Frauen · Männer · MVPs

Frauen

Jahr Austragungsort Medaillen-Gewinner Platzierung DVV
2019 Polen/Slowakei/
Türkei/Ungarn
 1. Serbien
 3:2 (21:25, 25:21, 25:21, 22:25, 15:13) gegen
 2. Türkei
 3. Italien
 3:0 (25:23, 25:20, 26:24) gegen
 4. Polen
5. Platz
2017 Aserbeidschan/
Georgien
 1. Serbien
 3:1 (25:20, 25:22, 18:25, 25:18) gegen
 2. Niederlande
 3. Türkei
 3:1 (22:25, 25:21, 25:14, 25:8) gegen
 4. Aserbaidschan
8. Platz
2015 Niederlande/Belgien  1. Russland
 3:0 (25:14, 25:20, 25:20) gegen
 2. Niederlande
 3. Serbien
 3:0 (25:19, 25:17, 25:18) gegen
 4. Türkei
5. Platz
2013 Deutschland/Schweiz

Finale: 1 Schiri
Heike Kraft

 1. Russland
 3:1 (25:23, 23:25, 25:23, 25:14) gegen
 2. Deutschland
 3. Belgien
 3:2 (23:25, 25:21, 28:26, 21:25, 15:11) gegen
 4. Serbien
2. Platz
2011 Italien/Serbien  1. Serbien
 3:2 (16:25, 25:20, 19:25, 25:20, 15:9) gegen
 2. Deutschland
 3. Türkei
 3:2 (25:21, 15:25, 25:27, 25:19, 15:10) gegen
 4. Italien
2. Platz
2009 Polen  1. Italien
 3:0 (25:16, 25:19, 25:20) gegen
 2. Niederlande
 3. Polen
 3:0 (25:16, 25:19, 25:23) gegen
 4. Deutschland
4. Platz
2007 Belgien/Luxemburg  1. Italien
 3:0 (26:24, 25:18, 25:21) gegen
 2. Serbien
 3. Russland
 3:1 (21:25, 25:22, 25:14, 25:20) gegen
 4. Polen
6. Platz
2005 Kroatien  1. Polen
 3:1 (25:23, 27:25, 21:25, 25:18) gegen
 2. Italien
 3. Russland
 3:0 (25:20, 25:10, 25:21) gegen
 4. Aserbaidschan
11. Platz
2003 Türkei  1. Polen
 3:0 (25:17, 25:14, 25:17) gegen
 2. Türkei
 3. Deutschland
 3:2 (25:20, 25:15, 24:26, 23:25, 18:16) gegen
 4. Niederlande
3. Platz
2001 Bulgarien  1. Russland
 3:2 (21:25, 25:23, 25:23, 18:25, 15:6) gegen
 2. Italien
 3. Bulgarien
 3:1 (25:23, 22:25, 25:21, 25:21) gegen
 4. Ukraine
9. Platz
1999 Italien  1. Russland
 3:0 (25:18, 25:19, 25:12) gegen
 2. Kroatien
 3. Italien
 3:0 (25:20, 25:22, 25:19) gegen
 4. Deutschland
4. Platz
1997 Tschechische Republik  1. Russland
 3:0 (15:7, 15:12, 15:9) gegen
 2. Kroatien
 3. Tschechische Republik
 3:0 (15:13, 15:10, 15:7) gegen
 4. Bulgarien
9. Platz
1995 Niederlande  1. Niederlande
 3:0 (15:7, 15:13, 15:2) gegen
 2. Kroatien
 3. Russland
 3:0 (15:6, 15:2, 15:10) gegen
 4. Deutschland
4. Platz
1993 Tschechische Republik  1. Russland
 3:0 (17:15, 15:3, 15:6) gegen
 2. Tschechoslowakei
 3. Ukraine
 3:2 (15:17, 15:8, 15:6, 17:615) gegen
 4. Italien
5. Platz
1991 Italien  1. Russland
 3:0 (15:4, 15:2, 15:3) gegen
 2. Niederlande
 3. Deutschland
 3:1 (9:15, 15:8, 15:7, 15:10) gegen
 4. Italien
3. Platz

 

Jahr Austragungsort Medaillen-Gewinner Platzierung DVV Platzierung DSVB
1989 BRD  1. Russland
 3:1 (8:15, 16:14, 15:13, 15:13) gegen
 2. DDR
 3. Italien
 3:0 (15:5, 15:6, 15:3) gegen
 4. Rumänien
6. Platz 2. Platz
1987 Belgien  1. DDR
 3:2 (8:15, 15:9, 18:20, 15:9, 15:11) gegen
 2. Russland
 3. Tschechoslowakei
 3:0 (15:10, 15:10, 15:12) gegen
 4. Bulgarien
9. Platz 1. Platz
1985 Niederlande  1. Russland (5 Siege, Gruppe der besten Sechs)
 2. DDR (4 Siege)
 3. Niederlande (3 Siege)
 4. Tschechoslowakei  (2 Siege)
 5. Italien  (1 Sieg)
 6. BRD  (0 Siege)
6. Platz 2. Platz
1983 DDR  1. DDR (5 Siege, Gruppe der besten Sechs)
 2. UdSSR (4 Siege)
 3. Ungarn (3 Siege)
 4. Bulgarien (2 Siege)
 5. BRD  (1 Sieg)
 6. Rumänien (0 Siege)
5. Platz 1. Platz
1981 Bulgarien  1. Bulgarien (5 Siege, Gruppe der besten Sechs)
 2. UdSSR (4 Siege)
 3. Ungarn (3 Siege)
 4. DDR (2 Siege)
 5. Polen (1 Sieg)
 6.Tschechoslowakei (0 Siege)
10. Platz 4. Platz
1979 Frankreich  1. UdSSR (5 Siege, Gruppe der besten Sechs)
 2. DDR (4 Siege)
 3. Bulgarien (3 Siege)
 4. Ungarn (2 Siege)
 5. Rumänien (1 Sieg)
 6. Niederlande (0 Siege)
9. Platz 2. Platz
1977 Finnland  1. UdSSR
 3:0 (15:1, 15:2, 15:13) gegen
 2. DDR
 3. Ungarn
 3:2 (16:14, 10:15, 15:9, 5:15, 15:9) gegen
 4. Polen
8. Platz 2. Platz
1975 Jugoslawien  1. UdSSR (5 Siege, Gruppe der besten Sechs)
 2. Ungarn (4 Siege)
 3. DDR (2 Siege)
 4. Bulgarien (2 Siege)
 5.Tschechoslowakei (2 Siege)
 6.Polen (0 Siege)
10. Platz 3. Platz
1971 Italien  1. UdSSR (5 Siege, Gruppe der besten Sechs)
 2. CSSR (4 Siege)
 3. Polen (3 Siege)
 4. Bulgarien (2 Siege)
 5. Ungarn  (1 Sieg)
 6. DDR  (0 Siege)
10. Platz 6. Platz
1967 Türkei  1. UdSSR (7 Siege, Gruppe der besten Acht)
 2. Polen (6 Siege)
 3. CSSR (5 Siege)
 4. DDR (4 Siege)
 5. Ungarn (3 Siege)
 6. Bulgarien (2 Siege)
 7. Niederlande (1 Sieg)
 8. Israel (0 Siege)
10. Platz 4. Platz
1963 Rumänien  1. UdSSR (7 Siege, Gruppe der besten Acht)
 2. Polen (6 Siege)
 3. Rumänien (5 Siege)
 4. DDR (4 Siege)
 5. Bulgarien (3 Siege)
 6. Tschechoslowakei (2 Siege)
 7. Ungarn (1 Siege)
 8. Jugoslawien (0 Siege)
11. Platz 4. Platz
1958 Tschechoslowakei  1. UdSSR (7 Siege, Gruppe der besten Acht)
 2. CSSR (6 Siege)
 3. Polen (5 Siege)
 4. Rumänien (4 Siege)
 5. Bulgarien (3 Siege)
 6. Ungarn (1 Sieg)
 7. Jugoslawien (1 Sieg)
 8. DDR (1 Sieg)
10. Platz 8. Platz
1955 Rumänien  1. CSSR (5 Siege, Gruppe der besten Sechs)
 2. UdSSR (4 Siege)
 3. Polen (3 Siege)
 4. Rumänien (2 Siege)
 5. Bulgarien (1 Sieg)
 6. Ungarn (0 Siege)
... ...
1951 Frankreich  1. UdSSR (3 Siege, Gruppe der besten ´Vier)
 2. Polen (2 Siege)
 3. Jugoslawien (1 Sieg)
 4. Frankreich (0 Siege)
... ...
1950 Bulgarien  1. UdSSR (5 Siege, Gruppe der besten Sechs)
 2. Polen (4 Siege)
 3. CSSR (3 Siege)
 4. Bulgarien (2 Siege)
 5. Rumänien (1 Sieg)
 6. Ungarn (0 Siege)
... ...
1949 Tschechoslowakei  1. UdSSR (6 Siege, Gruppe der besten ´Sieben)
 2. CSSR (5 Siege)
 3. Polen (4 Siege)
 4. Rumänien (3 Siege)
 5. Frankreich (2 Siege)
 6. Ungarn (1 Sieg)
 7. Niederlande (0 Siege)
... ...

 

 © 1999-2020 Smash Hamburg - Deutschlands Online Volleyball-Zeitung von Peter Neese und Dennis Wenzel