Frauen · Männer

 

Deutsche Hochschulmeisterschaften

Interessant, wie Hochschulen manchmal Daten übermitteln. In den PDF waren oft Lücken:
2013 wurden nur zwei Platzierungslisten verbreitet, keinerlei Ergebnisse
(obwohl das Wort drüber stand …)
2011 wurden zwar zwei Übersichten mit präzisen Angaben erstellt,
der Leser muss allerdings raten, welche Übersicht
zu den Frauen und welche zu den Männern gehört …

 

Frauen

Jahr Datum Wo?   Meister/Platz 3 Platz 2 / 4 Ergebnisse
2018  30.7.-1.8. Uni Bayreuth Finale:
Platz 3:
WG Münster
WG Gießen
Uni Bayreuth
WG Halle
3:0
3:1
2017  17./18.6. Uni Gießen Finale:
Platz 3:
WG Köln
TU Dresden
WG Gießen
WG Regensburg
25:14, 25:19
29:27, 25:18
2016  18./19.6. Uni Paderborn Finale:
Platz 3:
WG Köln
WG Mainz
TU Dresden
WG Regensburg
25:17, 25:14
21:25, 26:24, 17:15
2015  20./21.6. TU München Finale:
Platz 3:
WG Köln
WG München
WG Regensburg
WG Potsdam
25:17, 25:19
25:18, 25:17
2014  05./06.7. Uni Paderborn Finale:
Platz 3:
WG München
WG Erlangen
WG Köln
TU Dresden
2:0
2:1
2013  31.5.-2.6. DSHS Köln Finale:
Platz 3:
1. WG Köln
3. WG Regensburg
2. WG München
WG Konstanz
Ohne Ergebnisangaben …
2011  25./26.6. TU Chemnitz Finale:
Platz 3:
TU Chemnitz
TU Dresden
WG Köln
WG Gießen
25:11, 25:20
27:25, 25:23
2010  26./27.6.  FU Berlin Finale:
Platz 3:
TU Chemnitz
WG Berlin
WG Köln
WG Mainz
26:24, 25:16
25:16, 25:20
2009  20./21.6.  Uni Mainz Finale:
Platz 3:
WG Hamburg
Heidelberg
WG Mainz
WG München
18:25, 25:18, 15:10
25:18, 25:23
2008  28./29.6.  Uni Regensburg Finale:
Platz 3:
WG Hamburg
WG München
WG Mainz
TU Chemnitz
22:25, 25:21, 15:9
25:23, 19:15, 15:10

 

 

 © 1999-2020 Smash Hamburg - Deutschlands Online Volleyball-Zeitung von Peter Neese und Dennis Wenzel