag treten Alex Walkenhorst und Sven Winter sowie Philipp Arne Bergmann und Yannick Harms an, da sich Bergmann/Harms im Country Quota bereits während des Turniers in Stuttgart mit 14:21, 21:12 und 15:9 gegen Lukas Pfretzschner und Robin Sopwa durchgesetzt hatten.

Bergmann/Harms treffen dabei in erster Runde auf Faiga/Ohana aus Israel und spielen im Falle eines Sieges in Runde 2 gegen die US-Amerikaner Schalk/Brunner. Walkenhorst/Winter haben in Runde 1 ein Freilos und spielen in zweiter Runde entweder gegen die Franzosen Krou/Barthelemy oder die Österreicher Hörl/Kindl um den Einzug ins Hauptfeld.

Laura Ludwig/Margareta Kozuch, Karla Borger/Julia Sude und Chantal Laboureur/Cinja Tillmann sowie bei den Männern Julius Thole/Clemens Wickler und Nils Ehlers/Lars Flüggen sind bereits für das Hauptfeld spielberechtigt.

 

 

International - Smash Online-News

  Dienstag, 06. Juli 2021

  

Gruppen für Tokio ausgelost

Die europäischen Beach-Volleyballteams, die sich für die Olympischen Spiele in Tokio qualifiziert haben, wissen nun, wer ihre ersten Gegner in Japan sein werden. Die Auslosung der Vorgruppen erfolgte am Montag in Moskau.

Die jeweils 24 Duos warden in Tokio zunächst in sechs Gruppen á vier Teams aufgeteilt. In  den Gruppen spielt jeder gegen jeden, die beiden Erstplatzierten sind in der Runde der letzten 16 Teams, ebenso die beiden besten Drittplatzierten. Die letzten vier Drittplatzierten ermitteln in zwei Ausscheidungsspielen die beiden letzten Teilnehmer.

Das olympische Beach-Volleyball-Turnier beginnt am 24. Juli. Es sind zehn Spiele pro Tag geplant. Die Spiele um die Medaillen sollen bei den Frauen am 6. August stattfinden, einen Tag später ermitteln die Männer ihre Sieger. Der komplette Spielplan wird voraussichtlich in der kommenden Woche veröffentlicht werden..

Die Pools

Männer

Pool A: Anders Mol/Christian Sørum (Norwegen), Konstantin Semenov/Ilya Leshukov (Russland), Adrian Gavira/Pablo Herrera (Spanien), Christopher McHugh/Damien Schumann (Australien)
Pool B: Oleg Stoyanovskiy/Viacheslav Krasilnikov (Russland), Ondrej Perusic/David Schweiner (Tschechien), Martins Plavins/Edgars Tocs (Lettland), Jose Rubio/Josue Gaxiola (Mexiko)
Pool C: Cherif Younousse/Ahmed Tijan (Katar), Jake Gibb/Taylor Crabb (USA), Adrian Carambula/Enrico Rossi (Italien), Adrian Heidrich/Mirco Gerson (Schweiz)
Pool D: Alison Cerutti/Alvaro Filho (Brasilien), Alexander Brouwer/Robert Meeuwsen (Niederlande), Phil Dalhausser/Nick Lucena (USA), Julian Azaad/Nicolas Capogrosso (Argentinien)
Pool E: Grzegorz Fijalek/Michal Bryl (Polen), Evandro Goncalves/Bruno Schmidt (Brasilien), Marco Grimalt/Esteban Grimalt (Chile), Mohamed Abicha/Zouheir Elgraoui (Marokko)
Pool F: Yusuke ‘Gottsu’ Ishijima/Katsuhiro Shiratori (Japan), Julius Thole/Clemens Wickler (Deutschland), Paolo Nicolai/Daniele Lupo (Italien), Piotr Kantor/Bartosz Losiak (Polen)

Frauen

Pool A: Sarah Pavan/Melissa Humana-Paredes (Kanada), Joana Heidrich/Anouk Vergé-Dépré (Schweiz), Julia Sude/Karla Borger (Deutschland), Raisa Schoon/Katja Stam (Niederlande)
Pool B: April Ross/Alix Klineman (USA), Sanne Keizer/Madelein Meppelink (Niederlande), Liliana Fernandez/Elsa Baquerizo (Spanien), Chen Xue/Xinxin Wang (China)
Pool C: Agatha Bednarczuk/Eduarda ‘Duda’ Lisboa (Brasilien), Heather Bansley/Brandie Wilkerson (Kanada), Fan Wang/Xinyi Xia (China), Ana Gallay/Fernanda Pereyra (Argentinien)
Pool D: Rebecca Cavalcanti/Ana Patricia Ramos (Brasilien), Kelly Claes/Sarah Sponcil (USA), Tina Graudina/Anastasija Kravcenoka (Lettland), Gaudencia Makokha/Brackcides Khadambi (Kenia)
Pool E: Taliqua Clancy/Mariafe Artacho (Australien), Nadezda Makroguzova/Svetlana Kholomina (Russland), Marta Menegatti/Viktoria Orsi Toth (Italien), Leila Martinez/Lidiannis ‘Lidy’ Echeverria (Kuba)
Pool F: Miki Ishii/Megumi Murakami (Japan), Tanja Hüberli/Nina Betschart (Schweiz), Laura Ludwig/Maggie Kozuch (Deutschland), Marketa Sluková/Barbora Hermannová (Tschechien)

 

 

International - Smash Online-News

  Montag, 05. Juli 2021

  

Frauen-EM: Gruppenphase festgelegt

Etwa sechs Wochen dauert es noch bis zum Beginn der Frauen-Europameisterschaft am 18. August, die gemeinsam von den Ländern Serbien, Kroatien, Bulgarien und Rumänien ausgerichtet wird. Die Spiele der Gruppenphase wurden nun festgelegt.

Die Eröffnung wird bestritten mit dem Spiel der Gruppe B in Bulgarien, wo der Gastgeber auf Griechenland trifft und der Gruppe D in  Rumänien mit dem Spiel gegen die Türkei. Der amtierende Europameister Serbien greift in Gruppe A am zweiten Tag mit der Partie gegen Bosnien-Herzegowina ein und zeitgleich empfängt Kroatien als Gastgeber der Gruppe C die Schweiz.

Hier die Gruppen mit den angesetzten Spielen.

Gruppe A in Belgrad, Serbien
Donnerstag, 19.08., 17 Uhr: Serbien – Bosnien/Herzegowina
Freitag, 20.08., 17 Uhr: Aserbaidschan – Belgien
Freitag, 20.08., 20 Uhr: Russland – Frankreich
Samstag, 21.08., 18 Uhr: Aserbaidschan - Bosnien/Herzegowina
Samstag, 21.08., 21 Uhr: Frankreich – Serbien
Sonntag, 22.08., 17 Uhr: Russland – Aserbaidschan
Sonntag, 22.08., 20 Uhr: Serbien – Belgien
Montag, 23.08., 17 Uhr: Belgien – Russland:
Montag, 23.08., 20 Uhr: Bosnien/Herzegowina – Frankreich
Dienstag, 24.08., 17 Uhr: Bosnien/Herzegowina – Belgien
Dienstag, 24.08., 20 Uhr: Aserbaidschan – Serbien
Mittwoch, 25.08., 17 Uhr: Frankreich – Aserbaidschan
Mittwoch, 25.08., 20 Uhr: Serbien – Russland
Donnerstag, 26.08., 17 Uhr: Russland - Bosnien/Herzegowina
Donnerstag, 26.08., 20 Uhr: Belgien – Frankreich

Gruppe B in Plovdiv, Bulgarien
Mittwoch, 18.08., 20.30 Uhr: Bulgarien – Griechenland
Donnerstag, 19.08., 17.30 Uhr: Spanien – Tschechien
Donnerstag, 19.08., 20.30 Uhr: Deutschland – Polen
Freitag, 20.08., 17.30 Uhr: Tschechien – Deutschland
Freitag, 20.08., 20.30 Uhr: Griechenland – Polen
Samstag, 21.08., 17.30 Uhr: Tschechien – Polen
Samstag, 21.08., 20.30 Uhr: Bulgarien – Spanien
Sonntag, 22.08., 17.30 Uhr: Griechenland – Spanien
Sonntag, 22.08., 20.30 Uhr: Deutschland – Bulgarien
Montag, 23.08., 17.30 Uhr: Griechenland – Tschechien
Montag, 23.08., 20.30 Uhr: Polen – Spanien
Dienstag, 24.08., 17.30 Uhr: Deutschland – Griechenland
Dienstag, 24.08., 20.30 Uhr: Bulgarien – Tschechien
Mittwoch, 25.08., 17.30 Uhr: Spanien – Deutschland
Mittwoch, 25.08., 20.30 Uhr: Bulgarien – Polen

Gruppe C in Zadar, Kroatien
Donnerstag, 19.08., 17 Uhr: Kroatien - Schweiz
Freitag, 20.08., 17.15 Uhr: Italien - Weißrussland
Freitag, 20.08., 20.15 Uhr: Ungarn - Slowakei
Samstag, 21.08., 17 Uhr: Weißrussland - Kroatien
Samstag, 21.08., 20 Uhr: Ungarn - Schweiz
Sonntag, 22.08., 17 Uhr: Kroatien - Slowakei
Sonntag, 22.08., 20 Uhr: Italien - Ungarn
Montag, 23.08., 17.15 Uhr: Slowakei - Italien
Montag, 23.08., 20.15 Uhr: Schweiz - Weißrussland
Dienstag, 24.08., 17 Uhr: Ungarn - Kroatien
Dienstag, 24.08., 20 Uhr: Schweiz - Slowakei
Mittwoch, 25.08., 18 Uhr: Weißrussland - Ungarn
Mittwoch, 25.08., 21 Uhr: Kroatien - Italien
Donnerstag, 26.08., 17 Uhr: Slowakei - Weißrussland
Donnerstag, 26.08., 20 Uhr: Italien – Schweiz

Gruppe D in Cluj-Napoca, Rumänien
Mittwoch, 18.08., 20.30 Uhr: Rumänien - Türkei
Donnerstag, 19.08., 16 Uhr: Schweden - Finnland
Donnerstag, 19.08., 19 Uhr: Niederlande - Ukraine
Freitag, 20.08., 17.30 Uhr: Finnland - Niederlande
Freitag, 20.08., 20.30 Uhr: Türkei - Ukraine
Samstag, 21.08., 17.30 Uhr: Finnland - Ukraine
Samstag, 21.08., 20.30 Uhr: Rumänien - Schweden
Sonntag, 22.08., 17.30 Uhr: Türkei - Schweden
Sonntag, 22.08., 20.30 Uhr: Niederlande - Rumänien
Montag, 23.08., 17.30 Uhr: Ukraine - Schweden
Montag, 23.08., 20.30 Uhr: Türkei - Finnland
Dienstag, 24.08., 17.30 Uhr: Niederlande - Türkei
Dienstag, 24.08., 20.30 Uhr: Rumänien - Finnland
Mittwoch, 25.08., 17.30 Uhr: Schweden - Niederlande
Mittwoch, 25.08., 20.30 Uhr: Rumänien - Ukraine

 

 

Deutschland - Smash Online-News

  Montag, 05. Juli 2021

  

Thole/Wickler: Platz 2 in Kloten

Ihren Auftritt bei der Schweizer coop Beach Tour haben Julius Thole und Clemens Wickler beim Turnier in Kloten mit dem zweiten Platz beendet. Im Finale unterlagen sie dem Schweizer topgesetzten Duo Breer/Krattiger denkbar knapp mit 21:16, 23:25 und 13:15.

Zuvor hatten sich die Deutschen in den ersten beiden Runden gegen zwei Schweizer Teams durchgesetzt. Sie bezwangen Broch/Dillier mit 21:19, 21:18 und setzten sich gegen Metral/Hausener mit 21:19, 21:16 durch. Im Halbfinale siegten sie gegen die Italiener Viscovixh/Ranghieri mit 21:18 und 21:16.

Im Turnier der Frauen siegten im rein Schweizer Duell Hüberli/Betschart mit 21:10, 21:9 gegen Böbner/Vergé-Dépré Z. Platz 3 erkämpften sich die Schweizerinnen Caluori/Lutz durch ein 26:24, 14:21 und 15:12 gegen Orsi Toth/Menegatti aus Italien.

 

 

Deutschland - Smash Online-News

  Montag, 05. Juli 2021

  

Qualifier Stuttgart 1: Die Sieger

Frauen

Halbfinale
Gernert/Niemczyk - Grüne/Körtzinger  0:2 (15:21, 19:21)
Behlen/Krohn - Christ/Kotzan  0:2 (15:21, 13:21)

Spiel um Platz 3
(27) 14 Uhr, Court 1: Gernert/Niemczyk - Behlen/Krohn  1:2 (21:19, 15:21, 10:15)

Finale
(28) 15.15 Uhr, Court 1: Grüne/Körtzinger - Christ/Kotzan  2:0 (21:14, 21:15)

Männer

Halbfinale
(25) 13 Uhr, Court 2: Bergmann/Harms - Pfretzschner/Sowa  (Absage Bergmann/Harms)
(26) 12 Uhr, Court 1: Poniewaz/Poniewaz - Becker/Dollinger  0:2 ( 17:21, 19:21)

Spiel um Platz 3
(27) Poniewaz/Poniewaz  (ohne Kampf)

Finale
(28) 16.30 Uhr, Court 1: Pfretzschner/Sowa - Becker/Dollinger  1:2 (17:21, 21:16, 7:15)

 

 

Deutschland - Smash Online-News

  Sonntag, 04. Juli 2021

  

Qualifier Stuttgart 1: Ergebnisse vom Samstag

Frauen

Achtelfinale
Christ/Kotzian - Berndt/Mantsch  2:0 (21:10, 21:18)
Aulenbrock/Ferger - Bieneck/Werscheck  2:0 (21:14, 21:16)
Overländer/Overländer - Klinke/Ottens  2:0 (21:15, 21:19)
Kunst/Schmitt - Apel/Matthes  1:2 (21:14, 18:21, 6:15)

Viertelfinale
Gernert/Niemczyk - Overländer/Overländer  2:0 (21:18, 21:16)
Grüne/Körtzinger - Aulenbrock/Ferger  2:1 (22:20, 19:21, 15:8)
Behlen/Krohn - Apel/Matthes  2:0 (21:18, 21:17)
Müller/Schneider - Christ/Kotzan  (Aufgabe Müller/Schneider)

Halbfinale
(25) 10 Uhr, Court 1: Gernert/Niemczyk - Grüne/Körtzinger
(26) 11 Uhr, Court 1: Behlen/Krohn - Christ/Kotzan

Spiel um Platz 3
(27) 14 Uhr, Court 1: Verlierer Spiel 25 - Verlierer Spiel 26

Finale
(28) 15.15 Uhr, Court 1: Gewinner Spiel 25 - Gewinner Spiel 26

Männer

Gruppe A
Bergmann/Harms – Lorenz/Welsch  2:0 (21:11, 21:12)
Wolf/Wolf – Doranth/Schneider  0:2 (17:21, 11:21)
Bergmann/Harms – Doranth/Schneider  2:0 (21:18, 21:16)
Lorenz/Welsch – Wolf/Wolf  1:2 (23:21, 10:21, 10:15)
Gruppe B
Poniewaz/Poniewaz – Just/Wüst  2:0 (21:11, 21:17)
Reinhardt/Sievers – Harms/Peemüller  2:0 (21:14, 21:17)
Poniewaz/Poniewaz – Reinhardt/Sievers  2:0 (21:16, 21:14)
Just/Wüst – Harms/Peemüller  1:2 (19:21, 21:19, 12:15)
Gruppe C
John/Kulzer – Sagstetter/Sagstetter  2:0 (21:18, 21:18)
Becker/Dollinger – Huster/Wüst  2:0 (21:17, 21:14)
Becker/Dollinger – John/Kulzer  2:0 (21:19, 21:16)
Huster/Wüst – Sagstetter/Sagstetter  2:0 (21:18, 21:18)
Gruppe D
Pfretzschner/Sowa – Kessel/Westphal  2:1 (15:21, 21:18, 15:10)
Erdmann/Timmermann – Hauschild/Karpa  2:0 (21:9, 21:19)
Pfretzschner/Sowa – Erdmann/Timmermann  2:0 (21:16, 21:16)
Kessel/Westphal – Hauschild/Karpa  2:1 (17:21, 21:17, 15:13)

Achtelfinale
(17) 15 Uhr, Court : Doranth/Schneider - Harms/Peemöller  1:2 (20:22, 23:21, 14:16)
(18) 14 Uhr, Court : Reinhardt/Sievers - Wolf/Wolf  2:0 (21:12, 21:16)
(19) 14 Uhr, Court : John/Kulzer - Kessel/Westphal  2:0 (21:11, 22:20)
(20) 15 Uhr, Court : Erdmann/Timmermann - Huster/Wüst  2:0 (23:21, 21:18)

Viertelfinale
(21) 18 Uhr, Court : Bergmann/Harms - John/Kulzer  2:0 (21:14, 21:15)
(22) 18 Uhr, Court : Pfretzschner/Sowa - Reinhardt/Sievers  2:0 (21:16, 21:13)
(23) 15 Uhr, Court : Poniewaz/Poniewaz - Erdmann/Timmermann  2:0 (21:15, 21:12)
(24) 15 Uhr, Court : Becker/Dollinger - Harms/Peemöller  2:0 (21:16, 21:15)

Halbfinale
(25) 13 Uhr, Court 2: Bergmann/Harms - Pfretzschner/Sowa  (Absage Bergmann/Harms)
(26) 12 Uhr, Court 1: Poniewaz/Poniewaz - Becker/Dollinger

Spiel um Platz 3
(27) Verlierer Spiel 26  (ohne Kampf)

Finale
(28) 16.30 Uhr, Court 1: Pfretzschner/Sowa - Gewinner Spiel 26

 

 

Deutschland - Smash Online-News

  Samstag, 03. Juli 2021

  

Jan Maier hat es geschafft!

Heute Nacht war es so weit: Nachdem das Projekt „Race the Midsommar Night“ wegen einer Erkältung um eine Woche verschoben werdn musste, war es in der Nacht zum Samstag so weit. Knapp über sieben Stunden ist Volleyball-Coach Jan Maier auf einem festgelegten Parcour durch die Nacht geradelt und seine Fans konnten für jeden gefahrenen Kilometer spenden, damit eine Schule in Nigeria ein Volleyballfeld finanziert bekommt.

Start zum „Race the Midsommar Night“ Freitag um 21:53 Uhr (Sonnenuntergang), Ende: 04:56 Uhr (Sonnenaufgang) …Die Aktion konnte über den laut Maier „langweiligsten Sieben-Stunden-Livestream der Welt“ verfolgt werden. Jede Stunde gab es einen kurzen Boxenstopp, um sich zu verpflegen und das Fahrrad zu wechseln.

Nach 7 Stunden, 4 Minuten und 32 Sekunden und laut seinem Streckenzähler gefahrenen 127,8 Kilometern stellte Jan Maier sein Fahrrad am Ziel ab, bedankte sich im Livestream für die vielfältige Unterstützung und ging vermutlich schlafen ... Die geplanten 1.500 Euro dürften zusammengekommen sein, dürfen aber gern noch per Mail-Ansage erhöht werden! Jan, du bist ein Held!

 

 

Deutschland - Smash Online-News

  Samstag, 03. Juli 2021

  

Qualifier Stuttgart 1: Ergebnisse vom Freitag

Frauen

Gruppe A
Gernert/Niemczyk – Bieneck/Werscheck  2:0 (21:14, 21:15)
Christ/Kotzan – Claassen/Fröhlich  2:0 (21:17, 21:12)
Gernert/Niemczyk – Christ/Kotzan  2:0 (21:15, 21:16)
Bieneck/Werscheck – Claassen/Fröhlich  2:0 (21:9, 21:11)
Gruppe B
Behlen/Krohn – Berndt/Mantsch  2:0 (21:13, 21:17)
Aulenbrock/Ferger – Welsch/Ziemer  2:0 (21:16, 21:18)
Behlen/Krohn – Aulenbrock/Ferger  2:0 (21:16, 21:16)
Berndt/Mantsch – Welsch/Ziemer  2:1 (18:21, 21:19, 15:7)
Gruppe C
Overländer/Overländer – Apel/Matthes  2:0 (21:18, 21:16)
Müller/Schneider – Burbulla/Wucherer  2:0 (21:9, 21:12)
Müller/Schneider – Overländer/Overländer  2:0 (21:15, 21:17)
Burbulla/Wucherer – Apel/Matthes  0:2 (19:21, 15:21)
Gruppe D
Grüne/Körtzinger – Freytag/Schürholz  2:0 (21:12, 21:15)
Klinke/Ottens – Kunst/Schmitt  0:2 (15:21, 22:24)
Grüne/Körtzinger – Kunst/Schmitt  2:0 (21:10, 21:11)
Freytag/Schürholz – Klinke/Ottens  0:2 (15:21, 12:21)

Achtelfinale
(17) Sa, 12 Uhr, Court 2: Christ/Kotzian - Berndt/Mantsch
(18) Sa, 13 Uhr, Court 2: Aulenbrock/Ferger - Bieneck/Werscheck
(19) Sa, 12 Uhr, Court 1: Overländer/Overländer - Klinke/Ottens
(20) Sa, 13 Uhr, Court 1: Kunst/Schmitt - Apel/Matthes

Viertelfinale
(21) Gernmert/Niemczyk - Gewinner Spiel 19
(22) Grüne/Körtzinger - Gewinner Spiel 18
(23) Behlen/Krohn - Gewinner Spiel 20
(24) Müller/Schneider - Gewinner Spiel 17

Halbfinale
(25) Gewinner Spiel 21 - Gewinner Spiel 22
(26) Gewinner Spiel 23 - Gewinner Spiel 24

Spiel um Platz 3
(27) Verlierer Spiel 25 - Verlierer Spiel 26

Finale
(28) Gewinner Spiel 25 - Gewinner Spiel 26

Männer

Gruppe A
Bergmann/Harms – Lorenz/Welsch  2:0 (21:11, 21:12)
Wolf/Wolf – Doranth/Schneider  0:2 (17:21, 11:21)
Bergmann/Harms – Doranth/Schneider  2:0 (21:18, 21:16)
Sa, 11 Uhr, Court 2: Lorenz/Welsch – Wolf/Wolf
Gruppe B
Poniewaz/Poniewaz – Just/Wüst  2:0 (21:11, 21:17)
Reinhardt/Sievers – Harms/Peemüller  2:0 (21:14, 21:17)
Poniewaz/Poniewaz – Reinhardt/Sievers  2:0 (21:16, 21:14)
Sa, 10 Uhr, Court 1: Just/Wüst – Harms/Peemüller
Gruppe C
John/Kulzer – Sagstetter/Sagstetter  2:0 (21:18, 21:18)
Becker/Dollinger – Huster/Wüst  2:0 (21:17, 21:14)
Becker/Dollinger – John/Kulzer  2:0 (21:19, 21:16)
Sa, 10 Uhr, Court 2: Huster/Wüst – Sagstetter/Sagstetter
Gruppe D
Pfretzschner/Sowa – Kessel/Westphal  2:1 (15:21, 21:18, 15:10)
Erdmann/Timmermann – Hauschild/Karpa  2:0 (21:9, 21:19)
Pfretzschner/Sowa – Erdmann/Timmermann  2:0 (21:16, 21:16)
Sa, 11 Uhr, Court 1: Kessel/Westphal – Hauschild/Karpa

Achtelfinale
(17) Gruppe A, Platz 2 - Gruppe B, Platz 3
(18) Gruppe B, Platz 2 - Gruppe A, Platz 3
(19) Gruppe C, Platz 2 - Gruppe D, Platz 3
(20) Gruppe D, Platz 2 - Gruppe C, Platz 3

Viertelfinale
(21) Gruppe A, Platz 1 - Gewinner Spiel 19
(22) Gruppe D, Platz 1 - Gewinner Spiel 18
(23) Gruppe B, Platz 1 - Gewinner Spiel 20
(24) Gruppe C, Platz 1 - Gewinner Spiel 17

Halbfinale
(25) Gewinner Spiel 21 - Gewinner Spiel 22
(26) Gewinner Spiel 23 - Gewinner Spiel 24

Spiel um Platz 3
(27) Verlierer Spiel 25 - Verlierer Spiel 26

Finale
(28) Gewinner Spiel 25 - Gewinner Spiel 26

 

 

Deutschland - Smash Online-News

  Freitag, 02. Juli 2021

  

Qualifier Stuttgart 1: Die ersten Spiele

Frauen

Gruppe A
10 Uhr, Court 1: Gernert/Niemczyk – Bieneck/Werscheck
10 Uhr, Court 2: Christ/Kotzan – Claassen/Fröhlich
Gruppe B
11 Uhr, Court 1: Behlen/Krohn – Berndt/Mantsch
11 Uhr, Court 2: Aulenbrock/Ferger – Welsch/Ziemer
Gruppe C
10 Uhr, Court 3: Overländer/Overländer – Apel/Matthes
11 Uhr, Court 3: Müller/Schneider – Burbulla/Wucherer
Gruppe D
12 Uhr, Court 1: Grüne/Körtzinger – Freytag/Schürholz
12 Uhr, Court 2: Klinke/Ottens – Kunst/Schmitt

Männer

Gruppe A
13 Uhr, Court 3: Bergmann/Harms – Lorenz/Welsch
13 Uhr, Court 1: Wolf/Wolf – Doranth/Schneider
Gruppe B
14 Uhr, Court 1: Poniewaz/Poniewaz – Just/Wüst
14 Uhr, Court 2: Reinhardt/Sievers – Harms/Peemüller
Gruppe C
13 Uhr, Court 2: John/Kulzer – Sagstetter/Sagstetter
14 Uhr, Court 3: Becker/Dollinger – Huster/Wüst
Gruppe D
15 Uhr, Court 1: Pfretzschner/Sowa – Kessel/Westphal
15 Uhr, Court 2: Erdmann/Timmermann – Hauschild/Karpa

 

 

Deutschland - Smash Online-News

  Mittwoch, 30. Juni 2021

  

Qualifier Stuttgart 1: Zulassungen

In Zusammenarbeit mit dem Volleyball-Landesverband Württemberg (VLW) und Beach-Volleyball-Manager Constantin Adam wird Anfang Juli das dritte Qualifier-Turnier am Olympiastützpunkt Stuttgart gespielt. Am Turnier vom 2. bis 4. Juli in Stuttgart nehmen nach heutigem Stand nachfolgende Teams teil.

Frauen

Hauptfeld: Gernert/Niemczyk, Behlen/Krohn, Müller/Schneider, Grüne/Körtzinger, Klinke/Ottens, Aulenbrock/Ferger, Overländer, Overländer, Christ/Kotzan, Claassen/Fröhlich, Welsch/Ziemer, Apel/Matthes, Berndt/Mantsch.
An der Qualifikation nehmen teil: Kunst/Schmitt, Rosko/Standhardinger, Bieneck/Werscheck, Freytag/Schürholz, Burbulla/Wucherer, Prade, van der Veer, Deissenberger/Schwarz, Gangey/Schäkel.
Als eventuelle Nachrücker sind benannt: Eggert/Nimz, Mayr/Nock, Mählmann.

Männer

Hauptfeld: Bergmann/Harms, Poniewaz/Poniewaz, Walkenhorst/Winter, Becker/Dollinger, Pfretzschner/Sowa, Erdmann/Timmermann, Reinhardt/Sievers, Wolf/Wolf, John/Kulzer, Harms/Peemüller, Sagstetter/Sagstetter, Huster/Wüst.
An der Qualifikation nehmen teil: Hauschild/Karpa, Kaminski/Meyer, Kessel/Westphal, Just/Wüst, Lorenz/Welsch, Doranth/Schneider, Gruhn/Peschel, Held/Lübbert, Krippes/Lohmann.
Als eventuelle Nachrücker sind benannt: Kroha/Schlegel, Kaiser/Wegner.

Auch in Stuttgart überträgt und kommentiert TROPS4 live auf seinem Twitch-Channel.

 

 

Deutschland - Smash Online-News

  Dienstag, 29. Juni 2021

  

Hamburger Frauen dominieren in Großenbrode

Beim ersten Turnier der Flens-Beach-Tour in Großenbrode war die Nachfrage groß. Bei den Männern waren 30 Team für das Turnier gemeldet, aber nur 16 durften ins Turnier. Bei den Frauen waren es mit 19 Anmeldungen nicht ganz so viele, aber immerhin genug, um das Teilnehmerfeld locker zu füllen.

Bei den Frauen siegten Ann-Kristin Hadamczik und Imke Hinrichsen (beide Grün-Weiß Eimsbüttel) im Finale in drei Sätzen (21:18, 18:21, 15:10) gegen Stefanie Dinnies und Antonia Schümann vom ETV Hamburg. Im Spiel um Platz 3 setzten sich Jocelyn Grebien und Mareike Südmersen (VG Elmshorn/VG WiWa) mit 21:7, 17:21 und 15:12 gegen Alina Ernst und Anna-Lena Vogel (Kieler TV/VC Stralsund) durch.

Bei den Männern siegten Max Behlen und Mattis Lehmann (beach me) im Finale gegen das junge Team der Flensburg Seahawks Bo Hansen und Hennes-Jorge Nissen mit 21:18 und 21:14. Platz 3 sicherten sich Mats Jürgensen und Peter Klaua vom Kieler TV in drei Sätzen (21:15, 13:21, 19:17) gegen Christoph Menge und Tilo Rietschel (VSG Lübeck).

 

 

Deutschland - Smash Online-News

  Montag, 28. Juni 2021

  

Continental Cup: Die Sieger

Männer

Finale: Niederlande - Schweiz  1:2
de Groot/Boermans - Heidrich/Gerson  0:2 (15:21, 20:22)
Varenhorst/Penninga - Krattiger/Breer  2:0 (21:18, 21:13)
Varenhorst/Penninga - Heidrich/Gerson  1:2 (16:21, 21:15, 12:15)
 

Frauen

Finale: Niederlande - Russland  2:1
van Iersel/Ypma - Bocharova/Voronina  0:2 (18:21, 15:21)
Schoon/Stam - Dabizha/Rudykh  2:0 (21:14, 21:13)
Schoon/Stam - Bocharova/Voronina  2:1 (21:15, 15:21, 15:11)

 

 

Deutschland - Smash Online-News

  Samstag, 26. Juni 2021

  

VNL: USA siegen im Finale

Die USA haben sich im Finale der Volleyball Nations League der Frauen mit 3:1 (26:28, 25:23, 25,23, 25:21) gegen Brasilien durchgesetzt. Dritter wurde die Türkei mit einem Drei-Satz-Erfolg gegen Japan (25:19, 25:16, 25:17).

Bei den Männern werden am heutigen Samstag die Halbfinalspiele zwischen Brasilien und Frankreich sowie zwischen Polen und Slowenien ausgetragen.

 

 

Deutschland - Smash Online-News

  Samstag, 26. Juni 2021

  

Continental Cup: Ergebnisse vom Freitag

Männer

Halbfinale 1: Schweiz - Deutschland
Krattiger/Breer - Walkenhorst/Winter  2:0 (21:18, 21:19)
Heidrich/Gerson - Ehlers/Flüggen  2:0 (21:13, 21:17)

Halbfinale 2: Niederlande - Lettland 
de Groot/Boermans - Rinkevics/Bedritis  2:0 (21:13, 21:6)
Varenhorst/Penninga - Samoilovs/Smedins  2:1 (18:21, 24:22, 17:15)

Finale: Niederlande - Schweiz
16.15 h, Court 1: de Groot/Boermans - Heidrich/Gerson
17.30 h, Court 1: Varenhorst/Penninga - Krattiger/Breer
 

Frauen

1. Halbfinale: Russland - Griechenland  2:0
Dabizha/Rudykh - Baka/Klepkou  2:0 (21:15, 21:15)
Bocharova/Voronina - Arvaniti/Karagkouni  2:1 (19:21, 21:17, 15:10)

2. Halbfinale: Niederlande - Norwegen  2:1
van Iersel/Ypma - Helland-Hansen/Hjortland  2:1 (15:21, 21:17, 17:15)
Schoon/Stam - Lunde/Olimstad  0:2 (20:22, 15:21)
Schoon/Stam - Lunde/Olimstad  2:1 (21:18, 18:21, 16:14)

Finale: Niederlande - Russland
12.00 h, Court 1: van Iersel/Ypma - Bocharova/Voronina
13.15 h, Court 1: Schoon/Stam - Dabizha/Rudykh

 

 

Deutschland - Smash Online-News

  Freitag, 25. Juni 2021

  

Continental Cup: Ergebnisse vom Donnerstag

Männer

Schweiz – Österreich
11.30 h, Court 2: Krattiger/Breer – Seidl Rob/Waller  2:0 (23:21, 23:21)
13.30 h, Court 1: Heidrich/Gerson – Ermacora/Pristauz  0:2 (13:21, 25:27)
Krattiger/Gerson - Ermacora/Pristauz  2:1 (21:23, 21:16, 15:7)

Deutschland – Spanien
12.30 h, Court 2: Ehlers/Flüggen – Huerta P/Monfort  2:0 (21:13, 21:15)
14.30, Court 1: Walkenhorst/Winter – Menendez/Huerta A  0:2 (9:21, 17:21)
Ehlers/Flüggen – Menendez/Huerta A  17:21, 21:18, 15:12)

Türkei – Lettland
13.30 h, Court 2: Giginoglu/Gögtepe V – Rinkevics/Bedritis  1:2 (21:17, 16:21, 9:15)
15.30 h, Court 1: Urlu/Sekerci – Samoilovs/Smedins  0:2 (24:26, 12:21)

Niederlande - Belgien 
de Groot/Boermans - Deroey/Colson  2:1 (21:12, 19:21, 15:12)
Varenhorst/Penninga - Koekelkoren/van Walle  2:0 (21:19, 21:17)

Freitag

Halbfinale 1: Schweiz - Deutschland
11.30 h, Court 1: Krattiger/Breer - Walkenhorst/Winter
12.30 h, Court 1: Heidrich/Gerson - Ehlers/Flüggen

Halbfinale 2: Niederlande - Lettland 
19.30 h, Court 1: de Groot/Boermans - Rinkevics/Bedritis
20.30 h, Court 1: Varenhorst/Penninga - Samoilovs/Smedins
 

Frauen

Russland – Ukraine
10.30 h, Court 2: Dabizha/Rudykh – Makhno In/Makhno Ir
  2:1 (17:21, 21:17, 15:11)
12.30 h, Court 1: Bocharova/Voronina – Lunina/Davidova
  2:0 (21:13, 21:19)

Griechenland – Polen
09.30 h, Court 1: Arvaniti/Karagkouni – Ceynowa/Lodej  2:0 (21:10, 21:19)
10.30 h, Court 1: Baka/Klepkou – Wojtasik/Kociolek  0:2 (11:21, 12:21)
Arvaniti/Karagkouni – Wojtasik/Kociolek  2:1 (22:20, 13:21, 17:15)

Österreich – Norwegen
09.30 h, Court 2: Schützenhöfer/Plesiutschnig – Helland-Hansen/Hjortland  1:2 (18:21, 21:16, 14:16)
11.30 h, Court 1: Strauss N/Strauss T – Lunde/Olimstad  0:2 (17:21, 11:21)

Niederlande – Spanien
17.00 h, Court 1: van Ietrsel/Ypma – Soria/Carro
  0:2 (19:21, 21:23)
18.oo h, Court 1: Schoon/Stam – Amaranta/Lobato
  2:0 (21:12, 21:13)
Schoon/Stam – Amaranta/Lobato  2:0 (21:17, 21:12)

Freitag

1. Halbfinale: Russland - Griechenland
09.30 h, Court 1: Dabizha/Rudykh - Baka/Klepkou
10.30 h, Court 1: Bocharova/Voronina - Arvaniti/Karagkouni

2. Halbfinale: Niederlande - Norwegen
17.00 h, Court 1: van Iersel/Ypma - Helland-Hansen/Hjortland
18.00 h, Court 1: Schoon/Stam - Lunde/Olimstad

 

 

Deutschland - Smash Online-News

  Donnerstag, 24. Juni 2021

  

Race the Midsommar Night: Drei Drahtesel

Worum geht es: Volleyball-Coach Jan Maier will am 25./26.Juni durch Spendensammeln der Government Day Secondary School in Abuja Nigeria ein Volleyballfeld finanzieren. Die SchülerInnen spielen zurzeit improvisiert auf staubigen Boden und ein fest installiertes Feld mit Betonuntergrund wäre eine enorme Verbesserung der Situation.

Die Nacht am Midsommar-Abend 2021 wird hier im Norden Hamburgs von 21:55Uhr bis 4:54Uhr dauern. Genau so lange wird sich Jan aufs Fahrrad schwingen und durch die Nacht kurbeln. Für jeden in dieser Zeit absolvierten Kilometer, sammelt er Spenden für das Outdoor-Volleyballfeld der Grundschule in Nigeria. Er wird dabei drei verschiedene Fahrräder nutzen, die sich im Rollwiderstand von "Schlittschuh auf Eis" bis zu "Granitblock auf Asphalt" unterscheiden.

Aktueller zugesagter Spendenstand: Bei realistischen 120 km sind es jetzt knapp 1400 Euro vom Spendenziel €1.500 erreicht. Wahnsinn! Bitte unbedingt weiter teilen und spenden! Jeder Cent zählt.

Hier die Vorstellung des ersten Protagonisten des #racethemidsommarnight:

Name: "Rüdiger"
Gewicht: 17,5 Kg
Dynamik: Pottwal
Schaltung: Torpedo 5 Speed - in Gang 3 blockiert.
Bremsen: Ja
Rollwiderstand: Granitblock auf Asphalt
Sitzposition: Rückenfreundlich
Ein Aufkleber verrät Rüdigers Herkunft ursprünglich aus einem Fahrradladen in Hannover. Erworben 2017 für €30.- vor einer Boulangerie an der französischen Antlantikküste. Ein Rad der Kategorie "Brötchenholen mit Restalkohol."
Eingeplant ist Rüdiger für Stunde drei und sechs.

Kommen wir zur zweiten Rennsemmel des #racethemidsommarnight :

Name: "Headrad"
Gewicht: 14,8Kg
Dynamik: Jeden Antritt verschluckt die Federgabel
Schaltung: Kette
Bremsen: Infernaler Krach bei Betätigung
Rollwiderstand: Narbendynamo vs voll aufgepumpt.
Sitzposition: Schulweg/Semi sportlich
Der ehemalige JugendDrahtesel meines großen Sohnes (Danke!), immerhin 28", gute Balance zwischen sportlich und bequem. Hoffentlich muss ich nicht viel bremsen, sonst wecke ich ganz Norddeutschland auf.
Eingeplant für Stunde zwei und fünf.

Und hier das letzte Fortbewegungsmittel:

Name: "Canyon"
Gewicht: 9,6Kg
Dynamik: Eichhörnchen
Schaltung: Smoooth. Freilauf derart laut, kann als Klingel benutzt werden .
Bremsen: Vorsicht Bissig! Hohes Potential über den Lenker zu gehen.
Rollwiderstand: Schlittschuh auf Eis
Sitzposition: Katze vor dem Sprung
Das aktuelle Rad meines großen Sohnes (Danke!) mit hohem Potential in jeder Kurve zu schnell zu sein und sich gehörig zu zerlegen. Ein Hammer-Gerät der Kategorie "Wow!"
Eingeplant für Stunde eins, vier und sieben

Fast vergessen:

Name: Jan Maier
Alter: 49 Jahre
Fitnessstand: Corona Sitzsackbereich +12Kg
Was mich antreibt: Eine unstillbare Neugier, Leidenschaft, verrückte Ideen, Dankbarkeit sowie der Wunsch auch mal etwas zurückzugeben.

Wird Jan Maier überleben und sein Ziel erreichen? Es liegt zum guten Teil an euch … Unterstützt ihr Jan? Dann gebt Nachricht, werdet Pate und spendet 5, 10, 20 oder gar mehr Cent pro absolviertem Kilometer, um ihn zusätzlich zu motivieren.

 

 

Deutschland - Smash Online-News

  Donnerstag, 24. Juni 2021

  

Continental Cup: Ergebnisse vom Mittwoch

Männer

Schweiz – Serbien          2:0
Krattiger/Breer – Klasnic/Rajkovic  21:15, 21:18
Heidrich/Gerson – Kolaric/Milic  21:13, 21:11

Slowenien – Österreich  0:2
Pokersnik/Zemljak – Seidl Rob/Waller  21:23, 15:21
Pokersnik D/Bosnjak – Ermacora/Pristauz  17:21, 21:19, 13:15

Deutschland – Litauen  2:1
Ehlers/Flüggen – Knasa/Stankevicius  21:13, 19:21, 10:15
Walkenhorst/Winter – Vasiljev/Juchnevic  21:12, 21:10
Ehlers/Flüggen – Knasa/Stankevicius  21:16, 15:21, 17:15

Spanien – Tschechien  2:1
Menendez/Huerta A – Manas/Sedlak  22:20, 21:14
Huerta P/Monfort – Dumek/Bercik  19:21, 17:21
Menendez/Huerta A – Dumek/Bercik  21:17, 21:13

Türkei – Frankreich  2:1
Giginoglu/ Gögtepe V – Krou/Barthelemy  18:21, 17:21
Urlu/Sekerci – Aye/Gauthier-Rat  19:21, 21:18, 15:9
Giginoglu/Urlu - Krou/Barthelemy  21:15, 21:19

Lettland – Weißrussland  2:1
Samoilovs/Smedins – Mitrafanau/Abramenka  21:19, 21:15
Rinkevics/Bedritis – Dziadkou/Piatrushka  25:23, 16:21, 11:15
Samoilovs/Smedins – Dziadkou/Piatrushka  28:26, 21:15

Ukraine – Belgien  1:2
Iemelianchyk/Popov – Deroey/Colson  21:12, 21:14
Denysenko/Gladun – Koekelkoren/van Walle  18:21, 14:21
Iemelianchyk/Popov – Koekelkoren/van Walle  18:21, 17:21

Niederlande – Estland  2:0
de Groot/Boermans – Löhmus/Korotkov  21:9, 21:10
Varenhorst/Penninga – Nolvak/Tiisaar  24:22, 15:21, 15:13

Viertelfinale am Donnerstag
Schweiz – Österreich
11.30 h, Court 2: Krattiger/Breer – Seidl Rob/Waller
13.30 h, Court 1: Heidrich/Gerson – Ermacora/Pristauz
Deutschland – Spanien
12.30 h, Court 2: Ehlers/Flüggen – Huerta P/Monfort
14.30, Court 1: Walkenhorst/Winter – Menendez/Huerta A
Türkei – Lettland
13.30 h, Court 2: Giginoglu/Gögtepe V – Rinkevics/Bedritis
15.30 h, Court 1: Urlu/Sekerci – Samoilovs/Smedins
Belgien – Niederlande (am Freitag)

Frauen

Russland – Zypern  2:1
Dabizha/Rudykh – Nyström Er/Gusarova  21:19, 21:19
Bocharova/Voronina – Angelopoulou/Konstantopoulou  16:21, 20:22
Dabizha/Rudykh – Angelopoulou/Konstantopoulou  21:14, 21:8

Österreich – Slowenien  2:0
Schützenhöfer/Plesiutschnig – Lovsin N/Morgan  21:11, 21:13
Strauss N/Strauss T – Lovsin T/Kotnik  21:13, 21:17

Frankreich – Norwegen  0:2
Jupiter/Chamereau – Helland-Hansen/Hjortland  21:19, 14:21, 8:15
Placette/Richard – Lunde/Olimstad  17:21, 20:22

Griechenland – Litauen  2:0
Arvaniti/Karagkouni – Andriukaityte/Paulikiene  21:19, 21:16
Baka/Klepkou – Dumbauskaite/Grudzinskaite  21:19, 16:21, 15:10

Polen – Tschechien  2:1
Wojtasik/Kociolek – Williams/Stochlova  19:21, 21:16, 15:8
Ceynowa/lodej – Kubickova/Kvapilova  17:21, 18:21
Wojtasik/Kociolek – Kubickova/Kvapilova  21:12, 21:16

Italien – Ukraine  0:2
Scampoli/Bianchin – Makhno In/Makhno Ir  19:21, 17:21
They/Breidenbach – Lunina/Davidova  19:21, 19:21

Finnland – Spanien  0:2
Lehtonen/Ahtiainen – Soria/Carro  21:18, 9:21, 13:15
Sinisalo/Prihti – Amaranta/Lobato  13:21, 18:21

Niederlande – Estland  2:0
van Iersel/Ypma – Pikk/Pohhomov  21:14, 21:16
Schoon/Stam – Soomets/Hollas H  21:10, 21:10

Viertelfinale am Donnerstag

Griechenland – Polen
09.30 h, Court 1: Arvaniti/Karagkouni – Ceynowa/Lodej
10.30 h, Court 1: Baka/Klepkou – Wojtasik/Kociolek

Russland – Ukraine
10.30 h, Court 2: Dabizha/Rudykh – Makhno In/Makhno Ir
12.30 h, Court 1: Bocharova/Voronina – Lunina/Davidova

Österreich – Norwegen
09.30 h, Court 2: Schützenhöfer/Plesiutschnig – Helland-Hansen/Hjortland
11.30 h, Court 1: Strauss N/Strauss T – Lunde/Olimstad

Niederlande – Spanien
17.00 h, Court 1: van Ietrsel/Ypma – Soria/Carro
18.oo h, Court 1: Schoon/Stam – Amaranta/Lobato

 

 

Deutschland - Smash Online-News

  Dienstag, 22. Juni 2021

  

Düsseldorf 2: Sieger bei den Männern

Männer

Halbfinale
Reinhardt/Sievers - Becker/Dollinger  2:0 (21:19, 23:21)
Poniewaz/Poniewaz - Schneider/Wickler  0:2 (15:21, 19:21)

Spiel um Platz 3
Becker/Dollinger - Poniewaz/Poniewaz  Verletzung Team B

Finale
Reinhardt/Sievers - Schneider/Wickler  0:2 (11:21, 13:21)

 

 

Deutschland - Smash Online-News

  Montag, 21. Juni 2021

  

Düsseldorf 2: Sieger bei den Frauen

Frauen

Halbfinalspiele
09 Uhr, Court 1: Borger/Sude - Laboureur/Schulz  2:0 (21:18, 21:18)
10 Uhr, Court 1: Behrens/Ittlinger - Behlen/Krohn  1:2 (19:21, 21:17, 14:16)

Spiel um Platz 3
13 Uhr, Court 1: Laboureur/Schulz - Behrens/Ittlinger  2:1 (16:21, 21:18, 15:12)

Finale
14 Uhr, Court 1: Borger/Sude - Behlen/Krohn  2:1 (21:18, 19:21, 19:17)
 

Männer

Achtelfinale
(17) 11 Uhr, Court 1: Schneider/Wickler - Huster/Wüst  2:0 (21:17, 21:17)
(18) 12 Uhr, Court 2: Kulzer/Lorenz - Just/Wüst  0:2 (12:21, 19:21)
(19) 11 Uhr, Court 2: Kaminski/Meyer - Hauschild/Karpa  2:0 (22:20, 21:15)
(20) 12 Uhr, Court 1: Erdmann/Timmermann - Bergmann/Pfretzschner  0:2 (16:21, 14:21)

Viertelfinale
(21) 17 Uhr, Court 1: Reinhardt/Sievers - Kaminski/Meyer  2:0 (21:10, 21:18)
(22) 18 Uhr, Court 1: Becker/Dollinger - Just/Wüst  2:0 (21:14, 21:14)
(23) 19 Uhr, Court 1: Poniewaz/Poniewaz - Bergmann/Pfretzschner  2:1 (18:21, 21:11, 17:15)
(24) 16 Uhr, Court 1: Wolf/Wolf - Schneider/Wickler  0:2 (13:21, 16:21)

Halbfinale
(25) 14 Uhr, Court 1: Reinhardt/Sievers - Becker/Dollinger
(26) 15 Uhr, Court 1: Poniewaz/Poniewaz - Schneider/Wickler

Spiel um Platz 3
(27) 18 Uhr, Court 1: Verlierer Spiel 25 - Verlierer Spiel 26
(28) 19 Uhr, Court 1: Gewinner Spiel 25 - Gewinner Spiel 26

 

 

Deutschland - Smash Online-News

  Montag, 21. Juni 2021

  

Bundespokal U16 weiblich, die Sieger

Livestream

Vorrunde

Gruppen 1

Hessen Rheinland-Pfalz 2:0 25:9 25:8  
Mecklenburg-Vorpommern Rheinland-Pfalz 1:2 25:21 21:25 9:15
Hessen Mecklenburg-Vorpommern 2:0 25:12 25:21  
 

Gruppe 2

Bayern

Deutschland 1 2:0 25:19 25:11  
Sachsen-Anhalt Deutschland 1 1:2 18:25 29:27 5:15
Bayern Sachsen-Anhalt 2:0 25:16 25:18  

 

Gruppe 3

Sachsen Brandenburg 1:2 28:26 21:25 1:15
Baden-Württemberg Deutschland 2 2:1 25:18 21:25 15:10
Sachsen Deutschland 2 2:0 25:23 25:16  
Baden-Württemberg Brandenburg 2:0 25:15 25:23  
Sachsen Baden-Württemberg 1:2 25:17 16:25 13:15
Brandenburg Deutschland 2 2:0 25:22 25:17  

Zwischenrunde

Gruppen 4

Hessen Deutschland 1 2:1 24:26 25:20 15:7
Baden-Württemberg Deutschland 1 2:0

25:15

25:19  
Hessen Baden-Württemberg 2:1 24:26 25:17 15:9
 

Gruppe 5

Bayern

Brandenburg 2:0 25:14 25:17  
Rheinland-Pfalz Brandenburg 0:2 15:25 23:25  
Bayern Rheinland-Pfalz 2:0 25:12 25:17  

 

Gruppe 6

Mecklenburg-Vorpommern Deutschland 2 2:0 25:22 25:16  
Sachsen-Anhalt Sachsen 2:1 25:21 13:25 15:12
Mecklenburg-Vorpommern Sachsen 2:1 26:28 25:15 18:16
Sachsen-Anhalt Deutschland 2 0:2 24:26 13:25  
Mecklenburg-Vorpommern Sachsen-Anhalt 2:0 25:19 25:19  
Sachsen Deutschland 2 0:2 13:25 14:25  

Halbfinalspiele

Hessen Brandenburg 2:1 25:17 24:26 15:13
Baden-Württemberg Bayern 1:2 26:24 17:25 9:15

Spiel um Platz 5

Deutschland 1 Rheinland-Pfalz 2:0 25:22 25:20  

Spiel um Platz 3

Brandenburg Baden-Württemberg 0:2 20:25 21:25  

Finale

Hessen Bayern 0:2 23:25 23:25  

 

Platzierungen

1. Bayern
2. Hessen
3. Baden-Württemberg
4. Brandenburg
5. Deutschland I
6. Rheinland-Pfalz
7. Mecklenburg-Vorpommern
8. Deutschland II
9. Sachsen-Anhalt
10. Sachsen

 

 

Deutschland - Smash Online-News

  Montag, 21. Juni 2021

  

Bundespokal U17 männlich, die Sieger

Livestream

Vorrunde

Gruppen A

Sachsen Brandenburg 2:0 25:16 25:15  
Bayern Sachsen-Anhalt 2:0 25:15 25:17  
Bayern Brandenburg 2:0 25:18 25:23  
Sachsen Sachsen-Anhalt 2:0 25:20 25:21  
Sachsen-Anhalt Brandenburg 2:0 25:14 25:22  
Sachsen Bayern 0:2 24:26 17:25  
 

Gruppe B

Baden-Württemberg

Deutschland 1 2:0 26:24 27:25  
Mecklenburg-Vorpommern Rheinland-Pfalz 2:1 23:25 25:13 15:7
Mecklenburg-Vorpommern Deutschland 1 2:0 25:14 28:26  
Baden-Württemberg Rheinland-Pfalz 2:0 25:13 25:17  
Rheinland-Pfalz Deutschland 1 2:1 23:25 25:17 15:9
Baden-Württemberg Mecklenburg-Vorpommern 2:0 25:19 31:29  

 

Gruppe C

Berlin Deutschland 2 2:0 25:23 25:23  
Hessen Deutschland 2 2:0 25:21 25:19  
Berlin Hessen 2:0 25:23 25:21  

Zwischenrunde

Gruppe D

 Bayern

 Mecklenburg-Vorpommern

 2:1

25:13

21:25

15:8

 Berlin

 Mecklenburg-Vorpommern

 2:0

25:23

31:29

 

 Berlin

 Bayern

 0:2

17:25

18:25

 

Gruppe E

 Baden-Württemberg

 Hessen

 0:2

19:25 18:25

 

 Sachsen

 Baden-Württemberg

 0:2

18:25 14:25

 

 Sachsen

 Hessen

 2:1

25:22 21:25 15:5

Halbfinals/Platzierungen

 Bayern

 Baden-Württemberg

2:0 25:15 25:20

 

 Hessen

 Berlin

2:0

25:21 25:17

 

Gruppe F (PlayDown)

 Rheinland-Pfalz

 Sachsen-Anhalt

 0:2

20:25

22:25

 

 Deutschland 2

 Brandenburg

 2:0

25:15

25:19

 

 Deutschland 1

 Sachsen-Anhalt

 1:2

15:25

25:16

11:15

 Rheinland-Pfalz

 Deutschland 2

 0:2

21:25

21:25

 

 Deutschland 1  Brandenburg 2:1 25:21 20:25 15:12
 Deutschland 2  Sachsen-Anhalt 2:0 25:21 25:14  
 Rheinland-Pfalz  Brandenburg 2:1 23:25 25:17 15:13
 Deutschland 1  Deutschland 2 1:2 25:21 22:25 12:15
 Brandenburg  Sachsen-Anhalt

2:1

25:20 23:25 15:13
 Deutschland 1  Rheinland-Pfalz

2:0

25:23 25:20  

Spiel um Platz 5

 Mecklenburg-Vorpommern  Sachsen 2:1 19:25 30:28 15:12

Spiel um Platz 3

 Baden-Württemberg  Berlin 2:0 25:18 25:16  

Finale

 Bayern  Hessen 2:1 21:25 25:12 15:9

 

Endplatzierung Bundesauswahlturnier 2021 U19m

    Spiele Sätze Punkte
 1. Platz Bayern 7:0 14:2 373:276 (97)
 2. Platz Hessen 3:3 8:6 292:287 (5)
 3. Platz Baden-Württemberg 5:2 10:4 331:293 (38)
4. Platz Berlin 3:3 6:6 263:292 (-29)
5. Platz Mecklenburg-Vorpommern 3:3 7:8 326:323 (3)
6. Platz Sachsen 3:3 7:7 299:289 (10)
7. Platz Germany 2 4:2 8:5 297:270 (27)
8. Platz Germany 1 2:5 7:11 360:387 (-27)
9. Platz Sachsen-Anhalt 3:4 7:9 322:342 (-20)
10. Platz Brandenburg 1:6 4:13 318:381 (-63)
11. Platz Rheinland-Pfalz 2:5 5:12 328:369 (-41)

 

 

Deutschland - Smash Online-News

  Sonntag, 20. Juni 2021

  

Düsseldorf 2: Der Samstag

Frauen

Achtelfinale
Behlen/Krohn – Klinke/Ottens  2:0 (21:18, 21:13)
Aulenbrock/Ferger – Overländer/Overländer  2:0 (31:29, 21:18)
Gernert/Niemczyk – Claassen/Schürholz  2:1 (21:18, 18:21, 15:8)
Müller/Tillmann – Christ/Kotzan  2:0 (21:15, 21:16)

Viertelfinale
Borger/Sude – Gernert/Niemczyk  2:1 (17:21, 21:16, 18:16)
Laboureur/Schulz – Aulenbrock/Ferger  2:0 (21:16, 21:15)
Behrens/Ittlinger – Müller/Tillmann  2:1 (23:21, 18:21, 19:17)
Körtzinger/Schneider – Behlen/Krohn  1:2 (21:15, 19:21, 13:15)

Halbfinalspiele
09 Uhr, Court 1: Borger/Sude - Laboureur/Schulz
10 Uhr, Court 1: Behrens/Ittlinger - Behlen/Krohn

Männer

Gruppe A
Schneider/Wickler – Just/Wüst  2:1 (19:21, 21:16, 15:13)
Reinhardt/Sievers – Sagstetter/Sagstetter  2:0 (21:17, 21:8)
Schneider/Wickler – Reinhardt/Sievers  0:2 (14:21, 15:21)
Just/Wüst – Sagstetter/Sagstetter  2:0 (21:18, 21:17)

Gruppe B
Poniewaz/Poniewaz – Huster/Wüst  2:0 (24:22, 21:11)
Mäurer/Rudolph – Kulzer/Lorenz  0:2 (21:23, 22:24)
Poniewaz/Poniewaz – Kulzer/Lorenz  2:0 (21:18, 21:10)
Huster/Wüst – Mäurer/Rudolph  2:0 (21:19, 23:21)

Gruppe C
Bergmann/Pfretzschner – Kaminski/Meyer  1:2 (20:22, 21:13, 24:26)
Wolf/Wolf – Doranth/Peemüller  2:0 (21:14, 24:22)
Kaminski/Meyer – Wolf/Wolf  0:2 (18:21, 18:21)
Bergmann/Pfretzschner – Doranth/Peemüller  2:0 (21:16, 21:18)

Gruppe D
Becker/Dollinger – Kessel/Westphal  2:0 (21:19, 21:18)
Erdmann/Timmermann – Hauschild/Karpa  2:1 (21:15, 14:21, 15:9)
Becker/Dollinger – Erdmann/Timmermann  2:0 (25:23, 21:17)
Kessel/Westphal – Hauschild/Karpa  0:2 (17:21, 24:26)

Achtelfinale
(17) 11 Uhr, Court 1: Schneider/Wickler - Huster/Wüst
(18) 12 Uhr, Court 2: Kulzer/Lorenz - Just/Wüst
(19) 11 Uhr, Court 2: Kaminski/Meyer - Hauschild/Karpa
(20) 12 Uhr, Court 1: Erdmann/Timmermann - Bergmann/Pfretzschner

Viertelfinale
(21) 17 Uhr, Court 1: Reinhardt/Sievers - Gewinner Spiel 19
(22) 18 Uhr, Court 1: Becker/Dollinger - Gewinner Spiel 18
(23) 19 Uhr, Court 1: Poniewaz/Poniewaz - Gewinner Spiel 20
(24) 16 Uhr, Court 1: Wolf/Wolf - Gewinner Spiel 17

 

 

Deutschland - Smash Online-News

  Sonntag, 20. Juni 2021

  

Bundespokal U16 weiblich, der Samstag

Livestream

Vorrunde

Gruppen 1

Hessen Rheinland-Pfalz 2:0 25:9 25:8  
Mecklenburg-Vorpommern Rheinland-Pfalz 1:2 25:21 21:25 9:15
Hessen Mecklenburg-Vorpommern 2:0 25:12 25:21  
 

Gruppe 2

Bayern

Deutschland 1 2:0 25:19 25:11  
Sachsen-Anhalt Deutschland 1 1:2 18:25 29:27 5:15
Bayern Sachsen-Anhalt 2:0 25:16 25:18  

 

Gruppe 3

Sachsen Brandenburg 1:2 28:26 21:25 1:15
Baden-Württemberg Deutschland 2 2:1 25:18 21:25 15:10
Sachsen Deutschland 2 2:0 25:23 25:16  
Baden-Württemberg Brandenburg 2:0 25:15 25:23  
Sachsen Baden-Württemberg 1:2 25:17 16:25 13:15
Brandenburg Deutschland 2 2:0 25:22 25:17  

Zwischenrunde

Gruppen 4

Hessen Deutschland 1 2:1 24:26 25:20 15:7
Baden-Württemberg Deutschland 1 2:0

25:15

25:19  
Hessen Baden-Württemberg 2:1 24:26 25:17 15:9
 

Gruppe 5

Bayern

Brandenburg 2:0 25:14 25:17  
Rheinland-Pfalz Brandenburg 0:2 15:25 23:25  
Bayern Rheinland-Pfalz 2:0 25:12 25:17  

 

Gruppe 6

Mecklenburg-Vorpommern Deutschland 2 2:0 25:22 25:16  
Sachsen-Anhalt Sachsen 2:1 25:21 13:25 15:12
Mecklenburg-Vorpommern Sachsen 2:1 26:28 25:15 18:16
Sachsen-Anhalt Deutschland 2 0:2 24:26 13:25  
Mecklenburg-Vorpommern Sachsen-Anhalt        
Sachsen Deutschland 2        

Halbfinalspiele

Hessen Brandenburg        
Baden-Württemberg Bayern        

Spiel um Platz 5

Deutschland 1 Rheinland-Pfalz        

Spiel um Platz 3

Verlierer HF 1 Verlierer HF 2        

Finale

Gewinner HF 1 Gewinner HF 2        

 

 

Deutschland - Smash Online-News

  Sonntag, 20. Juni 2021

  

Bundespokal U17 männlich, der Samstag

Livestream

Vorrunde

Gruppen A

Sachsen Brandenburg 2:0 25:16 25:15  
Bayern Sachsen-Anhalt 2:0 25:15 25:17  
Bayern Brandenburg 2:0 25:18 25:23  
Sachsen Sachsen-Anhalt 2:0 25:20 25:21  
Sachsen-Anhalt Brandenburg 2:0 25:14 25:22  
Sachsen Bayern 0:2 24:26 17:25  
 

Gruppe B

Baden-Württemberg

Deutschland 1 2:0 26:24 27:25  
Mecklenburg-Vorpommern Rheinland-Pfalz 2:1 23:25 25:13 15:7
Mecklenburg-Vorpommern Deutschland 1 2:0 25:14 28:26  
Baden-Württemberg Rheinland-Pfalz 2:0 25:13 25:17  
Rheinland-Pfalz Deutschland 1 2:1 23:25 25:17 15:9
Baden-Württemberg Mecklenburg-Vorpommern 2:0 25:19 31:29  

 

Gruppe C

Berlin Deutschland 2 2:0 25:23 25:23  
Hessen Deutschland 2 2:0 25:21 25:19  
Berlin Hessen 2:0 25:23 25:21  

Zwischenrunde

Gruppe D

 Bayern

 Mecklenburg-Vorpommern

 2:1

25:13

21:25

15:8

 Berlin

 Mecklenburg-Vorpommern

 2:0

25:23

31:29

 

 Berlin

 Bayern

 0:2

17:25

18:25

 

Gruppe E

 Baden-Württemberg

 Hessen

 0:2

19:25 18:25

 

 Sachsen

 Baden-Württemberg

 0:2

18:25 14:25

 

 Sachsen

 Hessen

 2:1

25:22 21:25 15:5

Halbfinals/Platzierungen

 Bayern

 Baden-Württemberg

2:0 25:15 25:20

 

 Hessen

 Berlin

2:0

25:21 25:17

 

Gruppe F (PlayDown)

 Rheinland-Pfalz

 Sachsen-Anhalt

 0:2

20:25

22:25

 

 Deutschland 2

 Brandenburg

 2:0

25:15

25:19

 

 Deutschland 1

 Sachsen-Anhalt

 1:2

15:25

25:16

11:15

 Rheinland-Pfalz

 Deutschland 2

 0:2

21:25

21:25

 

 Deutschland 1  Brandenburg 2:1 25:21 20:25 15:12
 Deutschland 2  Sachsen-Anhalt 2:0 25:21 25:14  
 Rheinland-Pfalz  Brandenburg        
 Deutschland 1  Deutschland 2        
 Brandenburg  Sachsen-Anhalt        
 Deutschland 1  Rheinland-Pfalz        

Spiel um Platz 5

 Mecklenburg-Vorpommern  Sachsen        

Spiel um Platz 3

 Baden-Württemberg  Berlin        

Finale

 Bayern  Hessen        

 

 

 

Deutschland - Smash Online-News

  Samstag, 19. Juni 2021

  

Düsseldorf 2: Ergebnisse und Ansetzungen

Frauen

Gruppe A
Borger/Sude – Eggert/Nimz  2:0 (21:13, 21:10)
Behlen/Krohn – Overländer/Overländer  2:1 (13:21, 21:16, 15:13)
Eggert/Nimz – Overländer/Overländer  0:2 (17:21, 18:21)
Borger/Sude – Behlen/Krohn  2:0 (21:14, 21:17)

Gruppe B
Behrens/Ittlinger – Kunst/Schmitt  2:0 (21:14, 21:13)
Klinke/Ottens – Aulenbrock/Ferger  0:2 (15:21, 19:21)
Kunst/Schmitt  – Klinke/Ottens  1:2 (21:15, 11:21, 7:15)
Behrens/Ittlinger – Aulenbrock/Ferger  2:0 (21:9, 21:15)

Gruppe C
Körtzinger/Schneider – Mählmann/Welsch  2:0 (21:14, 21:18)
Gernert/Niemczyk – Christ/Kotzan  2:0 (21:18, 24:22)
Mählmann/Welsch  – Christ/Kotzan  0:2 (14:21, 9:21)
Körtzinger/Schneider – Gernert/Niemczyk  2:0 (21:14, 21:15)

Gruppe D
Laboureur/Schulz – Grüne/Schieder  2:0 (21:10, 21:12)
Müller/Tillmann – Claassen/Schürholz  2:0 (21:12, 21:11)
Grüne/Schieder  – Claassen/Schürholz  Verletzung Grüne/Schieder
Laboureur/Schulz – Müller/Tillmann  2:0 (21:19, 21:13)

Achtelfinale
(17) 12 Uhr, Court 1: Behlen/Krohn – Klinke/Ottens
(18) 13 Uhr, Court 2: Aulenbrock/Ferger – Overländer/Overländer
(19) 12 Uhr, Court 2: Gernert/Niemczyk – Claassen/Schürholz
(20) 13 Uhr, Court 1: Müller/Tillmann – Christ/Kotzan

Viertelfinale
(21) 17 Uhr, Court 2: Borger/Sude – Gewinner Spiel 19
(22) 18 Uhr, Court 2: Laboureur/Schulz – Gewinner Spiel 18
(23) 18 Uhr, Court 1: Behrens/Ittlinger – Gewinner Spiel 20
(24) 17 Uhr, Court 1: Körtzinger/Schneider – Gewinner Spiel 17

Männer

Gruppe A
(1) 09 Uhr, Court 2: Schneider/Wickler – Just/Wüst
(2) 09 Uhr, Court 3: Reinhardt/Sievers – Sagstetter/Sagstetter
Gewinner Spiel 1 – Gewinner Spiel 2
Verlierer Spiel 1 – Verlierer Spiel 2

Gruppe B
(3) 11 Uhr, Court 1: Poniewaz/Poniewaz – Huster/Wüst
(4) 11 Uhr, Court 2: Mäurer/Rudolph – Kulzer/Lorenz
Gewinner Spiel 3 – Gewinner Spiel 4
Verlierer Spiel 3 – Verlierer Spiel 4

Gruppe C
(5) 10 Uhr, Court 2: Bergmann/Pfretzschner – kaminski/Meyer
(6) 10 Uhr, Court 3: Wolf/Wolf – Doranth/Peemüller
Gewinner Spiel 5 – Gewinner Spiel 6
Verlierer Spiel 5 – Verlierer Spiel 6

Gruppe D
(7) 09 Uhr, Court 1: Becker/Dollinger – Kessel/Westphal
(8) 10 Uhr, Court 1: Erdmann/Timmermann – Hauschild/Karpa
Gewinner Spiel 7 – Gewinner Spiel 8
Verlierer Spiel 7 – Verlierer Spiel 8

 

 

Deutschland - Smash Online-News

  Samstag, 19. Juni 2021

  

Bundespokal U16 weiblich, Tag 2

Livestream

Vorrunde

Gruppen 1

Hessen Rheinland-Pfalz 2:0 25:9 25:8  
Mecklenburg-Vorpommern Rheinland-Pfalz 1:2 25:21 21:25 9:15
Hessen Mecklenburg-Vorpommern 2:0 25:12 25:21  
 

Gruppe 2

Bayern

Deutschland 1 2:0 25:19 25:11  
Sachsen-Anhalt Deutschland 1 1:2 18:25 29:27 5:15
Bayern Sachsen-Anhalt 2:0 25:16 25:18  

 

Gruppe 3

Sachsen Brandenburg 1:2 28:26 21:25 1:15
Baden-Württemberg Deutschland 2 2:1 25:18 21:25 15:10
Sachsen Deutschland 2 2:0 25:23 25:16  
Baden-Württemberg Brandenburg 2:0 25:15 25:23  
Sachsen Baden-Württemberg        
Brandenburg Deutschland 2        

Zwischenrunde

Gruppen 4

Hessen Deutschland 1        
1. Gruppe 3 Deutschland 1        
Hessen 1. Gruppe 3        
 

Gruppe 5

Bayern

2. Gruppe 3    
Rheinland-Pfalz 2. Gruppe 3        
Bayern Rheinland-Pfalz        

 

Gruppe 6

Mecklenburg-Vorpommern 4. Gruppe 3        
Sachsen-Anhalt 3. Gruppe 3        
Mecklenburg-Vorpommern 3. Gruppe 3        
Sachsen-Anhalt 4. Gruppe 3        
Mecklenburg-Vorpommern Sachsen-Anhalt        
3. Gruppe 3 4. Gruppe 3        

 

 

Deutschland - Smash Online-News

  Samstag, 19. Juni 2021

  

Bundespokal U17 männlich, Tag 2

Livestream

Vorrunde

Gruppen A

Sachsen Brandenburg 2:0 25:16 25:15  
Bayern Sachsen-Anhalt 2:0 25:15 25:17  
Bayern Brandenburg 2:0 25:18 25:23  
Sachsen Sachsen-Anhalt 2:0 25:20 25:21  
Sachsen-Anhalt Brandenburg 2:0 25:14 25:22  
Sachsen Bayern 0:2 24:26 17:25  
 

Gruppe B

Baden-Württemberg

Deutschland 1 2:0 26:24 27:25  
Mecklenburg-Vorpommern Rheinland-Pfalz 2:1 23:25 25:13 15:7
Mecklenburg-Vorpommern Deutschland 1 2:0 25:14 28:26  
Baden-Württemberg Rheinland-Pfalz 2:0 25:13 25:17  
Rheinland-Pfalz Deutschland 1 2:1 23:25 25:17 15:9
Baden-Württemberg Mecklenburg-Vorpommern 2:0 25:19 31:29  

 

Gruppe C

Berlin Deutschland 2 2:0 25:23 25:23  
Hessen Deutschland 2 2:0 25:21 25:19  
Berlin Hessen 2:0 25:23 25:21  

Zwischenrunde

Gruppe D

 Bayern

 Mecklenburg-Vorpommern

 

 

 

 

 Berlin

 Verlierer Spiel 1 Gruppe D

 

 

 

 

 Berlin

 Gewinner Spiel 1 Gruppe D

 

 

 

 

Gruppe E

 Baden-Württemberg

 Hessen

 

 

 

 

 Baden-Württemberg

 Verlierer Spiel 1 Gruppe E

 

 

 

 

 Sachsen

 Gewinner Spiel 1 Gruppe E

 

 

 

 

 Hessen

 

 

 

 

 

Halbfinals/Platzierungen

 1. Platz Gruppe D - 2. Platz Gruppe E

 

 

 

 

 

 1. Platz Gruppe E - 2. Platz Gruppe D

 

 

 

 

 

Gruppe F (PlayDown)

 Rheinland-Pfalz

 Sachsen-Anhalt

 

 

 

 

 Deutschland 2

 Brandenburg

 

 

 

 

 Deutschland 1

 Sachsen-Anhalt

 

 

 

 

 Rheinland-Pfalz

 Deutschland 2

 

 

 

 

 Deutschland 1  Brandenburg        
 Deutschland 2  Sachsen-Anhalt        
 Rheinland-Pfalz  Brandenburg        
 Deutschland 1  Deutschland 2        
 Brandenburg  Sachsen-Anhalt        
 Deutschland 1  Rheinland-Pfalz        

Spiel um Platz 5

           

Spiel um Platz 3

           

Finale

           

 

 

Deutschland - Smash Online-News

  Freitag, 18. Juni 2021

  

Düsseldorf 2: Die ersten Spiele

Gruppe A
12 Uhr, Court 1: Borger/Sude – Eggert/Nimz
13 Uhr, Court 1: Behlen/Krohn – Overländer/Overländer
16 Uhr, Court 1: Verlierer Spiel 1 – Verlierer Spiel 2
17 Uhr, Court 1: Gewinner Spiel 1 – Gewinner Spiel 2

Gruppe B
14 Uhr, Court 2: Behrens/Ittlinger – Kunst/Schmitt
15 Uhr, Court 2: Klinke/Ottens – Aulenbrock/Ferger
18 Uhr, Court 2: Verlierer Spiel 1 – Verlierer Spiel 2
19 Uhr, Court 2: Gewinner Spiel 1 – Gewinner Spiel 2

Gruppe C
12 Uhr, Court 2: Körtzinger/Schneider – Mählmann/Welsch
13 Uhr, Court 2: Gernert/Niemczyk – Christ/Kotzan
16 Uhr, Court 2: Verlierer Spiel 1 – Verlierer Spiel 2
17 Uhr, Court 2: Gewinner Spiel 1 – Gewinner Spiel 2

Gruppe D
14 Uhr, Court 1: Laboureur/Schulz – Grüne/Schieder
15 Uhr, Court 1: Müller/Tillmann – Claassen/Schürholz
18 Uhr, Court 1: Verlierer Spiel 1 – Verlierer Spiel 2
19 Uhr, Court 1: Gewinner Spiel 1 – Gewinner Spiel 2

 

 

Deutschland - Smash Online-News

  Freitag, 18. Juni 2021

  

Bundespokal U16 weiblich in Wiesbaden

Livestream

Vorrunde

Gruppen 1

Hessen Rheinland-Pfalz        
Mecklenburg-Vorpommern Rheinland-Pfalz        
Hessen Mecklenburg-Vorpommern        
 

Gruppe 2

Bayern

Deutschland 1        
Sachsen-Anhalt Deutschland 1        
Bayern Sachsen-Anhalt        

 

Gruppe 3

Sachsen Brandenburg        
Baden-Württemberg Deutschland 2        
Sachsen Deutschland 2        
Baden-Württemberg Brandenburg        
Sachsen Baden-Württemberg        
Brandenburg Deutschland 2        

 

 

Deutschland - Smash Online-News

  Freitag, 18. Juni 2021

  

Bundespokal U17 männlich in Brandenburg

Livestream

Vorrunde

Gruppen A

Sachsen Brandenburg        
Bayern Sachsen-Anhalt        
Bayern Brandenburg        
Sachsen Sachsen-Anhalt        
Sachsen-Anhalt Brandenburg        
Sachsen Bayern        
 

Gruppe B

Baden-Württemberg

Deutschland 1        
Mecklenburg-Vorpommern Rheinland-Pfalz        
Mecklenburg-Vorpommern Deutschland 1        
Baden-Württemberg Rheinland-Pfalz        
Rheinland-Pfalz Deutschland 1        
Baden-Württemberg Mecklenburg-Vorpommern        

 

Gruppe C

Berlin Deutschland 2        
Hessen Deutschland 2        
Berlin Hessen        

 

 

Deutschland - Smash Online-News

  Dienstag, 15. Juni 2021

  

Düsseldorf 1: Sieger bei den Männern

Halbfinalspiele
Ehlers/Flüggen – Walkenhorst/Winter    2:0 (21:15, 21:13)
Schneider/Wickler – Wolf/Wolf   2:0 (21:15, 23:21)

Spiel um Platz 3
Walkenhorst/Winter – Wolf/Wolf            2:0 (21:14, 21:17)

Finale
Ehlers/Flüggen – Schneider/Wickler       1:2 (21:16, 18:21, 6:15)

 

 

Deutschland - Smash Online-News

  Dienstag, 15. Juni 2021

  

CEV nennt Teilnehmer am Continental Cup

Nach dem die FIVB seine abschließende Olympia-Rangliste veröffentlicht hat, stehen die jeweils 16 Länder zur Teilnahme am Continental Cup der Männer und der Frauen fest. Die jeweiligen Sieger werden die letzte Möglichkeit haben, mit einem Team ihren Olympischen Traum weiter zu verwirklichen. Die letzte und alles entscheidende Ebene dieses Wettbewerbs findet vom 23. bis 26. Juni in Den Haag in den Niederlanden statt.

Länder, die bereits mit zwei Teams bei den Olympischen Spielen in Tokio qualifiziert sind, nehmen nicht mehr am Continental Cup teil, da sie die maximale Zahl an teilnehmenden Teams erreicht haben. Diese Regel betrifft Italien und Polen im Wettbewerb der Männer und ebenso Deutschland und die Schweiz bei den Frauen.

Der nächste Schritt folgt mit der Auslosung der Paarungen am Mittwoch, dem 16. Juni um 16.30 Uhr in Den Haag. Die Veranstaltung kann per Stream über den offiziellen CEV-Kanal und die Facebook-Seite verfolgt werden.

Die teilnehmenden Länder bei den Frauen sind:
Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Italien, Litauen, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Russland, Slowenien, Spanien, Tschechien, Ukraine, Zypern.
Die teilnehmenden Länder bei den Männern sind:
Belgien, Deutschland, Estland, Frankreich, Lettland, Litauen, Niederlande, Österreich, Schweiz, Serbien, Slowenien, Spanien, Tschechien, Türkei, Ukraine, Weißrussland.

 

 

Deutschland - Smash Online-News

  Montag, 14. Juni 2021

  

Düsseldorf 1: Die Sieger bei den Frauen

Frauen

Halbfinale
Behrens/Ittlinger – Overländer/Overländer  2:0 (21:18, 21:17)
Schneider/Tillmann – Laboureur/Schulz  0:2 (18:21, 19:21)

Spiel um Platz 3
Overländer/Overländer - Schneider/Tillmann  0:2 (14:21, 19:21)

Finale
Behrens/Ittlinger – Laboureur/Schulz  2:1 (21:19, 18:21, 15:9)

Männer

Achtelfinale
Wolf/Wolf – Kaminski/Meyer  2:0 (21:16, 22:20)
Erdmann/Timmermann – Harms/Peemöller  2:0 (21:18, 21:19)
Reinhardt/Sievers – Becker/Dollinger  1:2 (21:18, 20:22, 10:15)
Sagstetter/Sagstetter - Wüst/Wüst  2:0 (29:27, 21:19)

Viertelfinale
Ehlers/Flüggen – Becker/Dollinger  Verletzung Becker/Dollinger
Walkenhorst/Winter - Erdmann/Timmermann  2:0 (21:19, 21:19)
Schneider/Wickler - Sagstetter/Sagstetter  2:0 (21:14, 21:16)
Bergmann/Harms - Wolf/Wolf  1:2 (18:21, 21:15, 9:15)

Halbfinalspiele
(25) Ehlers/Flüggen – Walkenhorst/Winter         14 Uhr, Court 1
(26) Schneider/Wickler – Wolf/Wolf       15 Uhr, Court 1

Spiel um Platz 3
Verlierer Spiel 25 – Verlierer Spiel 26     18 Uhr, Court 1

Finale
Gewinner Spiel 25 – Gewinner Spiel 26 19 Uhr, Court 1

 

 

Deutschland - Smash Online-News

  Sonntag, 13. Juni 2021

  

Düsseldorf 1: Halbfinale der Frauen steht

Die Ergebnisse von Samstag

Frauen

Achtelfinale
(17) Aulenbrock/Ferger – Caluori/Körtzinger      0:2 (14:21, 14:21)
(18) Overländer/Overländer – Berndt/Mantsch               2:0 (21:19, 21:15)
(19) Claassen/Interwies – Grüne/Schieder                     2:1 (18:21, 21:15, 15:13)
(20) Gernert/Niemczyk – Klinke/Ottens              2:0 (21:17, 21:17)

Viertelfinale B
(21) Behrens/Ittlinger – Claassen/Interwies        2:0 (25:23, 21:16)
(22) Behlen/Krohn – Overländer/Overländer      0:2 (16:21, 19:21)
(23) Schneider/Tillmann – Gernert/Niemczyk     2:1 (21:18, 18:21, 15:8)
(24) Laboureur/Schulz – Caluori/Körtzinger        2:0 (21:11, 21:16)

Halbfinale

Behrens/Ittlinger – Overländer/Overländer         09 Uhr, Court 1
Schneider/Tillmann – Laboureur/Schulz 10 Uhr, Court 1

Männer

Gruppe A
(1) Ehlers/Flüggen – Huster/Welsch      2:0 (21:13, 21:19)
(2) Harms/Peemöller – Wolf/Wolf                      0:2 (16:21, 15:21)
(09) Ehlers/Flüggen – Wolf/Wolf            2:0 (21:18, 21:19)
(10) Huster/Welsch – Harms/Peemöller             1:2 (19:21, 22:20, 15:17)

Gruppe B
(3) Schneider/Wickler – Kaminski/Meyer                        2:0 (21:19, 21:15)
(4) Erdmann/Timmermann – Kulzer/Westphal                2:0 (21:19, 21:15)
(11) Schneider/Wickler – Erdmann/Timmermann           2:0 (21:12, 21:17)
(12) Kaminski/Meyer – Kulzer/Westphal 2:0 (21:16, 21:19)

Gruppe C
(5) Bergmann/Harms – Wüst/Wüst                    2:0 (21:17, 21:18)
(6) Pfretzschner/Sowa – Reinhard/Sievers                     1:2 (21:17, 18:21, 9:15)
(13) Bergmann/Harms – Reinhard/Sievers         2:1 (21:18, 20:22, 15:11)
(14) Wüst/Wüst – Pfretzschner/Sowa                Aufgabe B

Gruppe D
(7) Walkenhorst/Winter – Hauschild/Karpa                     2:0 (21:17, 21:11)
(8) Becker/Dollinger – Sagstetter/Sagstetter                  0:2 (17:21, 21:23)
(15) Walkenhorst/Winter – Sagstetter/Sagstetter           2:0 (25:23, 21:17)
(16) Hauschild/Karpa – Becker/Dollinger            1:2 (21:19, 18:21, 9:15)

Achtelfinale

(17) Wolf/Wolf – Kaminski/Meyer          11 Uhr, Court 2
(18) Erdmann/Timmermann – Harms/Peemöller 12 Uhr, Court 1
(19) Reinhardt/Sievers – Becker/Dollinger          11 Uhr, Court 1
(20) Sagstetter/Sagstetter - Wüst/Wüst 12 Uhr, Court 2

Viertelfinale

(21) Ehlers/Flüggen – Gewinner Spiel 19
(22) Walkenhorst/Winter - Gewinner Spiel 18
(23) Schneider/Wickler - Gewinner Spiel 20
(24) Bergmann/Harms - Gewinner Spiel 17

 

 

Deutschland - Smash Online-News

  Samstag, 12. Juni 2021

  

Düsseldorf 1: Ergebnisse und Ansetzungen

Am Freitag gab es beim Frauenturnier folgende Ergebnisse:

Die Spiele am Freitag beim Frauen-Qualifier in Düsseldorf sind festgelegt. Gespielt wird in vier Gruppen auf zwei Feldern.

Gruppe A
Behrens/Ittlinger – Berndt/Mantsch                   2:0 (21:14, 21:10)
Christ/Kotzan – Aulenbrock/Ferger                    0:2 (15:21, 13:21)
Behrens/Ittlinger – Aulenbrock/Ferger                2:0 (21:16, 21:12)
Berndt/Mantsch – Christ/Kotzan            2:0 (21:11, 21:15)                       

Gruppe B
Schneider/Tillmann – Kunst/Schürholz               2:0 (21:9, 21:15)
Overländer/Overländer – Caluori/Körtzinger       2:0 (21:19, 21:19)
Schneider/Tillmann – Overländer/Overländer     2:0 (21:13, 21:13)
Kunst/Schürholz – Caluori/Körtzinger                 0:2 (17:21, 19:21)

Gruppe C
Laboureur/Schulz – Mählmann/Munkwitz           2:0 (21:12, 21:11)
Klinke/Ottens – Claassen/Interwies                   1:2 (21:16, 21:23, 9:15)
Laboureur/Schulz – Claassen/Interwies            2:0 (21:13, 21:18)
Mählmann/Munkwitz – Klinke/Ottens                 0:2 (12:21, 19:21)

Gruppe D
Gernert/Niemczyk – Grüne/Schieder                 2:1 (21:13, 20:22, 15:10)
Behlen/Krohn – Welsch/Ziemer                         2:0 (21:14, 21:19)
Gernert/Niemczyk – Behlen/Krohn                    1:2 (10:21, 21:14, 10:15)
Grüne/Schieder – Welsch/Ziemer                      2:1 (23:25, 21:9, 15:10)

Ansetzungen für Samstag

Viertelfinale A
(17) Aulenbrock/Ferger – Caluori/Körtzinger      12 Uhr, Court 1
(18) Overländer/Overländer – Berndt/Mantsch   13 Uhr, Court 2
(19) Claassen/Interwies – Grüne/Schieder         12 Uhr, Court 2
(20) Gernert/Niemczyk – Klinke/Ottens  13 Uhr, Court 1

Viertelfinale B
Behrens/Ittlinger – Gewinner Spiel (19)
Behlen/Krohn – Gewinner Spiel (18)
Schneider/Tillmann – Gewinner Spiel (20)
Laboureur/Schulz – Gewinner Spiel (17)

Männer

Gruppe A
(1) Ehlers/Flüggen – Huster/Welsch      09 Uhr, Court 3
(2) Harms/Peemöller – Wolf/Wolf          09 Uhr, Court 2
Gewinner Spiel (1) – Gewinner Spiel (2) 14 Uhr, Court 2
Verlierer Spiel (1) – Verlierer Spiel (2)    14 Uhr, Court 3

Gruppe B
(3) Schneider/Wickler – Kaminski/Meyer            09 Uhr, Court 1
(4) Erdmann/Timmermann – Kulzer/Westphal    10 Uhr, Court 1
Gewinner Spiel (3) – Gewinner Spiel (4) 15 Uhr, Court 1
Verlierer Spiel (3) – Verlierer Spiel (4)    14 Uhr, Court 1

Gruppe C
(5) Bergmann/Harms – Wüst/Wüst        10 Uhr, Court 3
(6) Pfretzschner/Sowa – Reinhard/Sievers         10 Uhr, Court 2
Gewinner Spiel 1 – Gewinner Spiel 2     15 Uhr, Court 2
Verlierer Spiel 1 – Verlierer Spiel 2        15 Uhr, Court 3

Gruppe D
(7) Walkenhorst/Winter – Hauschild/Karpa         11 Uhr, Court 1
(8) Becker/Dollinger – Sagstetter/Sagstetter      11 Uhr, Court 2
Gewinner Spiel 1 – Gewinner Spiel 2     16 Uhr, Court 1
Verlierer Spiel 1 – Verlierer Spiel 2        16 Uhr, Court 2

 

 

Deutschland - Smash Online-News

  Freitag, 11. Juni 2021

  

Düsseldorf: Die ersten Spiele am Freitag

Die Spiele am Freitag beim Frauen-Qualifier in Düsseldorf sind festgelegt. Gespielt wird in vier Gruppen auf zwei Feldern.

Gruppe A
Behrens/Ittlinger – Berndt/Mantsch              (Court 2, 12 Uhr)
Christ/Kotzan – Aulenbrock/Ferger               (Court 2, 13 Uhr)
Gewinner Spiel 1 – Gewinner Spiel 2            (Court 2, 17 Uhr)
Verlierer Spiel 1 – Verlierer Spiel 2               (Court 2, 16 Uhr)

Gruppe B
Schneider/Tillmann – Kunst/Schürholz          (Court 1, 12 Uhr)
Overländer/Overländer – Caluori/Körtzinger  (Court 1, 12 Uhr)
Gewinner Spiel 1 – Gewinner Spiel 2            (Court 1, 17 Uhr)
Verlierer Spiel 1 – Verlierer Spiel 2               (Court 1, 16 Uhr)

Gruppe C
Laboureur/Schulz – Mählmann/Munkwitz      (Court 1, 14 Uhr)
Klinke/Ottens – Claassen/Interwies              (Court 1, 15 Uhr)
Gewinner Spiel 1 – Gewinner Spiel 2            (Court 1, 19 Uhr)
Verlierer Spiel 1 – Verlierer Spiel 2               (Court 1, 18 Uhr)

Gruppe D
Gernert/Niemczyk – Grüne/Schieder            (Court 2, 14 Uhr)
Behlen/Krohn – Welsch/Ziemer                    (Court 2, 15 Uhr)
Gewinner Spiel 1 – Gewinner Spiel 2            (Court 2, 19 Uhr)
Verlierer Spiel 1 – Verlierer Spiel 2               (Court 2, 18 Uhr)

 

 

Deutschland - Smash Online-News

  Mittwoch, 09. Juni 2021

  

Hamburg: Wie geht es wieder los?

Anfang Juni 2021: so allmählich hoffen wir alle wieder immer mehr, dass die Einschränkungen im Sport reduziert und vielleicht zum großen Teil oder sogar ganz zurückgenommen werden können. Natürlich weiß niemand so genau, wann es wie weit sein wird, aber sicher machen sich alle Hamburger Verantwortlichen ihre Gedanken über Pläne und Prioritäten.

Smash Online hat einige wichtige Trainer im Hamburger Volleyball-Verband gefragt, wie sie durch das letzte Jahr gekommen sind und wie ihre Vorstellungen zu den kommenden zwölf Monaten sind.

Die Antworten kommen von …

Meike Jung ist Jugendtrainerin bei der VG Halstenbek-Pinneberg. Kontakt über Vorstand der vg-hapi.de
Gerd Grün ist Trainer beim Volleyball-Team Hamburg, ehemaliger langjähriger Landestrainer beim HVbV und wurde 2019 mit dem „Smash Award“ ausgezeichnet. Kontakt
Tim Braun ist Lehrer und im Fachausschuss Volleyball der Behörde für Schule und Berufsbildung. Kontakt
Christian Dröge ist Trainer beim Altonaer TSV. Kontakt

Wie habt ihr die Zeit seit Mai 2020 in eurer Jugendabteilung überstanden und was konnte überhaupt noch in Angriff genommen werden?
Meike Jung
: Wenn es lt. der Corona-Regeln möglich war, haben wir immer versucht in irgendeiner Form Training anzubieten. Das wurde dankbar angenommen. Insbesondere dürfen wir als VG HaPi die Außenanlage der Halstenbeker Turnerschaft (das „Ha“ in HaPi) nutzen, eine hervorragend gepflegte Beachvolleyballanlage. Hier konnten wir teilweise sehr viel eher als viele andere Vereine des HVbV unseren Sport wieder aufnehmen.
Gerd Grün: Die Trainer*innen des Volleyballteam Hamburg boten für die Mädchen des Leistungszentrums online Training an. Um die Gruppen klein zu halten und somit überhaupt persönlich in Kontakt treten zu können, wurden mehrere Einheiten die Woche angeboten. Rund wurde die Sache durch Challenges, das DVJ-Spielabzeichen und den erzählten Witz vor dem Training. Meine Mädchen trafen sich in einem Raum bei Jitsi unter dem Motto "Die lustigen 10/11erinnen".
Tim Braun: An meiner Schule fiel der Sportunterricht (incl. Volleyball AGs) aus. Obwohl wir jetzt wieder Sportunterricht machen dürfen, sind Volleyball spielen und auch Jahrgangsübergreifende AGs allerdings noch verboten. Der FA Volleyball darf seit über einem Jahr keine schulübergreifenden Wettbewerbe durchführen.
Christian Dröge: Wir konnten bis Mai 2020 erste Erfahrungen im Online-Training sammeln. Dann Zeitmanagement, wie allen Jugendlichen in begrenzten Gruppengrößen bei ohnehin knappen Hallenzeiten ein Training ermöglichen. Hygienepläne erstellen, Kontaktdatenerhebung, etc. all die administrativen Dinge die viel Zeit erfordert haben und nicht mehr für angedachte sportliche Projekte zur Verfügung standen. Aber wir sind auch enger zusammengerückt in den Teams, bei den Trainern, in der Abteilung. Haben große Solidarität erlebt, sehr viel Lob und Anerkennung und in ganz geringem Maße auch mal Kritik.

Wie war eure persönliche Situation in dieser Zeit?
Meike Jung: Mein Mann und ich hatten das große Glück nicht um unsere Existenz bangen zu müssen. Keine Kurzarbeit, volle Gehaltszahlung inkl. vollem Weihnachtsgeld. Wir sind seit Mitte März 2020 komplett im Homeoffice, was für uns als Softwareentwickler kein Problem darstellte. Auch unsere Wohnsituation (großzügige DHH) ließ viel Freizeitgestaltung zu. Da unsere Töchter praktisch erwachsen sind (17+19 Jahre) waren wir auch nur sehr wenig von der Belastung des Homeschoolings betroffen. So haben wir uns um unsere Vereinsmitglieder kümmern können und haben unsere Vereinsbeiträge weiterbezahlt, in der Hoffnung dadurch unsere Hobbies aufrecht erhalten zu können. Zurzeit sieht es so aus, als ob uns das gelungen ist.
Gerd Grün: Ich war in Kurzarbeit. Die plötzlich sehr viel zur Verfügung stehende Zeit wurde zur Fortbildung und zum regelmäßigen Austausch mit den Kolleg*innen und Weiterentwicklung des Leistungszentrums konzeptioneller Art genutzt. Wir luden interessante Gäste zu unseren Meetings. Auch wenn das soziale Leben eingeschränkt war, konnte die Partnerschaft gepflegt werden.
Christian Dröge: Nach den Sommerferien bis zum Lockdown Ende Oktober waren es eigentlich zwei Fragen: Was können wir tun, damit Spielbetrieb und Training möglich ist? Wie lange können wir Training noch verantworten? Für mich persönlich ging es Anfang November - Ende Mai erneut ins Home-Office mit einem Bürotag in der Firma die Woche.

Konntet ihr eine Bindung zu den Jugendlichen aufrecht erhalten und wenn ja, wie habt ihr das geschafft? Wenn nein, wie viele Mitglieder habt ihr ggf. verloren?
Meike Jung: Wenn möglich Training anbieten. Regelmäßig die Kids bzw. deren Eltern über WhatsApp auf dem Laufenden gehalten. Telkos habe ich persönlich mit meinen Schützlingen (Anfänger 8-19 Jahre, Juli1w) nicht gemacht. Die hatten mit der Schule so arg zu kämpfen, so dass jede weitere Telko oder jedes weitere Gespräch eine Zumutung gewesen wäre. Was sie aber gerne gemacht haben, ist unser Online-Kraft-Training und unsere Technik-Videos. Für letzteres haben wir den Kids Bälle ausgeliehen. Wir haben durchaus Mitglieder verloren, aber im Vergleich zu anderen Sparten und Vereinen verschwindend gering. Die Gründe waren überwiegend nicht Corona-bedingt.
Gerd Grün: Die Bindung blieb über das online Training zu fast allen erhalten. Dazu wurden viele Informationen per Email mit den Eltern ausgetauscht. Es waren nicht immer alle Mädchen beim online Training. Aber lediglich drei von 30 habe ich nie gesehen. Ein Mädchen ist auch im Präsenztraining noch nicht aufgetaucht. Tatsächlich wuchs die Gruppe um die Zahl sechs an. Einige Mädchen hatten am Nachmittag ihre Freundinnen zu Gast, die dann gleich beim online Training mitgemacht haben und nun auch zum Beachvolleyballtraining im Freien kommen. Das ist ziemlich außergewöhnlich.
Tim Braun: Als Alternative haben wir die Volleyball-Video-Challenge entwickelt. Letzte Woche haben wir die Ausschreibung für die Schulsport-Stafette veröffentlicht.
Christian Dröge: Erste Erfahrungen mit Online-Training hatten wir im Frühjahr 2020 schon machen müssen und es lebte nun im Herbst wieder auf. Das Format wurde im Verlauf mehrfach angepasst. Wir stellten den Jugendlichen ein wöchentlich wechselndes tägliches 7-Minuten Workout zusammen, was in ausgedehnter Form ein Teil in den Online-Sessions zu den normalen Traingszeiten war.
Videoauszüge von Meisterschaften, Bundespokalen, Länderspielen etc. wurden geschaut und einzelne Spielzüge, Techniken, Rituale, Spielsysteme analysiert. Warum schlägt welche Mannschaft wohin auf? Was muss ein Außenangreifer, ... gut können? Wer organisiert die Annahme/Feldabwehr? Wie ernähre ich mich am Spieltag und danach am Besten? Wöchentlich wechselnde Outdoor-Ziele im Stadtteil die joggend oder per Fahrrad angesteuert und mit möglichst kreativen Selfie belegt werden mussten, damit die Jugendlichen aus der Wohnung und in Bewegung kommen. Verschiedene Ballchallenges für draußen, alleine oder zu zweit. Es ließen sich im Netz immer neue Anregungen finden.
Erwähnen möchte ich an dieser Stelle den schmerzlichen Verlust unseres äußerst engagierten Jugendtrainers Justus Frenz, der coronabedingt zu einem beruflichen Ortswechsel nach Braunschweig zum Jahreswechsel gezwungen war. Während des Lockdowns hat Justus die Jugendlichen mit den Online-Sessions super durch die Zeit begleitet. Jetzt wo endlich aktiv Sport möglich ist fehlt Justus uns sehr.
Wir haben dauerhaft nicht alle Jugendlichen damit an die Online-Sessions binden können. Verständlich nach ganztägigem Home-Schooling per Online-Session. Aber, und das mag einige wundern, wir haben zwar einzelne, wenige Mitglieder verloren, aber in größerer Zahl neue Mitglieder im Jugendbereich gewonnen.

Seht ihr Chancen, Mitglieder zurück zu gewinnen?
Meike Jung: Aus meiner Warte eher nicht, da die Gründe nicht Corona-bedingt waren. Da müssen wir eher an unserer HaPi-internen Struktur arbeiten. Auch werden die Kids in einer Juli1 mit der Schule fertig, deren Ausbildungsplatz dann evtl weit entfernt ist.
Gerd Grün: Der Kontakt ist da. Wenn die Pandemiesituation sich weiter verbessert, werden alle Mädchen wieder dabei sein.
Christian Dröge: Seit den ersten Lockerungen und der Möglichkeit des Trainings draußen erreichen uns wöchentlich zunehmend mehr Anfragen die wir aktuell kaum befriedigen können. Dies kann ein stadtteilspezifisches Phänomen sein, denn mit der Neuen Mitte Altona sind viele Familien mit Kindern zugezogen.

Was sind die ersten Maßnahmen, die ihr angehen wollt?
Meike Jung: Try-Outs und Kennenlern-Trainings für bestimmte Altersgruppen, Teilnahme an Turnieren um wieder in Schwung zu kommen, Schiedsrichter-Ausbildung wieder in Angriff nehmen. Die Online-Fortbildungen finde ich super. Ich habe Ende letzten Jahres an einer teilgenommen. War sehr gut vorbereitet, inhaltlich und technisch. Erlässt uns Pinnebergern/Halstenbekern den teilweise langen Weg nach HH rein. Bitte gerne zusätzlich im Programm beibehalten.
Gerd Grün: Seit zwei Monaten sind wir im Sand. Das Angebot änderte sich mit der Änderung der Verordnung. Zunächst konnte ich wegen der Gruppengröße nur zwei Trainings in der Woche für jede Spielerin anbieten, jetzt sind es wieder drei Einheiten pro Woche. Dafür gab es eine Periode lang 9 Trainingsangebote mit eingeteilten Gruppen, jetzt sind es sechs.
Tim Braun: Wir hoffen, dass wir nach den Sommerferien wieder Volleyball spielen und im Fachausschuss nächstes Schuljahr wieder mit schulübergreifenden Wettbewerben starten dürfen. Ich glaube nicht, dass es dazu offizielle  Informationen vor den Sommerferien gibt.
Christian Dröge: Hallenzeiten und Trainer*innen für den Jugendbereich sind der primäre Schwerpunkt. Perpektivisch zwei , drei Beachfelder im Stadtteil in Anbindung an eine Schule für die Jugendlichen, denn wenn eins allen Verantwortlichen in der Pandemie mit klar geworden ist: Hamburg braucht mehr Sportflächen im Freien insbesondere für Jugendliche.

Manche (viele?) Jugendliche spielen ja auch in Erwachsenen-Teams. Welche Probleme müssen da insbesondere bewältigt werden?
Meike Jung: Die Koordination und die Fülle der Punktspieltage. Insbesondere haben wir wegen Corona einen Stau an Jugendlichen, die letztes Jahr nicht auf fortgeschrittenere Teams verteilt werden konnten.
Gerd Grün: Meine Mädchen sind noch so jung, dass sie noch nicht bei den Erwachsenen spielen. Die Regionalligadamen sind auch noch mit Jugendlichen durchsetzt, aber alle Ü14, somit wurden diese gleich den Erwachsenen behandelt.
Christian Dröge: Naja, wenn im Erwachsenenspielbetrieb wie geplant ab Ende Oktober eine komplette Saison gespielt werden soll, dann wird es für Jugendliche im Erwachsenenspielbetrieb, die eine Qualifikation zur Meisterschaft spielen sollen zur Überforderung kommen, gerade nach einem Jahr Spielpause. Die Beschwerden der Eltern sind unausweichlich und ich wage zu bezweifeln, dass ausreichend Hallenkapazitäten für zwölf Spieltage im Erwachsenenbereich in dem Zeitfenster vorhanden sind.

Welche Hilfe würdet ihr euch vom HVbV in den ersten Aufbau-Monaten wünschen?
Meike Jung: So tolle Events wie am 30.05.2021 anzubieten, eine Kombination aus You2Special und #WeBeach. Stefan Bräuer und sein Team hat die You2Special-Teilnehmer, teilweise Kids, die zum ersten Mal einen Ball in der Hand hatten, ganz hervorragend auf moderate Art und Weise an das Turnier herangeführt und sie im Turnier mit wertvollen Tipps und immer wieder Mut spendend begleitet. Der Erfolg ließ nicht lange auf sich warten. Sie hatten eine sehr steile Lernkurve mit überraschend guten Platzierungen. Insbesondere überlegen wir jetzt, ob wir eine weitere Juli4w nachmelden…
Gerd Grün: Konzepte zur Durchführung von Beachvolleyballturnieren. Einholung der Erlaubnis für Ranglistenturniere bei der Stadt mit geeigneten Konzepten.
Christian Dröge: Es ist immer leicht Kritik zu äußern. Ich denke, insbesondere das Geschäftsstellen-Team, und das ist was bei uns am ehesten ankommt, hat versucht ihr Bestes zu geben. Die Gremien waren sicher auch aktiv, nur dringt dies nicht so nach außen. Klar hätte man sich die eine oder andere Information mehr und schneller vom HVBV gewünscht bevor man selber recherchiert. Man darf aber nicht vergessen die Geschäftsstelle war auch in Teilzeit und im Home-Office. Ich habe aber immer ein "offenes Ohr" und Hilfestellung erfahren. Dafür Danke an dieser Stelle.

Seht ihr Chancen, aus dieser allgemeinen Misere vielleicht auch neue und bessere Strukturen entstehen zu lassen und welche könnten das sein?
Meike Jung: Grundsätzlich hat uns diese Misere zunächst erstmal einmal ausgebremst. Zur Saison 2019/2020 hatten wir uns erst zusammengeschlossen zur VG HaPi und hatten da natürlich unsere Ideen, wie wir uns zusammenfinden, uns gegenseitig kennlernen. Nun beginnt das halt erst jetzt. Aber wir haben auch gegenseitig festgestellt, welche Fähigkeiten in jedem einzelnen ruhen, z.B. was digitale Medien betrifft.
Tim Braun: Wir befürchten, dass die Strukturen an einigen Schulen gelitten haben und es viel Energie braucht, um das "Vor-Pandemie-Niveau" zu erreichen.
Christian Dröge: Die Chancen sind da, der Wille etwas zu ändern ist wohl größer als je zuvor. Was ich mir jetzt vom HVBV, HSB wünsche ist Druck auf die Bezirke, den Senat, die Parteien für mehr Outdoor-Sportflächen auch für andere Sportarten als Fußball. Die Lobbyarbeit der Fußballer bei der Schaffung neuer Bolzplätze ist offensichtlich sehr erfolgreich. Können wir dort vom Fußball etwas lernen, oder sind die nur besser vernetzt? Ich wünsche mir Vorfahrt für den gesamten Jugend-Sport in Schule, Verein und anderswo!

 

 

Deutschland - Smash Online-News

  Montag, 07. Juni 2021

  

U20-DM: Die Sieger

Am dritten Tag der Deutschen U20-Meisterschaft  in Bochum wurden die Sieger und die Platzierungen ermittelt. Hier die Ergebnisse.

Mädchen

Halbfinale

Team 1 vs Team 2 Ergebnis
Hesse - Schürholz(1) : Berndt - Mantsch(5) 0:2 (13:21, 15:21)
Dammer - Lukes(14) : Körber - Sambale(10) 2:0 (21:12, 21:16)

Platz 3

Team 1 vs Team 2 Ergebnis
Hesse - Schürholz(1) : Körber - Sambale(10) 0:2 (14:21, 13:21)

Finale

Team 1 vs Team 2 Ergebnis
Berndt - Mantsch(5) : Dammer - Lukes(14) 2:0 (21:13, 21:19)

Jungen

Halbfinale

Team 1 vs Team 2 Ergebnis
Lorenz - Wüst(1) : Engelmann - Fust(9) 2:1 (23:21, 17:21, 17:15)
Just - Nissen(5) : Huster - Welsch(3) 2:1 (21:18, 17:21, 15:7)

Platz 3

Team 1 vs Team 2 Ergebnis
Engelmann - Fust(9) : Huster - Welsch(3) 0:2 (16:21, 11:21)

Finale

Team 1 vs Team 2 Ergebnis
Lorenz - Wüst(1) : Just - Nissen(5) 2:0 (21:15, 21:13)

 

 

International - Smash Online-News

  Montag, 07. Juni 2021

  

Ostrava: Niederlande und USA siegen

Die Niederländer Brouwer/Meeuwsen konnten sich im Finale gegen die Tschechen Perusic/Schweiner mit 13:21, 21:19 und 15:13 den Titel erkämpfen. Im Spiel um Platz 3 setzten sich die Brasilianer Andre/George mit 27:25 und 21:18 gegen die Russen Krasilnikov/Stoyanovskiy durch.

Bei den Frauen setzten sich im Halbfinale Heidrich/Vergé-Dépré aus der Schweiz gegen die Kanadierinnen Pavan/Melissa mit 21:19 und 2:18 durch und die US-Amerikanerinnen Sponcil/Claes siegten gegen die Brasilianerinnen Barbara/Carol mit 21:15 und 21:16. Im Finale des Frauenturniers holten sich die Sponcil/Claes mit 21:18, 21:15 gegen Heidrich/Vergé-Dépré nach Sochi in der letzten Woche ihren zweiten Turniersieg in Folge. Platz 3 erkämpften sich Barbara/Carol mit 21:18, 21:15 gegen Pavan/Melissa.

Das nächste Weltserienturnier findet vom 6. bis 11. Juli in Gstaad in der Schweiz statt.

 

 

Hamburg - Smash Online-News

  Montag, 07. Juni 2021

  

Hamburger U15- und U16-Meisterschaften

U16 weiblich

Bei der Hamburger Meisterschaft der weiblichen U16  auf der Beachanlage der Hausbruch-Neugrabener Turnerschaft (HNT) in der Cuxhavener Str. 271a siegten Jule Beuck und Finnja Frommann im Finale gegen Feli Clemann und Norah Wafdi. Beuck/Frommann sind als Hamburger Meisterinnen qualifiziert für die Deutsche Meisterschaft. Im Einzelnen ergaben sich ergaben sich folgende Partien:

Halbfinale
Beuck/Frommann (VT Hamburg) – Dakic/Höchstetter (VT Hamburg)  2:1 (15:10, 10:15, 15:11)
Brandt/Lüeße – Clemann/Wafdi (VT Hamburg)  0:2 (4:15, 12:15)

Um Platz 7
Kegel/Scheiblich (HNT 1911) – Chahrour/Schneider (VT Hamburg/HNT 1911)  1:2 (13:15, 15:5, 7:15)
um Platz 5
Reuter/Sattler – Fregien/Walter (VT Hamburg)  1:2 (15:9, 13:15, 8:15)
Um Platz 3
Dakic/Höchstetter (VT Hamburg) – Brandt/Lüeße  2:1 (14:16, 17:15, 15:7)

Finale
Beuck/Frommann (VT Hamburg) – Clemann/Wafdi (VT Hamburg)  2:0 (15:11, 15:11)

U16 männlich

Auf der Beachanlage des Eimsbütteler TV in der Bundesstraße wurde am Sonntag die Hamburger Meisterschaft der männlichen U16 ausgetragen. Es siegten in einem Finale, das wohl kaum spannender sein konnte, Hager/Hofmann vom Eimsbütteler TV gegen die Oststeinbek/Eimsbütteler Kombination Beiersdorf/Verbeet. Hager/Hofmann sind damit für die Deutsche U16-Meisterschaft qualifiziert.

Im Einzelnen ergaben sich ergaben sich folgende Partien:

Halbfinale
Graves/Seil (Eimsbütteler TV) – Hager/Hofmann (Eimsbütteler TV)  0:2 (8:15, 12:15)
Beiersdorf/Verbeet (Oststeinbeker SV/Eimsbütteler TV) – Hager/Silligmüller (Eimsbütteler TV)  2:0 (15:5, 15:12)

Um Platz 11
Ewald/Stridde (Norderstedter SV) – Mirsaidi/Rocksien (Norderstedter SV)  0:2 (5:15, 12:15)
Um Platz 9
Hagge/Knaupe – Beletti Mata/Feldhusen (Eimsbütteler TV)  0:2 (1:15, 2:15)
Um Platz 7
Hoff/Isberg (Norderstedter SV) – Albert/Heuveldop  2:0 (15:11, 15:9)
Um Platz 5
Frage/Horn (Eimsbütteler TV) – Freda/Hoffmann (Eimsbütteler TV)  0:2 (16:18, 12:15)
Um Platz 3
Graves/Seil (Eimsbütteler TV)  – Hager/Silligmüller (Eimsbütteler TV)  2:1 (6:15, 15:11, 15:12)

Finale
Hager/Hofmann (Eimsbütteler TV)  – Beiersdorf/Verbeet  (Oststeinbeker SV/Eimsbütteler TV) 2:1 (15:13, 14:16, 15:13)

U15 weiblich

Bei der am Samstag auf der der Beachanlage der Hausbruch-Neugrabener Turnerschaft (HNT) in der Cuxhavener Str. 271a ausgetragenen Hamburger Meisterschaft der weiblichen U15 belegten Teams des VT Hamburg die ersten drei Plätze.

Hier alle Platzierungen:
1. VT Hamburg 1
2. VT Hamburg 2
3. VT Hamburg 3
4. Eimsbütteler TV 1
5. TSV Buchholz 08
6. VT Hamburg 4
7. Eimsbütteler TV 2
8. TV Fischbek

Von der Hamburger Meisterschaft der männlichen U15 liegen leider keine Angaben vor.

 

 

Deutschland - Smash Online-News

  Sonntag, 06. Juni 2021

  

U20-DM: Tag 2

Die Spiele am zweiten Tag der Deutschen U20-Meisterschaft  in Bochum wurden bis zu den Halbfinals ausgetragen. Hier die Ergebnisse.

Mädchen

Achtelfinale

Team 1 vs Team 2 Ergebnis
Geistlinger - Meyer(8) : Körber - Sambale(10) 0:2 (12:21, 17:21)
Busch - Winkler(2) : Hänle - Stöckmann(9) 2:1 (21:14, 11:21, 15:9)
Hesse - Schäkel(11) : Prade - van der Veer(4) 0:2 (14:21, 6:21)
Mohr - Rodenbüsch(13) : Dammer - Lukes(14) 0:2 (10:21, 17:21)

Viertelfinale

Team 1 vs Team 2 Ergebnis
Hesse - Schürholz(1) : Prade - van der Veer(4) 2:1 (21:15, 14:21, 15:11)
Berndt - Mantsch(5) : Busch - Winkler(2) 2:0 (21:18, 21:12)
Darowski - Dörschug(7) : Dammer - Lukes(14) 0:2 (14:21, 15:21)
Baker - Venghaus(3) : Körber - Sambale(10) 1:2 (21:16, 18:21, 8:15)

Halbfinale

Spiel Tag Zeit Court Team 1 vs Team 2 Ergebnis
25 06.06.2021 09:00 1 Hesse - Schürholz(1) : Berndt - Mantsch(5) 0:0 ()
26 06.06.2021 10:00 1 Dammer - Lukes(14) : Körber - Sambale(10) 0:0 ()

Platz 3

Spiel Tag Zeit Court Team 1 vs Team 2 Ergebnis
27 06.06.2021   1 Verlierer Spiel 25 : Verlierer Spiel 26 0:0 ()

Finale

Spiel Tag Zeit Court Team 1 vs Team 2 Ergebnis
28 06.06.2021   1 Gewinner Spiel 25 : Gewinner Spiel 26 0:0 ()

 

Jungen

Gruppe A

Spiele

Team 1 vs Team 2 Ergebnis
Lorenz - Wüst(1) : Bernsmann - Stenchly(16) 2:0 (21:14, 21:9)
Mohwinkel - Pundt(8) : Engelmann - Fust(9) 2:1 (21:19, 19:21, 15:9)
Lorenz - Wüst(1) : Mohwinkel - Pundt(8) 2:1 (19:21, 22:20, 15:13)
Bernsmann - Stenchly(16) : Engelmann - Fust(9) 0:2 (14:21, 17:21)

Gruppe B

Team 1 vs Team 2 Ergebnis
Held - Lübbert(2) : Baumann - Fröbel(15) 2:0 (21:7, 21:14)
Meier - Schulz(7) : Bonin - Rupprecht(10) 2:0 (21:15, 21:16)
Held - Lübbert(2) : Meier - Schulz(7) 1:2 (21:23, 21:14, 15:17)
Baumann - Fröbel(15) : Bonin - Rupprecht(10) 0:2 (12:21, 14:21)

Gruppe C

Team 1 vs Team 2 Ergebnis
Huster - Welsch(3) : Aust - Nennhuber(14) 2:0 (21:8, 21:19)
Dörpinghaus - Salimi(6) : Klehm - Sittner(11) 2:1 (13:21, 21:18, 18:16)
Huster - Welsch(3) : Dörpinghaus - Salimi(6) 2:0 (21:18, 21:6)
Aust - Nennhuber(14) : Klehm - Sittner(11) 2:1 (19:21, 21:13, 15:11)

Gruppe D

Team 1 vs Team 2 Ergebnis
Besenböck - Bils(4) : Grawert - Hansen(13) 2:0 (21:17, 21:15)
Just - Nissen(5) : Clauss - Gilbrich(12) 2:1 (21:17, 18:21, 15:11)
Besenböck - Bils(4) : Just - Nissen(5) 2:1 (18:21, 21:10, 15:13)
Grawert - Hansen(13) : Clauss - Gilbrich(12) 2:1 (21:17, 20:22, 15:12)

Viertelfinale

Team 1 vs Team 2 Ergebnis
Lorenz - Wüst(1) : Grawert - Hansen(13) 2:0 (21:12, 21:18)
Besenböck - Bils(4) : Engelmann - Fust(9) 0:2 (18:21, 19:21)
Meier - Schulz(7) : Just - Nissen(5) 1:2 (21:18, 16:21, 14:16)
Huster - Welsch(3) : Mohwinkel - Pundt(8) 2:0 (21:18, 24:22)

Halbfinale

Spiel Tag Zeit Court Team 1 vs Team 2 Ergebnis
25 06.06.2021 11:00 1 Lorenz - Wüst(1) : Engelmann - Fust(9) 0:0 ()
26 06.06.2021 12:00 1 Just - Nissen(5) : Huster - Welsch(3) 0:0 ()

Platz 3

Spiel Tag Zeit Court Team 1 vs Team 2 Ergebnis
27 06.06.2021  14:00 1 Verlierer Spiel 25 : Verlierer Spiel 26 0:0 ()

Finale

Spiel Tag Zeit Court Team 1 vs Team 2 Ergebnis
28 06.06.2021  16:00 1 Gewinner Spiel 25 : Gewinner Spiel 26 0:0 ()

 

 

Deutschland - Smash Online-News

  Sonntag, 06. Juni 2021

  

Ostrava: Dollinger/Wickler auf Platz 9

Armin Dollinger und Clemens Wickler belegen beim Vier-Sterne-Weltserienturnier im tschechischen Ostrava den neunten Platz. Sie unterlagen im Achtelfinale den Polen Kantor/Losiak trotz guter Leistung mit 18:21 und 17:21.

In den Halbfinals des Männerturniers treffen die Niederländer Brouwer/Meeuwsen auf die Brasilianer Andre/Goerge und die Russen Krasilnikov/Stoyanovskiy auf die Tschechen Perusic/Schweiner.

Bei den Frauen setzten sich im Halbfinale Heidrich/Vergé-Dépré aus der Schweiz gegen die Kanadierinnen Pavan/Melissa mit 21:19 und 2:18 durch und die US-Amerikanerinnen Sponcil/Claes siegten gegen die Brasilianerinnen Barbara/Carol mit 21:15 und 21:16. Das Finale sieht also Heidrich/Vergé-Dépré gegen Sponcil/Claes.

 

 

Deutschland - Smash Online-News

  Samstag, 05. Juni 2021

  

U20-DM in Bochum: Erste Ergebnisse

Die Deutschen Beachmeisterschaften U20 finden 2021 vom 3. bis 6. Juni im Rahmen der Ruhr Games 21 in Bochum statt. Neben dem Hauptcourt im Ruhrstadion gibt es einen weiteren, dezentralen Standort auf der Anlage des Bluebeach.

Wohl keine Sportart verbindet man so sehr mit dem Sommer wie Beachvolleyball. Amtierende deutsche Meisterin der U20 ist unter anderem Paula Schürholz, die diesjährige Ruhr Games Botschafterin der Sportart Beachvolleyball und Teil des TalentTeam Ruhr. 

Hier die Ergebnisse der Gruppenspiele vom ersten Tag.

Mädchen

Gruppe A

Team 1 vs Team 2 Ergebnis
Hesse - Schürholz(1) : Heine - Wegrad(16) 2:0 (21:12, 21:10)
Geistlinger - Meyer(8) : Hänle - Stöckmann(9) 2:0 (21:18, 24:22)
Hesse - Schürholz(1) : Geistlinger - Meyer(8) 2:0 (21:9, 21:14)
Heine - Wegrad(16) : Hänle - Stöckmann(9) 0:2 (13:21, 12:21)

Gruppe B

Team 1 vs Team 2 Ergebnis
Busch - Winkler(2) : Darashkevich - Roßbach(15) 2:0 (21:18, 21:16)
Darowski - Dörschug(7) : Körber - Sambale(10) 2:1 (21:19, 18:21, 15:12)
Busch - Winkler(2) : Darowski - Dörschug(7) 0:2 (18:21, 28:30)
Darashkevich - Roßbach(15) : Körber - Sambale(10) 0:2 (15:21, 11:21)

Gruppe C

Team 1 vs Team 2 Ergebnis
Baker - Venghaus(3) : Dammer - Lukes(14) 2:1 (19:21, 21:17, 15:13)
Arnold - Stoof(6) : Hesse - Schäkel(11) 0:2 (14:21, 11:21)
Baker - Venghaus(3) : Hesse - Schäkel(11) 2:0 (21:16, 26:24)
Dammer - Lukes(14) : Arnold - Stoof(6) 2:0 (21:9, 21:16)

Gruppe D

Team 1 vs Team 2 Ergebnis
Prade - van der Veer(4) : Mohr - Rodenbüsch(13) 0:2 (20:22, 19:21)
Berndt - Mantsch(5) : Meiser - Ottens(12) 2:0 (21:12, 21:13)
Mohr - Rodenbüsch(13) : Berndt - Mantsch(5) 0:2 (13:21, 11:21)
Prade - van der Veer(4) : Meiser - Ottens(12) 2:0 (22:20, 21:19)

Achtelfinale

Spiel Tag Zeit Court Team 1 vs Team 2 Ergebnis
17 05.06.2021 10:00 2 Geistlinger - Meyer(8) : Körber - Sambale(10) 0:0 ()
18 05.06.2021 10:00 3 Busch - Winkler(2) : Hänle - Stöckmann(9) 0:0 ()
19 05.06.2021 10:00 4 Hesse - Schäkel(11) : Prade - van der Veer(4) 0:0 ()
20 05.06.2021 10:00 5 Mohr - Rodenbüsch(13) : Dammer - Lukes(14) 0:0 ()

Viertelfinale

Spiel Tag Zeit Court Team 1 vs Team 2 Ergebnis
21 <