Smash Award 2017 für FISCHBEK DYNAMITES

Für besondere Verdienste um den Hamburger Volleyball

Seit 1999 verleiht Hamburgs Volleyball -Magazin "Smash Online" in unregelmäßigen Abständen einen Ehrenpreis.
Der "Smash Award für besondere Verdienste um den Hamburger Volleyball" wird als ehrendes Dankeschön
an eine Person oder Gruppe des Hamburger Volleyballgeschehens verliehen.

für besondere Verdienste um den Hamburger Volleyball

FISCHBEK DYNAMITES

Am Samstag, dem 11. März 2017 wurden im Rahmen des Drittligaspiels des SC Alstertal-Langenhorn die FISCHBEK DYNAMITES mit dem „Smash Award für besondere Verdienste um den Hamburger Volleyball“ ausgezeichnet.

In Vertretung des erkrankten Smash-Hamburg-Herausgebers Peter Neese betonte SCALA1-Cheftrainer Jan Maier in einer kurzen Laudatio: „Die FISCHBEK DYNAMITES sind seit Jahrzehnten für unseren Lieblingssport engagiert. Ohne die DYNAMITES wäre Bundesliga-Volleyball in Fischbek nicht zu organisieren gewesen. Und glücklicherweise sind sie immer noch bereit, jederzeit nach Möglichkeit zu helfen, wie man zum Beispiel am heutigen Hallensprecher Georg Bücking und an DJ Florian Schefe sehen kann.“

Für Georg Bücking begann die Geschichte der DYNAMITES im Oktober 1991. „Da hat der TV Fischbek sein erstes Heimspiel in der 2. Bundesliga gehabt und es haben sich die Wurzeln der FISCHBEK DYNAMITES gebildet.“ Schnell bildete sich ein sehr familiäres Team ohne zwingende Altersvorgabe, von 7 – 70 Jahren war alles dabei.

Der so entstandene Fan-Club wurde aufgrund der organisatorischen Probleme in den Spielhallen schnell auch zum Helfer-Team des TV Fischbek. Nicht nur das Spielfeld wurde aufgebaut, auch mobile Tribünen in die Halle transportiert, ein Ordnerdienst und ein Verkaufsstand organisiert und das Ganze nach dem Spiel natürlich wieder abgebaut. Mehr als zwanzige Jahre wurde so bei jedem Heimspiel ein ganzer Wochenendtag von früh bis spät „geopfert“. Sportliche Highlights waren sicher die Ausrichtung der DVV-Pokalendrunde in der Sporthalle Wandsbek und die Teilnehme ihres Teams an weiteren Endrunden in anderen Städten.

Natürlich blieb es nicht aus, dass die Fans auch mit zu den Auswärtsspielen fuhren und mit Gesang, rhythmischem Klatschen und diversen Trommeln ihr Team unterstützten. Einer der schönsten Nebeneffekte ihres Hobbys waren die Freundschaften mit den Fans anderer Vereine. Insbesondere mit den Fans des SCU Emlichheim sowie mit den „Critters“ vom USC Münster fanden viele gemeinsame Aktionen statt, man traf sich zum Grillen oder auch zum St. Pauli-Bummel.

Im Mai letzten Jahres hörten die Fischbek Dynamites nach Saisonende auf, das Bundesligateam des TV Fischbek zu unterstützen. Das Nachfolgekonstrukt von VT Aurubis Hamburg konnte die ehrenamtlich engagierten "Volleyballverrückten" nicht überzeugen. Das Team half als Freundschaftsdienst beim Rallycross auf dem Estering. Doch so ganz vom Volleyball kam der Fankreis nicht los. Mehrmals in dieser Saison wurden Heimspiele des SC Alstertal-Langenhorn in der Dritten Liga Nord besucht und Georg Bücking sowie Florian Schefe sprangen gerne auch als Hallensprecher und DJ ein.


Foto: Christel Opitz-Lüders

So war der Heimsieg des SC am Samstag ein gelungener Auftakt für die anschließende Ehrung. Die war als Überraschung geplant, den DYNAMITES wurde gesagt, SIE sollten jemand anders ehren. Und auch das klappte. Georg Bücking war leicht perplex, aber sehr erfreut: „Da habt ihr uns ja schön an der Nase herumgeführt! Aber vielen Dank, diese Ehrung freut uns sehr!“

 

 © 1999-2015 Smash Hamburg - Deutschlands Online Volleyball-Zeitung von Peter Neese und Dennis Wenzel